Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Australia

PR Markt der Welt
by

Sophie Marais

on 25 February 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Australia

Public Relations in
... ... Australia Fazit Video mit Nick Baker, Exceutive Gerneral Manager of Marketing Universität Erfurt
Philosophische Fakultät
Seminar für Kommunikationswissenschaft
International Public Relations I
Dozent: Dr. Volker Stoltz
Wintersemester 2012/13 Sophie Köhler
B.A. Staatswissenschaften (VWL) / Kommunikationswissenschaften (3/3)
sophie.koehler.01@uni-erfurt.de
Matrikel: 32312 "Advance Australia" Staatsform: parlamentarische Monarchie
Staatsoberhaupt: Königin Elisabeth II.
Regierungschef: Premierministerin Julia Gillard
Amtssprache: Englisch [79.1% der Bevölkerung]
Hauptstadt: Canberra
Währung: Australischer Dollar [AUD]

Fläche: 7.692.030 km²
Einwohnerzahl: 22.485.300
Bevölkerungsdichte: 2,9 Einwohner pro km² [Schreite voran, Australien] [kleinster Kontinent und 6. größtes Land auf der Welt] Gesellschaftsabbild Wissenswertes über Australien Medien:

TV-Markt
- Duopol zwischen NewsCorp (Rupert Murdoch) und Fairfax
Group

Printmedien
- Duopol zwischen NewsCorp und Fairfax Group
- höchste Auflagenzahlen pro Kopf weltweit

Internet
- weltweit 1. Land mit Internet-Filtern für alle Internet-
Provider
Sport:
bedeutender Teil australischer Kultur
(Klima geeignet für Outdoor-Aktivitäten)
Rugby und Australian Football Religion:

Primärglaubensrichtung: Christentum (> 50%)
sehr individualistisch geprägte Gesellschaft

Landwirtschaft:

Landwirtschaft = wichtiger Wirtschaftsfaktor
Exportland für Primärprodukte
80 % der landwirtschaftlichen Produktion werden exportiert
führend in der Produktion von Wolle
(29 % am Weltanteil) Wirtschaft:

Bruttosozialprodukt: 40.000 US$ pro Kopf
Vergangenheit: regulierte Volkswirtschaft
Gegenwart: dereguliert und privatisiert
3. Platz beim Index für Wirtschaftliche Freiheit
seit 70er Jahren: OECD-Mitglied

mehr als 90 % der Weltproduktion an Opal
(v.a. in der Stadt Coober Pedy)
Wirtschaftszweige: Tourismus, Landwirtschaft
Rohstoffindustrie,
Dienstleistung Gliederung 1 Gründe für Australien

2 Analyse des PR-Marktes Australien

2.1 Status von PR (Geschichte und Entwicklung)
2.2 Marktspezifika
2.3 Stand der Ausbildung
2.4 PR Organisationen und ihre Aufgaben
2.5 Akzeptanz von PR
2.6 Formen der PR
2.7 Nachfrage nach PR Leistungen
2.8 PR Auftragnehmer

3 Fazit und Ausblick

4 Quellen 1 Gründe für Australien persönlicher Bezug zu Australien durch einjährigen
Aufenthalt

Interesse an Wissenswertem über Geschichte,
Gesellschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik

Australienerfahrung verbunden mit eigenem Studium-
Entstehung der Themenwahl PR-Analyse Australiens 2 Analyse des PR-Marktes
Australien 2.1 Status von PR (Geschichte und Entwicklung) Geschichte 1) Wechsel von Politik zu PR-Beratung durch Eric White

1947: 1. PR-Beratung Eric White and Associates (EWA)
Gründer: Eric White (ehemaliger Pressesekretär für früheren Primeminister Sir
Robert Menzies)

--> Folge: Agentur erhielt Vielzahl von Aufträgen von der Liberal Party in
Australien

1950: EWA größtes Beratungsunternehmen in Australien
(Filialien in Sydney und Melbourne)


Sydney Morning Herald: " White was for almost two decades the doyen of
Australian public relations" 2) Umbruchsituation durch ökonomische Veränderung

1957: Einstellung der Tageszeitung „The Argus“

--> Folgen:

Umdenken bei Journalisten
Suche neuer Beschäftigungsmöglichkeit
(PR-Arbeit als mögliches Arbeitsfeld)

1961: Entstehung neuer EWA-Standorte in Australien,
Neuseeland und Tasmanien

1965: Entstehung internationaler EWA-Standorte in Hong Kong
und Malaysia - EWA einzigartiges Profil laut Public Relations Institute of Australia:

open branches in all States and Canberra and thus provide a national service
export its services overseas, pioneering public relations throughout
South-east Asia
actively recruit non-journalists
adopt a non-discriminatory attitude to women consultants
develop a range of specialist public relations services
initiate cadet training

