Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Eigenschaften von Bibliotheksmanagementsystemen am Beispiel von koha

No description
by

Cliff Buschhart

on 26 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Eigenschaften von Bibliotheksmanagementsystemen am Beispiel von koha

webbasiertes, integriertes Bibliothekssystem
Open-Source-Software
weltweit von über 2300 Bibliotheken eingesetzt
Name => Maori = Geschenk
Katalogdaten in MARC21 Format
Verbundkatalogisierung / Fremddatenübernahme durch Z.39.50
je nach Anforderungen anpassbar
1999 in Neuseeland entwickelt
2000 erste Installation in Betrieb
kommerzielle Dienstleister bieten professionelle Unterstützung (z.Z. 20 Anbieter weltweit)

2009 LibLime/PTFS Koha
VS
. Community

Achtung: www.koha.org = falsch
www.koha-community.org = richtig

in Deutschland beginnt das BSZ Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg,
Bibliotheken beim Einsatz von Koha zu unterstützen

2012 deutscher Koha-Workshop vom BSZ

Gemeinde Bibliothek Wildau ist erste deutsche ÖB mit koha als LMS http://gb-wildau.dyndns.org/

2013 erste deutsche Koha-Installationsparty an der TH Wildau
(von nun an regelmäßig)
Geschichte
Community
http://koha-community.org/
koha Wiki
http://wiki.koha-community.org/wiki/Main_Page

deutsche Mailingliste
http://lists.koha-community.org/cgi-bin/mailman/listinfo/koha-de

Vimeo und Youtube Tutorials
http://vimeo.com/channels/kohails/10958452
http://www.youtube.com/user/bywatersolutions/videos

Z.39.50-Schnittstellen zu deutschen Verbünden
http://irspy.indexdata.com/
http://catalog.bywatersolutions.com/
https://hfjs.bsz-bw.de
https://hs-lorsch.bsz-bw.de
OPAC Beispiele
Nun aber zu koha selbst
OPAC -> http://62.220.8.133
Dienstoberfläche -> http://62.220.8.133:8080
Eigenschaften von Bibliotheksmanagementsystemen am Beispiel von Koha
1.Allegemeins zu Bibliothekssystemen
1.1. Welche Bibliothekssysteme gibt es?
1.2. Was sind die üblichen Module?
2. Koha
2.1. Eigenschaften / Geschichte / OPAC Beispiele
2.2. Katalogisierung und Fremddatenübernahme
2.3. Normdaten (Sacherschließung und Personennamen)
3. Das Datenformate und MARC21 im speziellen
Literatur
MARC 21 Format for Bibliographic Data Field List (englisch)
http://www.loc.gov/marc/bibliographic/ecbdlist.html

MARC 21 für Bibliografische Daten: Deutsche Übersetzung des MARC 21 Format for Bibliographic Data
http://files.d-nb.de/pdf/marc_bd.pdf

MARC21 – Handbuch in deutscher Sprache der Schweizerischen Nationalbibliothek
http://ead.nb.admin.ch/web/marc21/dmarceinl2.htm

Online GND des Bibliotheksservice-Zentrums Baden-Württemberg
http://swb.bsz-bw.de/DB=2.104/?COOKIE=U998,Pbszgast,I17,B0728+,SY,NRecherche-DB,D2.104,E385504f6-856,A,H,R193.197.31.15,FY

Tutorial-Videos (english)
Katalogisierung
Normdaten
Praktischer Teil
Start › Katalogisierung (http://62.220.8.133:8080/cgi-bin/koha/cataloguing/addbooks.pl )
„Neuer Z39.50-Server“  es öffnet sich eine Suchmaske
Gewünschte Felder mit vorhandenen Informationen füllen
Zieldatenbanken auswählen:
Hier standardmäßig: British Library, KOBV-INDEX, KATALOG DER ÖFFENTLICHEN BIBLIOTHEKEN BERLIN, LIBRARY OF CONGRESS
„Suche“
Ergebnisliste 
Bewerten der Ergebnisse und Auswahl eines geeigneten Treffers („MARC“ um die volle MARC21-Titelaufnahme anzuzeigen)
„Import“ der importierte Datensatz wird in der Katalogisierungsmaske geöffnet wenn nötig Korrekturen und Ergänzungen vornehmen
Achtung!:

in Feld 020 unbedingt die ISBN kontrollieren
Feld 020 ist beliebig oft wiederholbar um z.B. ISBN-13 und ISBN-10 strukturiert abzulegen
zum harvesten der Cover-Bilder möglichst die bei Amazon verwendete ISBN, wenn noch nicht enthalten, ergänzen
Haupteintragungen im Feld 100

