Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Hämostase und Thromozyten

No description
by

tim hartmann

on 14 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Hämostase und Thromozyten

Thrombozyten und primäre Hämostase
Gefäßverletzung
Zellulärer Mechanismus
Voraktivierung der Thrombozyten durch Adhäsion an subendotheliale Matrix
--> Ausschüttung von granulären Inhaltsstoffen
--> endgültige und irreversible Aktivierung
--> Verformung und Quervernetzung der Thrombozyten im weißen Thrombus

§3 Mechanismen der Blutgerinnung
1. Vaskulärer -
2. Zellulärer -
3. Plasmatischer Mechanismus
--> Laufen immer gemeinsam ab
BS 2 Dr. Fischer
Tim Hartmann
Gefäßverletzung
Thrombozyten: Inhaltsstoffe, Rezeptoren
Thrombozytenadhäsion/-aggregation
Plättchen-Inhibitoren
Thrombozytenaggregation

Formveränderung: Pseudopien, von flach zu rund
Konformationsänderung des GP 2b/3a
Freisetzung von Inhaltsstoffen aus Granula
Sekretion von TXA2 und PAF
Einbau neg. geladener Phospholipide
Thrombozyten:
Inhaltstoffe, Rezeptoren
flache, kernlose Abschnürungen von Megakaryotzen Durchmesser: 2-3 mikrometer
aktiver Kollagenrezeptor (Ia/IIa und GP VI)
vWF-Rezeptor (GP Ib/IX/V)
GP 2a/3b
Lamininrezeptor
Fibronektinrezeptor
Granula der Thrombozyten
dichte Granula:
Moleküle, die weitere Plättchen aktivieren (ADP, Serotonin)
Kalzium für plasmatische Gerinnung
alpha-Granula:
Proteine wie Fibrinogen und andere Gerinnungsfaktoren, vWF,
lysosomale Granula
Hydrolytische Enzyme
Adenosindiphosphat
(
ADP
) aktiviert den GP2b/3a Rezeptor
Ausschüttung von ADP und Bindung an thrombozytäre ADP-Rezeptoren.
--> Intrazelluläre Signaltransduktion führt zur Aktivierung eines Fibrinogenrezeptors (GP2b/3a)
--> Wichtige Rolle für Aggregation der Thrombozyten untereinander
Serotonin
, von Thrombozyten ins Blut entlassen, sorgt für weitere Aktivierung der Thrombozyten und Vaskonstriktion
Thromboxan
(
TXA2
), gleiche Wirkung wie Serotonin, Möglichkeit der Hemmung duch Acetylsalicylsäure

Plättcheninhibitoren

Thrombozytenaggregation wird von intakten Endothelzellen normalerweise durch Prostaglandin PGI-2 unterdrückt
Acetylsalicylsäure hemmt die Cyclooxygenase (COX)
NO

Quelle: http://radiologie.charite.de/images/61882/thrSpurium.jpg
Medi-Learn Biochemie 6 3.Auflage
Quelle: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/c3/Thrombocyteaggregation.jpg
hTtp:wikimedia.org/wiki/File:Thrombocyteaggregation
Thrombozytenadhäsion
Full transcript