1874: Verkauf EWA an International Public Relations Agentur Hill & Knowlton
(Weiterführung der Bezeichnung EWA bis 80er Jahre)

70er: Gründung neuer PR-Agentur "IPR" durch Laurie Kerr und Noel Turnbull
(später Erwerb durch International Public Relations Giganten Weber
Shandwick) 3) Wandel durch gesellschaftliche, ökonomische,
und soziale Faktoren seit 1970

1972: weltweite Stagnation durch steigende Preise

Periode des Wachstums in der PR-Industrie durch
Bürgeraktivismus gegenüber dem Staat

1980: - Vielzahl von großen PR-Unternehmen
(IPR, Hill& Knowlton,Rowland Neilsen, McCarthy)

- Beitritt multinationaler Unternehmen zum
australischen Markt (Turnbull Fox Phillips, Royce
Communications, Michel Warren, Stratcom,
Corporate Communications) - 1987: Rezession

Gründe:

1) "PR-Berater": Fokus auf Beratung (negativ notiert durch Kunden
aus der Pharmazie-Industrie)

2) PR-Berater = "Journalisten mit wenig Erfahrung im PR-business"
--> ständig Unstimmigkeiten (wenig Kenntniss über Politik und Wirtschaft)

Folgen: Umsatz,- Personal- und Beratungsrückgang

Phase eines Bedeutungsverlustes durch Kritik an PR-Industrie

- Anfang 90er: Aufschwung durch

1) Entstehung weiterer PR Agenturen
2) Personalwechsel

Folge: Verbesserung der Reputation der PR-Industrie 2000: Dotcom-Blase verursachte Wandel in PR-Industrie
--> dramatische Expansion im Dienstleistungsbereich

Folge: Investitionen seitens der Regierung

--> Kauf von PR-Unternehmen durch Oversea-Firmen:

Hill & Knowlton erwarb Corporate Communications
Clemenger BBDO erwarb TFP + Fusion mit Holt Porter Novelli
Fleishman Hillard und Ketchum australische Aktivitäten
Weber Shandwick erwarb IPR
Gründung von: - Nischen-und Spezialfirmen
(John Connelly & Partners)
- ländlichen Spezialisten (Cox telbar)
- spezialisierte IT-Firmen 2007:

908 PR-Unternehmen
[401 in Sydney, 242 in Melbourne, 116 in Brisbane
68 in Perth, 61 in Adelaide, 14 in Hobart, 6 in Darwin]

2012:

PR = große, bedeutende Industrie in Australien
internationaler Charakter durch Kooperation mit vielen
PR-Unternehmen in anderen Ländern
[Weber Shandwick, Hill and Knowlton, etc.]
--> Spiegelbild internationaler Best-Practice Industrie

Schwierigkeit bei Erhebung von Zahlen durch Vielfalt der Berufsbezeichnungen: Markting, Public Affairs,
Unternehmenskommunikation, Corporate
Communications, Manager, Business Communications Jahresumsatz > A$1 Mrd.
Beschäftigte: 11.000-14.000
PR-Praktizierende: 54.000 (70% in NSW,Victoria)

heterogene Struktur des PR-Sektors:
- verschiedene große (intern.) Unternehmen
- eigene lokale Agenturen

Wandel in der PR-Industrie:
- Verdopplung der Anzahl der PR-Spezialisten im Gegensatz zu
Journalisten 2.2 Marktspezifika Fläche: 7.692.030 km²
Einwohnerzahl: 22.485.300
Bevölkerungsdichte: 2,9 Einwohner pro km²
Amtssprache: Englisch [79.1% der Bevölkerung] 92 % der Bevölkerung lebt in Städten, v.a. in:
in großen Zentren an der Südostküste
auf Tasmanien
Großraum Perth


Zentrum und Outback des Landes kaum bewohnt Medien:

TV
Duopol zwischen NewsCorp (Rupert Murdoch) und den Unternehmen der Fairfax-Group (Kerry Packer)
Print:
Duopol zwischen Murdoch und Fairfax Group
höchste Auflagenzahlen für Printmedien weltweit
Internet:
weltweit erstes Land mit Internet-Filter für alle Internet-
Provider

Geschlecht:

vorwiegend weibliche Profession (74% von PhD Studenten)
Neigung der Männer: Wahl des Berufs mit genauer Erfolgs-
messung stark monopolisiert Einstellung der australischen Regierung gegenüber Bildung:

