Loading presentation...
Prezi is an interactive zooming presentation

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Historische Entwicklung des Rhein-Main-Gebiets

No description
by

Saloua Tabuch

on 10 May 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Historische Entwicklung des Rhein-Main-Gebiets

Historische Entwicklung des Rhein-Main-Gebiets
design by Dóri Sirály for Prezi
Diskussionsfrage
Allgemeine Informationen
Anfänge
Antike
Mittelalter
16. bis 18. Jahrhundert
19. Jahrhundert
20. Jahrhundert
Heute
Entwicklung des Rhein-Main-Gebiets
Auflösung Diskussionsfrage
Quellen
Danke für Eure Aufmerksamkeit

Gibt es noch Fragen?
Internationale Bekanntheit durch Automobilhersteller Opel
Druckzentrum Rhein-Main
Hessentagsstadt 2017

Rüsselsheim - heute
europäische Metropole
europäischer Finanzstandort
Sitz der Europäischen Zentralbank
Wertpapierbörse
Flughafen größter Arbeitgeber Hessens
Unternehmen Frankfurter Messe
Kommunikation- und Dienstleistungsstadt
Frankfurt - heute
Gliederung
Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz
204.268 Einwohner
Fläche 97,75 km²
Anfänge
Wiesbaden
Mainz
Frankfurt
Antike
19. Jahrhundert
20.Jahrhundert
um 38 v.Chr. - Römer erreichen den Rhein
345 - Christentum
400 - Mainz wird fränkisch

Mainz
Frankfurt
Wiesbaden
1002 - Krönung von Heinrich II.
1440 - Buchdruck
13-15 Jh. - Freie Stadt
1462 - Residenzstadt
1477 - Universität
Mainz
Wiesbaden
Frankfurt
1798-1814 - Mainz gehört zu Frankreich
1815 - Festung des Deutschen Bundes
1826 - Dampfschifffahrtgesellschaft
1835 - Straßenschilder
1837 - Fastnacht
1853 - Eisenbahnnetz
1873 - Reichsfestung
1885 - 1. feste Brücke
Stadterweiterung
Von 1872 bis 1969
1872 Neustadt
1907 Mombach
1908 Kastel und Amöneburg
1930 Weisenau, Bretzenheim, Bischhofsheim, Ginsheim-Gustavsburg
1938 Gonsenheim
1969 Drais, Ebersheim, Finthen, Hechtsheim, Laubenheim, Marienborn
Wiesbaden
Frankfurt
Mainz
Mainz
Rüsselsheim
Darmstadt
Darmstadt
Wiesbaden
Diskussionsfrage
Das Rhein-Main-Gebiet
Frankfurt
Rüsselsheim
Rüsselsheim
Darmstadt
Mittelalter
Mainz
Wiesbaden
Frankfurt
Rüsselsheim
Darmstadt
16. bis 18. Jahrhundert
Mainz
Wiesbaden
Frankfurt
Rüsselsheim
Darmstadt
Rüsselsheim
Darmstadt
Rüsselsheim
Darmstadt
Darmstadt - heute
Mainz - heute
Wiesbaden - heute
Darmstadt - heute
Entwicklung Rhein-Main-Gebiet
Diskussionsfrage
Auflösung - Diskussionsfrage
Quellen
Hügel, der als Insel aus Seitenarmen des Mains/Sumpflandschaft herausragt
Nahe einer Furt
Besiedlung vermutlich seit Jungsteinzeit
ca. 450 v. Chr. - um 0 Kelten
um 0 - ca. 70 n. Chr. germanische Chatten
Erste nachgewiesene Besiedlung und Bebauung in Römerzeit (70 n. Chr.)
Siedlung unbekannter und wechselnder Funktion
Limesfall 259/260: Rückzug hinter den Rhein ->Ende der Römerzeit in Frankfurt
