Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

TextGrid Version 1.0

No description
by

Mirjam Blümm

on 19 October 2011

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of TextGrid Version 1.0

ca. 450 Kodizes auf 25 Standorte weltweit verteilt

ca. 400 davon in Trier (Stadtbibliothek & Bischöfliches Priesterseminar)

Ende 14. Jh. verfügte die Abtei über ca. 225 Kodizes.






Bibliothekskatalog von 1530 listet insgesamt 1.677 Werke, darunter 639 Handschriften, auf.









etwa 100 Kodizes nicht im Katalog aufgeführt, doch zweifelsfrei vorhanden
Projektpartner
TextGrid Laboratory
Einstiegspunkt in die Virtuelle Forschungsumgebung
macht vorhandene sowie neue Werkzeuge und Services in einer Software verfügbar
wird kontinuierlich weiterentwickelt
TextGrid Repository
Fachwissenschaftliches Langzeitarchiv, in eine Grid-Infrastruktur eingebettet
garantiert langfristige Verfügbarkeit und Zugänglichkeit der geistes-wissenschaftlichen Forschungsdaten (DFG - Gute wissenschaftliche Praxis) sowie eine optimale Vernetzung
Virtuelle
Forschungsumgebung

Weitere Entwicklungen
Innerhalb der Projektlaufzeit
(bis Mai 2012):

Was ist TextGrid?
Konsortium
Anwendungsfälle
Editoren und Werkzeuge
Komponenten der Infrastruktur
XML-Editor
Text-Bild-Link-Editor
Wörterbuch-Recherche
Nutzer-/Projektverwaltung
Navigator
Recherchetool
Metadaten-Editor
Aggregationen
Revisionen
Import / Export
Publizieren (im Rep.)
Philologie: Integration von LEXUS und COSMAS
Text-Text-Link Editor
Publikation: XML Print (DFG-Projekt), Web Preview
Workflow-Tool
Schrifterkennung von Fraktur: Erweiterung OCRopus
Kollationierung: CollateX
Kunstgeschichte: Integration von Digilib
Klassische Philologie: Glossen-Editor
Musikwissenschaft: Noten-Editor
TextGrid: Mitglied im D-Grid Verbund
(= fünf akademische Community-Projekte)
Blumenbach-Online
Digitale Bibliothek
Hybrid-Edition von Theodor Fontanes Notizbüchern
Forschungsverbund mit dem Ziel, den Zugang und den Austausch von Informationen in den Geistes- und Kulturwissenschaften mit Hilfe moderner Informationstechnologie (Grid) zu unterstützen
internetbasierte Plattform, die Wissenschaftlern Werkzeuge und Dienste für die Auswertung von textbasierten Daten in unterschiedlichen digitalen Archiven bietet
Zusammenarbeit in einer verteilten, sicheren, flexiblen und erweiterbaren Forschungsumgebung und gemeinsame Nutzung von Werkzeugen, Daten und Methoden
1. Phase: 2006-2009
2. Phase: 2009-2012
Fiedellieder von
Theodor Storm
Virtuelles Skriptorium
StB Trier: Hs. 36 8°
„Liber promissionum et praedicationum Dei“
Quodvultdeus, (719 n. Chr.)
StB Trier: Hs. 31 8° -
Trierer Apokalypse (9. Jh.)
StB Trier: Hs. 1108/55 4°
Fabeln des Äsop
Gent, Rijksuniversiteit: Hs. 241
Hildegard von Bingen - „Liber divinorum operum“
PsB Trier:
Hs. 8
Decretum Gratiani
PsB Trier:
Hs. 91
Decretum Gratiani
Gebrauchsfassung
PsB Trier:
Hs. 9
Decretum Gratiani
Alphabetisierte Ausgabe des Petrus de Braco
StB Trier: Hs. 805/5 8°
Williram von Ebersberg: Hoheliedkommentar (12. Jh.)
Aus dem Bestand der Bibliothek von
St.Matthias
Ziel des Projekts
Kooperationsprojekt
zwischen der Stadtbibliothek
und dem
der Universität Trier
gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft
St. Matthias
Virtuelles Skriptorium – St. Matthias
überlieferten Bestand an Handschriften aus St. Matthias zu digitalisieren
und damit die
Virtuelles Skriptorium – St. Matthias
mittelalterliche Bibliothek virtuell zu rekonstruieren
Zuschlag bei 670 Reichsmark
Bildquelle: Universitätsbibliothek Heidelberg
Auktion
darunter 67 Notizbücher (Nr. 507 bis 511)
Versteigerung
9. Oktober 1933
für die Staatsbibliothek zu Berlin
je etwa
100 - 150
Seiten
Notizbuch C4
© Staatsbibliothek
zu Berlin
~ 1859 bis Ende
der 1880er Jahre
Format
17 x 10 cm
fadengebundene
Pappbändchen
Fontanes Nachlass
von
Mark Brandenburg
Reisen
Deutschland
Schweiz
Schlesien
Italien
Dänemark
Böhmen
Frankreich
Bildquelle: Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
Theodor Fontanes Notizbücher:
Ideen- und Stoffsammlung für
anschließende Projekte...
Zeichnungen von Friedhöfen, Grabdenkmälern, Kirchen und Schlössern
Entwürfe zu Romanen und Gedichten