Wie gebe ich z.B. den Verfasser oder eine Körperschaft in Ansetzungsform ein?

hinter 100 a Personenname auf „Bearbeiten“-Button
Normdatensuche

wenn benötigter Normdatensatz vorhanden auswählen oder zur Kontrolle Normsatz bearbeiten
Ist der benötigte Satz nicht vorhanden
 + Neuer Normdatensatz , es öffnet sich ein neuer MARC21-Normdatensatz

Kontrollfelder 000 - 040 durch einfachen Klick automatisch ausfüllen
auf 1 und anschließend auf
Feld 100 Ansetzung – Personenname
klicken um Subfields zu öffnen
bekannte und benötigte Informationen füllen
2 – 6 enthalten Felder für verschiedene Verweisungen
Abschließend unten auf Speichern
Für Nebeneintragungen in den 600er Feldern mit gleicher Vorgehensweise
geschieht während der Katalogisierung
Alle Felder, die Normdatenbasiert sind, beinhalten ein Schloss-Symbol, das die herkömmliche Eingabe sperrt (z.B. Feld 100 a Personenname in Ansetzungsform)
Neben diesen Feldern gibt es ein kleines „Bearbeiten-Symbol“, welches den Normdateneditor öffnet
Hier kann dann nach vorhandenen Normdaten gesucht werden
Ist das benötigte Datum nicht vorhanden muss ein neuer Normdatensatz angelegt werden
Dies kann entweder direkt aus der Normdatensuchmaske oder über Start › Normdaten (http://62.220.8.133:8080/cgi-bin/koha/authorities/authorities-home.pl) geschehen
+ Neuer Normdatensatz öffnet Auswahl, welche Art Normdatum erstellt werden soll
Ausfüllen der Pflichtfelder in der „0er“ Kategorie durch klick in die entsprechenden Felder
Wechseln zu Kategorie „1“ und durch z.B. Ansetzung - Sachschlagwort Subfields für die Ansetzungsform des Schlagwortes öffnen
In Feld 150 a Ansetzungsform des Schlagwortes eintragen
In Felder 450 a (wiederholbar) die Formen eintragen von denen auf die Ansetzungsform verwiesen werden soll eintragen
Speichern
Normdaten (Sacherschließung und Personennamen)
Katalogisierung und Fremddatenübernahme
2.1.
Aufgabe:
Koha-OPAC -> http://62.220.8.133
Koha-Dienstoberfläche -> http://62.220.8.133:8080
MAchine-Readable Cataloging (MARC)
bibliographisches Datenformat
für die Erfassung aller Materialarten, die Ausgabe von Daten und den Datenaustausch in Maschinenlesbarer Form
einzelnen Datenformate Bibliographic, Authority (Normdaten für Personen, Körperschaften, Veranstaltungen, Schlagwörter) und für Holdings (Bestandsdaten)
Felder wiederholt belegbar
Subfields (Unterfelder) fassen in einem Feld mehrere bibliographische Elemente zusammen
Indikatoren beschreiben 1. ob unter bestimmten feld Haupteintragung gemacht wird und 2. ab welchem Zeichen im Feld das für die Ordnung wichtige Wort beginnt.
MARC kennt keine hierarchisch gegliederten Datensätze (z.B. für mehrbändige begrenzte Werke)
Aufschlüsselung der Inhalte von Sammelbänden und die Inhaltserschließung sind feste Bestandteile eines MARC21-Datensatzes
MARC21
020 __ |a 379403046X : |c DM32.00
040 __ |a DLC |c DLC |d DLC
050 00 |a Z694 |b .H34 1978
082 00 |a 025.3/2/09433 |2 19
100 1_ |a Haller, Klaus, |d 1939-
245 10 |a Titelaufnahme nach RAK : |b e. Einf. in d. "Regeln für die Alphabetische Katalogisierung" / |c
von Klaus Haller, in Zusammenarbeit mit Mechtild Bonse ... [et al.] ; Generaldirektion d. Bayer. Staatl.
Bibliotheken.
250 __ |a 2., überarb. und erw. Aufl.
260 __ |a München ; |a New York : |b Verlag Dokumentation, |c 1978.
300 __ |a 251 p. : |b ill. ; |c 24 cm.
504 __ |a Bibliography: p. 240-242. 500 __ |a Includes index.
630 00 |a Regeln für die alphabetische Katalogisierung, RAK.
650 _0 |a Descriptive cataloging |z Germany (West) |x Rules.
710 1_ |a Bavaria (Germany). |b Generaldirektion der Bayerischen Staatlichen Bibliotheken.
730 0_ |a Regeln für die alphabetische Katalogisierung.