Bildung = essentielle Beitrag für die Zukunft Australiens
bedeutende gesellschaftliche Rolle in Kultur, Ökonomie und
sozialer Entwicklung

PR-Bezug:

PR-Beruf nicht geschützt
unabhängig von Profession, Erfahrung, Verständnis kann man
sich als PR-Berater bezeichnen
durch Bedeutsamkeit von PR in Australien: Existenz vieler Studienmöglichkeiten, Weiterbildungen, Kurse an Universitäten

--> 40% BA-Abschluss, 12% Diplom, 6% Weiterbildungen,
6% Zertifikate , 24% keine Qualifikationen 2.3 Stand der Ausbildung Möglichkeiten: 1) university courses
2) TAFE courses
3) Industry-based courses
4) other trainings

--> Volontärangebot: VIDA- Programm

1) Vielzahl von Angeboten an Universitäten
[Studiengänge: PR, Communication, Marketing, Werbung,
Journalismus, professionell communication]

University of South Australia:
BA of PR MBPB
vielseitige Betrachtung (öknomisch, politisch, etc.)
Fokus auf srategische, kreative PR, Corporate-PR,
Käufer-/Verkäuferverhalten, ethische Verantwortung 2) TAFE colleges
Belegung von Kursen
Erhalt von Zertifikaten

3) industry-based courses
vergleichbar mit dualem Studium
vorwiegend an Privatuniversitäten
2 Institutionen: - APM Training Institute: BA in PR, Marketing
Weiterbildungen

--> Unterstützung durch PRIA

- Macleay College: Vollzeit-Kurse in PR und
Marketing

4) Trainings von Public Affairs Recruitmend Company
Angebot an Kurzzeitkursen, Konferenzen, Seminaren 2.4 PR Organisationen und ihre Aufgaben Vielzahl von verschiedenen Mitgliedschafts-Organisationen

repräsentative Funktionen:

Verkörperung der jeweiligen Profession innerhalb der PR-Branche
öffentliche Plattform für Networking, Bildung, Socialising
Herstellung von Kontakten innerhalb der PR-Industrie, zur
Regierung und Lobbygruppen
rechtliche Beratung, Jobangebote/Karrieremöglichkeiten, Weiterbildungen, Konferenzen, Fachjournals

Australier oft Mitglied in mehreren Organisationen 1) PRIA:

seit 1949: repräsentatives Institut für PR- und
Kommunikationstreibende in Australien

vergleichbar mit PRINZ in Neuseeland
(Public Relations Institute of New Zealand)
Sponsor des Asia Pacific Public Relations Journals

--> Aufgaben:

landesweites Verkörpern der PR-Industrie gegenüber allgemeiner Öffentlichkeit
Förderung des Status des PR-Berufs
Möglichkeit von Einblicken in die PR-Arbeit (Skills, Wissen, Erfahrung)
Angebot an Mentoring, Akkreditierungen
Repräsentanz des „Code of Ethics“ = ethische Standards Public Relations Institute of Australia „Code of Ethics“

= allgemeine Normen, die ein Beratungs-
unternehmen im Umgang mit seinen Klienten
wahren sollte (keine Verpflichtung)

Diskussionen innerhalb der PR-Industrie aufgrund von Inhalten und Verwendung

5 von 15 Codes: 1) Members shall deal fairly and honestly with their employers, clients and prospective
clients, with their fellow workers including superiors and subordinates, with public
officials, the communication media, the general public and with fellow members of PRIA.
2) Members shall avoid conduct or practices likely to bring discredit upon themselves, the
Institute, their employers or clients.
3) Members shall not knowingly disseminate false or misleading information and shall take
care to avoid doing so inadvertently
4) With the exception of the requirements of Clause 9 members shall safeguard the
confidences of both present and former employers and clients, including confidential
information about employers' or clients' business affairs, technical methods or processes,
except upon the order of a court of competent jurisdiction.
5) No member shall represent conflicting interests nor, without the consent of the parties
concerned, represent competing interests. PRIA im Gegensatz zu PRINZ extensiver (15 statt 5 Codes)

nur PR-Unternehmen, welche „Code of Ehtics“ von PRIA folgen,
können auch mit Services der PRIA auf ihrer Seite werben

PR-Tätigkeit sollte stets im Einklang mit PRIA-Richtlinien sein

Mitgliedschaft freiwillig, jederzeit kündbar

PRIA / PRINZ = Mitglied der Global Alliance for Public Relations
and Communications Management (GA)

[GA=Vereinigung der Förderung und Unterstützung der
Kommunikations- und PR-Profession auf internat. Ebene] 2) Australian Marketing Institue (AMI)