Beschreibungen zu Kunstwerken

eingeklebtes Kartenmaterial und Zeitungsausschnitte

Briefkonzepte und Tagebuchaufzeichnungen

Vorarbeiten zu Rezensionen
Exzerpte von Büchern und Inschriften

Skizzen von Übersichtsplänen

Mitschriften zu Vorträgen

Notizen zu Gesprächen von Mitreisenden

...
nur gelegentlich für die wissenschaftliche Arbeit ausgewertet

bislang keine Rezeption der Notizbücher als „Werk“
Gründe für eine Edition von Fontanes Notizbüchern
letztes noch unveröffentlichtes Textkorpus

nur wenige Teilpublikationen
Förderung:
Projektdauer:
vollständige und kommentierte Ausgabe der Notizbücher als kombinierte Buch- und elektronische Ausgabe
Projekt

Theodor Fontanes Notizbücher

Hybrid-Edition
Editionsteam:
Gesamtleitung: Dr. Gabriele Radecke
Informationswissenschaft: Dr. Heike Neuroth
Mitarbeiter/innen: Martin de la Iglesia, Alexander Jahnke,
Felix Lohmeier und Judith Michaelis
Verlag de Gruyter
Virtuelle Forschungsumgebung
3 Jahre
Deutsche Forschungsgemeinschaft
Johann Friedrich Blumenbach - online
Langzeitprojekt im Rahmen des Akademienprogramms der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften
Beginn 2010
geplante Laufzeit: 15 Jahre
Thorben Wengert / pixelio.de
Ziel: nachhaltige Grid-Infrastruktur in Deutschland

März 2009: Zusammenschluss zu WissGrid
Arbeitsgruppen des Projekts
drei institutionelle Träger
Johann Friedrich Blumenbach
Ziel des Projektes
Gegenstand der Edition
wissenschaftliche Texterschließung
erhaltene naturhistorische Sammlungsobjekte: > 6.000
2D Digitalisierung
der Sammlungsobjekte und Etiketten
3D Digitalisierung der Sammlungsobjekte
und historischer Etiketten
Gesamtansicht Modelledition
Musikwissenschaftliches
Seminar
Hochschule für Musik Detmold
Lippische
Landesbibliothek
Detmold
Gemeinschafts-
projekt

für Bariton, Violine und Klavier
1. Printausgabe der Lieder
Carl Louis Bargheer
Beteiligte Studenten:
Ran Mo, Andreas Fukerider,
Agnes Seipelt, Joachim Iffland,
Kostadin Delinikolov
studentische
Arbeitsgruppe
als ideale
das Märchen "Das Sonnenkind"
Ferdinand Röse (1815-1859)
Bildquelle: Rolf van Melis / pixelio.de
Fiedellieder
des mit Brahms befreundeten Geigers
Carl Louis Bargheer
(1831–1902)