Quelle: LoC
Titelaufnahme einer 2-Verfasser-Schrift im Format MARC21
Datenformate
zu unterscheiden sind Austauschformate und Internformate
die der Datenerfassung zugrunde liegenden unterschiedlichen Regelwerke bilden die Basis für die Strukturen zur Speicherung der Daten (Datenmodelle)
Importieren Sie mit Hilfe der Fremddatenübernahme einen Titel Ihrer Wahl in die Koha-Katalogdatenbank des OSZ. Achten Sie auf die Qualität der Daten und kontrollieren Sie das Ergebnis im OPAC des OSZ
(z.B. ISBD Anzeige des Titels).
Nehmen Sie wenn nötig Veränderungen an den importierten Daten vor und Nutzen Sie die Hilfen (Tutorials und Literatur in der Nächsten Folie und die Anleitungen unter 2.2. und 2.3.)
Agenda
3.
2.2.
2.3.
1.1.
1.2.
Netzwerkprotokoll, das im Bibliothekswesen als Standard zur Abfrage von bibliographischen Informationssystemen genutzt wird
Einsatz:
in Portalumgebungen über einheitlichen Zugang parallele Suche in mehreren bibliographischen Informationssystemen
in Literaturverwaltungsprogrammen ...
Verwaltung und Entwicklung des Protokolls erfolgt über die Library of Congress
Welche Bibliotheksysteme gibt es?
Was können sie?
SISIS-SunRise
OCLC
EXLIBRIS
ALEPH 500
...weitere Produzenten
aDis/BMS
PICA
kom­mer­zi­ell
frei / Open Source
Erwerbung
Katalogisierung
Ausleihe
Statistik
Zeitschriften/Periodika-Verwaltung
OPAC
liegt in einer für den Menschen lesbaren und verständlichen Form vor
darf beliebig kopiert, verbreitet und genutzt werden
darf verändert und in der veränderten Form weitergegeben werden
nach der Open Source Definition
ABER: "Die Verwertung, Vervielfältigung und Bearbeitung ist nicht vorbehaltlos gestattet, denn bei der Open Source Software wird vielfach die Einräumung von Nutzungsrechten von bestimmten Voraussetzungen abhängig gemacht. In dieser Weise kann Open Source Software abgegrenzt werden von Public Domain Software [...]"
BITKOM
Eigenschaften
Z39.50
ins Deutsche übersetzt
Web2.0-Features (RSS-Feeds, Kommentare, Markierungen, Tagging, ...
Verwaltung von Zweigstellen
bildet alle Arbeiten, die in einer Bibliothek anfallen ab (Katalogisierung, Erwerbung, Ausleihe,...)
Link zu dieser Prezi ->
http://bit.ly/1fYOrxD
refbase
Evergreen
Koha
NewGenLib
OpenBiblio
PMB
uvm.
Full transcript