rechtsrheinisches Gebiet von Wetterau bis Basel wird alamannisch
500: Franken gewinnen Oberherrschaft über die Alamannen -> Legende um Namen (Fraconofurd)
794: erste namentliche Erwähnung -> Synode von Frankfurt
Ludwig der Fromme wählt Frankfurt als Wohnsitz (->Kaiserpfalz)
Erweiterung, Mauern & Gräben 838
843 Vertrag von Verdun: Teilung der Macht im fränkischen Reich ->zentrale Stadt im ostfränkischen Reich
Königswahlen in Frankfurt (855-1792: 36)
Aufschwung und starkes Wachstum
1240 unmittelbare Reichsstadt
1330 Messeprivileg
Buchdruckerfindung im nahen Mainz -> 15. - 17. Jhd. bedeutenste Buchmesse Deutschlands
niederländische Familien in Frankfurt
große kontinentale Bedeutung als Handels- und Messestadt
1585 Geburt der Frankfurter Börse
kulturelle Impulse
französische Revolution
Rheinbund (-> Großherzogtum Frankfurt)
Wiener Kongress
1839 Eisenbahnverkehr
31.05.1849 Sitzung Nationalversammlung
1866 Deutscher Krieg -> Von dort an Teil eines Regierungsbezirks
1871 Frieden von Frankfurt (Deutsch-Französischer-Krieg)
Industrialisierung
Weimarer Republik
Nationalsozialismus
2. Weltkrieg
Wiederaufbau
Bundesland Hessen
Kandidat zur Wahl der Bundeshauptstadt
Übernahme Metropolfunktion
wichtigster Messeplatz Europas
1631-1639 - Schweden in Mainz
1644-1650 - Franzosen in Mainz
1688 - Festung übergeben und Zerstörung der Stadt
Antike
An der Grenze des Imperiums Mainz ( Hauptstadt der Provinz)
geschützt durch den Limes
Schon damals durch die Verkehrslage sehr günstig gelegen
Via Regia führt durch das Gebiet
,,Via Regia" - Goldener Pfad, Straßenart und Handels- Militärstraße
Mittelalter
Frankfurt wird zur wichtigsten Stadt
19. & 20. Jahrhundert
1803 Auflösung des Erzbistum Mainz
1816 Aufteilung der Territorien
1920 erste Kooperation durch den damaligen Oberbürgermeister von Frankfurt
bis 1950
Grundlagen waren technische Neuerungen
Zentrale und verkehrsgünstige Lage
Große Firmen haben ihren Sitz im RMG
Klima ist mild und die Bodenverhältnisse sind gut - begünstigt Acker- und Weinbau
Seit 1980
Neuausrichtung bringt Einbruch der gewerblichen- industriellen Produktion
Chemie und Pharmaindustrie zieht weg vom RMG
Krise für Metall und Elektrobranche
wachsender tertiärer Sektor
Globalisierung macht RMG zum Knotenpunkt
Frankfurt- internationale Handels- und Bankstadt
Metropolregion im Zetrum Deutschlands
5,5 Millionen Einwohner
zentrale, verkehrsgünstige Lage
starker Wirtschaftsstandort
Topographie geprägt von Gegensätzen -Flusslandschaften -umgebende Mittelgebirge
Wichtigste Städte: -Mainz -Wiesbaden -Frankfurt -Darmstadt
Zentrum des Rhein-Main-Gebiets
Größte Stadt Hessens
248,3 km²
700.000 Einwohner
wichtiges internationales Finanzzentrum
europäischer Verkehrknotenpunkt