Hybrid-Ausgabe
stellt ihre Quellen zur Verfügung
2. umfangreiche digitale Edition mit digitalem Kritischen Bericht und Informationen zum Umfeld und zur Genese der Stormschen Texte und der Musik
3. Präsentionskonzert mit Aufzeichnung der Lieder, die dann als Klangbeispiele mit in die digitale Edition aufgenommen werden sollen
1. Seite der Reinschrift der Fiedellieder von Carl Louis Bargheer
Mit Hilfe des Text-Bild-Link-Editors von TextGrid werden die Illustrationen aus der Vorlage mit den entsprechenden Textstellen der Übertragung verlinkt.
die Varianten der verschiedenen Fassungen werden in einer Codierung nach MEI (Music Encoding Initative) eingebunden
erlaubt Darstellung und Eingabe von Varianten innerhalb einer Musikcodierung
für TextGrid entwickelt (nicht in Version 1.0 verfügbar)
Workshop am 13. Juli 2011
der Text- und Musikteile der Edition
gefördert vom
Exemplarische Umsetzung
am Beispiel von Blumenbachs
Dissertationsschriften
Projektphase Modelledition
Lippische Landesbibliothek Detmold, Mus-h 1 B5
virtuelle Forschungsumgebung (VRE)
Vorlage: Lippische Landesbibliothek Detmold
veröffentlicht in:
Der deutsche Pilger durch die Welt: ein lustiger u. lehrreicher Volkskalender für alle.
Hrsg. von einer Gesellschaft von Gelehrten u. Schriftstellern, Stuttgart: Halberger, Jg. 4 (1845), S. 57-89
Bildquelle: Gerd Altmann/DocBarc / pixelio.de
Dozenten: Stefanie Rauch, Joachim Veit
Beratung & Unterstützung TextGrid:
Julian Dabbert
Diese wird später durch die
- in einem DFG-Projekt entwickelte - Software Edirom mit einer taktweisen Konkordanz der Quellenfaksimiles verbunden und damit eine einzigartige Transparenz der Edition geschaffen.
XML-Datei mit dem Variantenverzeichnis
ursprüngliche Version von Lied 1 mit Überklebungen und Bleistiftnachträgen
spätere
Reinschrift
Detail der
separaten Solostimme,
in der Bleistifteinträge erkennbar sind
Manuskripte
der Lieder
(Mus-h 1 B5)
Lippische Landes-
bibliothek Detmold
TextGrid als Kollationstool
MEI-Werte zur markierten blauen Note
ursprüngliche Version
= blau
Reinschrift
= grün
Änderungen
= rot
können direkt verändert werden
(Änderungen werden unmittelbar im Notenbild sichtbar)
Noteneditor
MEI-Score-Editor (MEISE)
Notizbuch A3, Blatt 31:
Das ehemalige Schloss Oranienburg (1861)
© Staatsbibliothek zu Berlin, Handschriftenabteilung
Quelle: levis / pixelio.de
Datenbestand
Literatur
Geschichte
Nachschlagewerke
1 Text
[16.215.954 Bytes]
12 Texte
[8.328.475 Bytes]
Kulturgeschichte
Märchen
693 Texte
[1.020.041.329 Bytes]
27 Texte
[710.598.424 Bytes]
Philosophie
248 Texte
[334.350.186 Bytes]
14 Texte
[130.175.636 Bytes]
113 Texte
[86.652.926 Bytes]
58 Texte
[61.301.043 Bytes]
Kunst
Musik
81 Texte
[97.994.589 Bytes]
20 Texte
[47.922.531 Bytes]
Naturwissenschaften
Soziologie
Quelle: Bettina Stolze / pixelio
Quelle: tommyS / pixelio
Quelle: Dietmar Böhmer / pixelio
Quelle: *Clam* / pixelio
Quelle: Markus Wegner / pixelio.de
Editura
TextGrid
Lizenz
Creative Commons
Licence
“by”
Version 3.0
TextGrid
TextGrid
Benutzer
Wikimedia
gemeinsame
Arbeitsplattform
zur Vorbereitung
Johann Wolfgang Goethe
Faust. Eine Tragödie
Beispiel
Zueignung (1797)

Vorspiel auf dem Theater (1790 – 1799)

Prolog im Himmel (~ 1800)

Faust. Der Tragödie erster Teil (1797 – 1806)

Faust. Der Tragödie zweiter Teil (1825 – 1831)
Daten des Literaturordners
Rekursive Verwendung eines Tags zur Kodierung von Strukturelementen
+ Layout-bezogene Auszeichnungen
Überführen in eine <teiCorpus>-Struktur
alle Texte
eines Autors
in einer Datei
Die Räuber
Kabale und Liebe
Wallenstein
Maria Stuart
...

Ode an die Freundschaft
Die Bürgschaft
Das Lied von der Glocke
Der Ring des Polykrates
...

Über Anmut und Würde
Über das Erhabene
...
Manuelle
Auszeichnung
der Werkebene
Aufsplitten der
Textdateien in
einzelne Werkdateien
Umwandeln der Kodierung nach TEI P5
Ausgangsformat
Trans-formation
TEI P5
Metadaten
Textdatei
Katalogdatei
Quelle
Text
Linkliste
Extrahierte Metadaten im TEI-Header
Ausgangs-struktur
Portalansicht
Suche
Browsing
Weiterverarbeitung im TextGridLab
Virtuelles Skriptorium St. Matthias
TextGridRep: Content
TextGridLab: Text-Bild-Link-Editor
© 2011 TextGrid
Mirjam Blümm
Ralf Stockmann (Blumenbach)
Präsentation:
Full transcript