Ähnlichkeit mit PRIA (Unterschied: für Marketing-Treibende)
ausgeprägtes Netzwerk zu Akademien, Unternehmen sowie Regierung
Zweck: mit gemeinsamer Stimme in der Gesellschaft sprechen

--> Aufgaben:

Certified Practising Marketers (CPM) = Vereinheitlichung der Marketing-
Branche durch Richtlinien,
Verhaltenscodes
Organisation von Events, nationalen Programmen

3) Media Entertainment & Arts Alliance (MEAA)

36.000 Mitglieder aus TV, Radio, Theater, Film, Schriftsteller, Schauspieler, Sänger, Sportler, Komiker, Fotografen, PR-Treibender, Marketing, Journalisten
Angebote: jährliches Forum in Canberra (Zweck: Zusammentreffen der
Public Affairs-Branche (PR, Journalisten, Marketing, etc.) Einleitung Lebensweise

"No worries"- Gelassenheitsgesellschaft
hohes Niveau an Lebensqualität (90 auf Skala von 100)
kaum hierarchisches Denken- größere Gleichheit zwischen
sozialen Schichten

Kultur

allgemein:
Ureinwohner: Aboriginies
Einwandererland
Nationalfeiertag: Australia Day / 26. Januar
bekannt für Kunst, Musik und Sport
Kunst stark von Aboriginies geprägt
(Felsgravierungen)

seit 1990: einzige Organisation für Corporate Public Affairs im asiatisch-
pazifischen Raum

Mitglieder: 120 (Unternehmen, Verbände, Regierungen)

internationale Zusammenarbeit mit Asien und Neuseeland

Unterstützung bei der Optimierung von Unternehmen im Management, Medien, interne Kommunikation, Reputation Management durch Trainings, Weiterbildungen

Etablierung von Corporate Social Responsibility

--> Aufgaben:

Kommunikation mit internen und externen Stakeholdern
Stärkung der Rolle der Corporate Affairs Belegschaft
Forschung und Entwicklung, internationale Zugehörigkeit, Dialog- und Informationsaustausch

2013: Politics and Public Policy Review in Canberra (jährlich) 5) Fundraising Institute Australia (FIA)

seit 1968: Organisation von Experten in der Mittelbeschaffung
Mitglied von CFRE (= internationales Zertifizierungs-Programm für
Fundraising-Führungskräfte)
Unterstützung von NGO’s, Non-Profit-Organisationen, Charity Organisationen

--> Aufgaben:

Vermittlung von Wissen (Prinzipien, Standards, best-practice, code of practice) in Trainings, Seminaren, Weiterbildungen

--> Angebote:

mtl. Online-Newsletter, jährl. Konferenzen, Auszeichnungen
FIA-Zertifikat in Fundraising (Skills), Fundraising Management Diploma (Fernstudium), Madison Down Under (Studium), FIA International Fundraising Conference, FIA National Awards for Excellence in Fundraising (Award-Event) 2.5 Akzeptanz von PR Interview mit Frank Hupke, Journalist des PR-Journal und Robert Masters, Präsident des Public Relations Institute of Australia:

PR-Journal: Wie bedeutend ist die Public Relations Industrie in
Australien?

Robert Masters:
"Public Relations ist der Schlüssel zur effektiven Kommunikation
in allen Geschäftsbereichen, im Regierungsumfeld, im akademischen
Bereich und bei Non-Profit-Organisationen.
Keine Organisation kann erwarten, ohne effektive Kommunikation
mit ihren Zielgruppen zu funktionieren." trotz hoher Bedeutung sehr unterschiedliche Akzeptanz in der Gesellschaft

negative Notation: PR Spezialist = spin doctor (= a person who twists facts to suit an organisation or individual)

Aufgabe der PR-Organisationen: intensive Förderung der Anerkennung und Bedeutsamkeit der PR-Branche 2.6 Formen der PR Vielzahl an unterschiedlichen PR-Arten: 2.7 Nachfrage nach PR-Leistungen "Australian public relations is fast becoming a strategic function with ties to the
senior levels of management within organizations."

