Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Milton Friedman

No description
by

Isabelle Lengeling

on 9 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Milton Friedman

Bildungsweg
- 1928: Highschool Abschluss
- 1928- 1932: Rutgers University
- 1932- 1933: University of Chicago
- 1933- 1934: Columbia University
Milton Friedman
- * 31. Juli 1912 in Brooklyn
- Sohn ungarischer jüdischer
Einwanderer
- Kindheit und Jugend in Rahaway,
New Jersey
- 1938: Hochzeit mit Rose Director
- 1945: Geburt der Tochter
- 1946: Geburt des Sohnes, David Friedman
(Rechtswissenschaftler)
- 2005: setzt sich mit 500 Anderen in einem offenen Brief an die US-
Regierung für die Legalisierung von Marihuana ein
- † 16. November 2006 in San Francisco
Arbeitsleben
- 1941- 1943: Steuerforschungsabteilung des US-Finanzministeriums
- 1946- 1976: Lehrtätigkeit an der University of Chicago
- 1960er/1970er: Kolumnist für Newsweek
- 1977- 2006: Hoover Institution der Stanford University
-1980er: "Free to Choose"-Sendungen
Friedman und die Wirtschaft
- schon zu Beginn mehrere Artikel in Fachzeitschriften
- Dissertation an der Columbia University
- "Chicagoer Schule"
- ab April 1947: Mont Pelerin Society (1970-1972: Präsident der Organisation)
- in den 1950ern: Beschäftigung mit der Keynesianischen Theorie
- ab 1957: Veröffentlichung verschiedener Werke
- 1971: auf seinen Rat hin schafft die US-Regierung die feste
Wechselkursbindung des Dollars ab
- Mentor einer Gruppe chilenischer Ökonomen ("Chicago Boys")
- 1976: Wirtschaftsnobelpreis
- 1988: Presidental Medal of Freedom von Ronald Reagan
National Medal of Science von Ronald Reagan
Friedmans Werke
- 1957: A Theory of the Consumption Function
- 1962: Kapitalismus und Freiheit
- 1964: The Monetary History of the United States,
1867-1960
- 1968: Rolle der Geldpolitik
- 1969: Die optimale Geldmenge und andere Essays
- 1975: Es gibt nichts umsonst. Warum in einer
Volkswirtschaft jede Mark verdient werden muss
-1976: Die Theorie der Preise
-1980: Chancen, die ich meine
-1984: Die Tyrannei des Status Quo
-1992: Geld regiert die Welt. Neue Provokationen vom
Vordenker der modernen Wirtschaftspolitik
Milton Friedman
„Viele Leute möchten, dass der Staat die Konsumenten schützt. Dabei wäre es wesentlich dringender, die Konsumenten vor dem Staat zu schützen.“
- Vertreter des ökonomischen Liberalismus'
- Reduktion staatlicher Fürsorge
- freie Wahl des Einzelnen sinnvoller als
staatliche Regelungen
- natürliche Arbeitslosenquote
- nur eine ideale Wirtschaft hat keine Arbeitslosigkeit
- keine Verbindung zwischen Inflationsbekämpfung
und Beschäftigungspolitik
- Friedman: führender Vertreter des Monetarismus
- Verbindung zwischen Geldmenge und In-/Deflation
- Finanzpolitik dient nicht zur Nachfragesteuerung
- Wohlfahrtsstaat und Inflation größte Feinde der
Wirtschaft
- Geld, das für die Wohlfahrt gedacht ist, fließt eh
in Bürokratie
- Wohlfahrtsstaat: Betrug an Leuten die arbeiten
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Noch Fragen ?
Quellen
1) http://www.edchoice.org/The-Friedmans/Milton-Friedman-s-Bio.aspx
2) http://de.wikipedia.org/wiki/Milton_Friedman#Leben
3) http://en.wikipedia.org/wiki/Milton_Friedman
4) http://www.wissen.de/thema/milton-friedman?chunk=ein-hauptvertreter-des-monetarismus
Full transcript