Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Motorische Entwicklung im Lebenslauf

No description
by

Justus-von-Liebig- Gymnasium

on 26 September 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Motorische Entwicklung im Lebenslauf

Motorische Entwicklung im Lebenslauf
Gliederung
1. Allgemeines
2. Säuglingsalter
3. Kleinkindalter
4. Vorschulalter
5. Frühes Schulkindalter
6. Spätes Schulkindalter
7. Pubeszenz
8. Adoleszenz
9. Erwachsenenalter
10.Lernzielkontrolle
11.Quellen
Säuglingsalter (Geburt- 1.Lj)
Allgemeines


Teilaspekt der Ontogenese

Wachstum, Reifung, Lernen und Sozialisation
Kleinkindalter (2.-3.Lj)
Gehen, Laufen, Hüpfen, Schieben, Ziehen

konditionelle und koordinative Fähigkeit kaum entwickelt

im aeroben Bereich sehr leistungsfähig

frühes Schulkindalter (6./7.-10. Lj)
angeborene überlebenswichtige Reflexe

Handgreif- und Labyrinthstellreflex

Steigerung der Körpergröße und des Körpergewichts

Vorschulalter (ca. 4.-6. Lj)
schnelle Fortschritte in der motorischen Fähigkeit

Koordination beim Werfen, Springen, Fangen

Leistungsunterschiede zwischen Mädchen und Jungen

verbesserte aerobe Ausdauer und Reaktionsschnelligkeit
spätes Schulkindalter (10. Lj - Pubertät
Phase der besten motorischen Lernfähigkeit in der Kindheit

hohe beherrschte Mobilität

weitere Fortschritte bei Kraft und Schnelligkeit

Koordinative Fähigkeit : Lernen auf Anhieb
Fortschritte bei allen Bewegungsformen

Beginn des goldenen Lernalters

konditionelle Fähigkeiten:
Kraft keine Entwicklung
Aerobe Ausdauer & Schnelligkeit erhöhte Zuwachsraten
Beweglichkeit sportartenspezifisch trainieren
PUBERTÄT
Zunahme an Muskelmasse um ca. 5%♀ bzw. 10%♂

==> Verbesserte anaerobe Arbeitsfähigkeit

Problem: Biologisches Alter ≠ Kalendarisches Alter

Pubeszenz
(♀11.-14. Lj ♂13.-15. Lj)


• Abnahme der koordinativen Leistungsfähigkeit ( Schlechteres Last-Kraft-Verhältnis)

• auch Verschlechterung der Beweglichkeit bei Nichtsportlern

• Testosteronbedingte starke Zuwachsrate der Kraft

• höchste Steigerungsrate der aeroben Leistungsfähigkeit
Größen- & Gewichtszunahme von bis zu 10cm bzw. 9.5kg pro Jahr
Adoleszenz
(♀13.-16./17. Lj ♂14.-18.-19. Lj)
•außerordentliche Zuwachsrate im koordinativ-technischen Bereich

erneut hohe Zuwachsraten der Maximalkraft, Schnelligkeit ( besonders bei Jungen)

trotzdem noch gute Lernfähigkeit

ausgeglichene Körperproportionen, stabilisierte Psyche und erhöhte Intellektualität
==> Adoleszenz 2. goldenes Lernalter

Erwachsenenalter
frühes Erwachsenenalter(18./20-30./35. Lj) → Höchstleistungsalter

mittleres Erwachsenenalter(30./35.-45./50. Lj) → Leistungsfähigkeit nimmt um 1% im Jahr ab

späteres Erwachsenenalter(45./50.-60./70. Lj) → verstärkte motorische Leistungsminderung

spätes Erwachsenenalter( ab dem 60./70. Lj) → stark vermindertes Bewegungsbedürfnis, nachlassende Elastizität und schwindende Fähigkeit zur Simultankombination
LERNZIELKONTROLLE
Beschreiben Sie die Unterschiede in der motorischen Entwicklung nach Eintritt der Pubertät

Nennen Sie einige Reflexe, die bei der Geburt eines Kindes für das Überleben von Bedeutung sind

Charakterisieren sie das Kleinkindalter
Quellen
http://www.spowi.uni-jena.de/iswmedia/-p-843.pdf?rewrite_engine=id

Leistungskurs Sport A.Weineck, J.Weineck, K.Watzinger Band III 7.Auflage 2010 S.29-48

http://docplayer.org/34949265-Die-motorische-entwicklung-im-lebenslauf.html

https://prezi.com/mpo_lsvah_vz/motorische-entwicklung-im-lebenslauf/

Full transcript