--> PR-Agenturen arbeiten für eine Vielzahl von Kundschaft:

Unternehmen, Wirtschaftsverbände, Regierungen, NGO’s

--> gesellschaftliche Nachfrage in den folgenden Bereichen:

Landwirtschaft, da 95% der Bevölkerung in Großstädten
(Ausgleich anstatt Konzentration)

Kampagnen gegen Rauchen oder Krisenkommunikation zur Minimierung der
Auswirkungen von Naturkatastrophen (Waldbrände, starken Regenfälle)

--> Problem: bevorzugte Kunden von PR-Agenturen sind Unternehmen

allgemeines Ziel: Verbesserung des öffentlichen Profils / Außenwirkung Quelle: http://www.pr-journal.de/redaktion-archiv/2526-pr-ist-der-schll-zu-effektiver-kommunikation.html crisis and issue management (Waldbrände, Regenfälle)
reputation management
community, multicultural relations
government relations
multicultural communications
marketing communications
external communications
public affairs
product-PR
fundraising 2.8 PR Auftragnehmer Umsatz: 443 Mio. A$ pro Jahr
Beschäftigte: 4.253
PR-Unternehmen: 428

TOP 100 PR-Agenturen: insgesamt 1000 Mitarbeiter,
Umsatz von 280 Mio. A$

2008-2013: Anstieg der Industrie um jährlich 2,2%

Struktur: - große internationale PR-Unternehmen
- große nationale PR-Unternehmen
- kleinere PR-Firmen
- boutique agencies (kleinere spezielle PR-Firmen)
- in-house PR

Vielzahl von kleinen lokalen PR-Agenturen
(stärkeres Wachstum als große PR-Unternehmen) TOP 10 PR-Agenturen Top 10 PR-Agenturen
3 Ausblick und Empfehlung Kriterium: Höhe des Umsatzes Kriterium: Wachstumsrate 4 Quellen Global Alliance for Public Relations & Communication Management: www.globalalliancepr.org

Public Relations Institute of Australia: www.pria.com.au/

Public Relations Institute of New Zealand: www.prinz.org.nz/

World Public Relations Forum www.worldprforum.com/

International Public Relations Association www.ipra.org/

Australian Marketing Institute www.ami.org.au/index.asp (AMI)

Media, Entertainment and Arts Alliance www.alliance.org.au/ (MEAA)

Centre for Corporate Public Affairs www.accpa.com.au/

Fundraising Institute Australia www.fia.org.au/ (FIA)

weitere Online-Quellen:
www.apm.edu.au/courses/public-relations
www.programs.unisa.edu.au/public/pcms/program.aspx?pageid=448&sid=456
www.macleay.edu.au/courses/public-relations
www.murdoch.edu.au/Courses/Public-Relations/
www.geert-hofstede.com/australia.html Internet: zuletzt geprüft am 12.01.2013 TOP 100:
Umsatz 280 Mio. A$ World Public Relations-Forum in Melbourne
2012 Zukunft der PR Quelle: http://www.worldprforum.com/blog/ Literatur: interessanter PR-Markt mit jährlichen Wachstumsraten
(Australien potentieller PR-Auftraggeber- und nehmer)

Berücksichtigung landesspezifischer Gegebenheiten für erfolgreiche Arbeit:

- unterschiedliche Unternehmenskultur mit flachen Hierarchien
- kontaktfreudige und unbeschwerte Mentalität
- entspannte Arbeitsmoral
- klimatische und geographische Besonderheiten
- Betrachtung der relevanten Handelspartner
- weitere ökonomische Rahmenbedingungen: Rechts- und Steuersystem In-House-PR Darstellung der Einsatzbereiche von Marketing-, PR- und Werbetreibenden nach Wirtschaftszweigen Quelle: http://www.pria.com.au/aboutus/in-honour-2/eric-white Transformation der PR-Branche durch Anpassung der
Bedürfnisse und Umstrukturierung auf dem Markt (Technical and Further Education) Quelle: vimeo.com/47839949 Cunningham, S; Turner, G (2006): The media and communications in Australia, 2. Auflage, Crows Nest: Allen & Unwin.

Dwyer, T (1961): The Australian public relations handbook. a guide to the principles and practice of public relations in Australia, Melbourne: Ruskin.

James, Melanie (2006): Public Relations, 1.Auflage, Ultimo: Career FAQ's Pty Ltd.

Johnston, J; Zawawi, C eds (2004): Public relations theory and practice. 2.Auflage. Crows Nest: Allen & Unwin.

Krishnamurthy, Sriramesh; Dejan, Veri (2003): The Global Public Relations Handbook. Theory, Research and Practice. New Jersey: Lawrence Erlbaum Associates .

Sheehan, Mark (2008): Australian Public Relations Campaign. Melbourne: Oxford.

Turnbull, Noel (2010): How PR works- but often doesn't. An Insider's View. Melbourne: N.S. & J.S. Turnbull.  stark monopolisiert Ayers Rock in Alice Springs Sydney Cable Beach Broome 4) Centre for Corporate Public Affairs: Video
Full transcript