Landeshauptstadt von Hessen
Zweitgrößte Stadt Hessens
280.000 Einwohner
Fläche: 203,9 km²
Bildet mit Mainz ein länderübergreifendes Doppelzentrum
Größte Stadt des Kreises Groß-Gerau
Teil der Stadtregion Frankfurt
60.900 Einwohner
Fläche: 58,5 km²
kreisfreie Großstadt im Süden Hessens
122,11 km²
150.000 Einwohner
Wissenschaftsstadt
Das Rhein-Main-Gebiet
-
Geplante Zusammenführung wirtschaftlich geförderter Städte
oder
Zusammentreffen einiger Zufälle
?
Das Rhein-Main-Gebiet
-
Geplante Zusammenführung wirtschaftlich geförderter Städte
oder
Zusammentreffen einiger Zufälle
?
Zusammentreffen einiger Zufälle

Eigenständige Entwicklung der jeweiligen Städte
zentrale und verkehrsgünstige Lage
Landwirtschaftliche Aktraktivität durch gegensätzliche Topographie
Niemals eine territoriale Einheit des Rhein-Main-Gebiets
Siedlungsaktivitäten seit der Jungsteinzeit durch Bodenfunde dokumentiert
menschliche Kultur ab 5. und 4. Jahrtausend vor Christus
Besiedlung
Gründung von Franken im 8./9. Jahrhundert
11. Jhd.: Erste Erwähnung Darmundestat
Wildbann Dreieich
1002 Bistum Worms; 1009 Bistum Bamberg; 1013 Bistum Würzburg
13. Jhd.: Grafen von Katzenelnbogen errichten Wasserburg
1330 Stadtrechte -> Marktrechte
wirtschaftlicher und politischer Aufschwung
Stadtmauer
Burg wird zu repräsentativen Schloss
Katzenelnbogener Nebenresidenz
1479 Geschlecht der Katzenelnbogener Grafen stirbt aus -> Heinrich III. von Hessen
1489 Bestätigung Stadtprivilegien
http://www.regionalgeschichte.net/rheinhessen/mainz.html
http://www.festung-mainz.de/index.html
https://www.frankfurt.de/sixcms/detail.php?id=3949
http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_von_Frankfurt_am_Main
http://www.stadtgeschichte-ffm.de/download/zeittafel.pdf
http://frankfurt-interaktiv.de/frankfurt/geschichte/geschichte.html
http://www.darmstadt.de/standort/stadtportraet/geschichte/
http://www.deutsche-staedte.de/darmstadt/geschichte.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Stadt_Darmstadt
http://www.darmstadt.de/
http://www.rhein-main.net/sixcms/detail.php/5rmn01.c.1387259.de
http://www.ruesselsheim.de/Geschichte.html
http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%BCsselsheim#Geschichte
http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Stadt_Wiesbaden
http://www.wiesbaden.de/kultur/stadtgeschichte/kompakt/index.php

Stand: 14.04.2015; 19:41 Uhr





1518/1547 Angriffe und Zerstörung
1567 Georg I. gründet Hessen-Darmstadt -> Residenzstadt
Ausbau und Entwicklung
1604 - 1648: mehrere Kriesen
strukturelle Veränderung: Ackerbürgerstadt -> Residenzstadt
wirtschaftlicher Niedergang
1806 Beitritt Rheinbund -> Großherzogtum
Industrialisierung führt zu Aufschwung
1877 Gründung Technische Universität
1918/19 Hauptstadt des neu gegründeten Volksstaats Hessen
Weimarer Republik
1937 Durch Eingemeindungen Großstadt
Starke Zerstörungen im 2. Weltkrieg
1946 Keine Hauptstadt des Landes Hessen mehr
1971 Gründung Hochschulen
1997 Wissenschaftsstadt

Siedlungspuren bereits für Jungsteinzeit nachgewiesen
6-15: Erdkastell auf 'Heidenberg'
Ausbau römischer Thermen
83-86: Kastell wird in Stein ausgebaut und befestigt
121: Ersterwähnung der römischen Siedlung als 'Aquae Mattiacorum'
259/260: Einfall der Alemannen ( Eroberung der Befestigung)
370: Bau einer Stadtmauer (Heidenmauer)
500-600: Franken verdrängen Alemannen
700-800: Errichtung eines Königshofes
828-830: Erwähnung 'Wisabada'
1170: Nassauer Grafen erwarben Reichsbesitz
1242: Mainzer Erzbischof lässt Wiesbaden niederbrennen
1329: Münzprivileg für Nassau
1340: jüdische Einwohner in Wiesbaden nachweisbar
1350: Gründung eines Hospitals
-> Bestand bis 1879
1525: Bauernkrieg
-> Wiesbadener erhoben sich und
verloren alle Privilegien
1543: Reformation wird eingeführt
Lateinschule als Vorbereitung für Gymnasium
1547/1561: Stadtbrand
1609/1610: altes Rathaus wird erbaut
1723: Waisenhaus
1744: Regierungssitz des Fürstenturms Nassau-Usingen

1818: Baupläne für Historisches Fünfeck
1837-1840: Bau des Stadtschlosses
1840: erster planmäßige Zug
1866: Deutscher Krieg
-> verlor Status als Landeshauptstadt
1867: Regierungsbezirk Wiesbaden
Folgezeit - Großer Aufschwung
-> Weltkurstadt



starker Bevölkerungswachstum
1918: Alliierte Rheinlandbesetzung
1921: Wiesbadener Abkommen
Schwächung der Finanzkraft
mehrere NS-Regime Dienststellen
nach dem zweiten Weltkrieg unverserseht geblieben
1949: Status der Landeshauptstadt eines Bundeslandes
Ernst May - Städteplaner
Nationale und internationale Bedeutung auf den Gebieten Wissenschaft und Forschung
Über 30 Forschungseinrichtung -> GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung -> Europäisches Raumflugkontrollzentrum -> EUMETSAT
Johannes Gutenberg * um 1400 in Mainz
† 3. Februar 1468

1945 - 80% zerstört
1946 - Mainz wird Landeshauptstadt
1950 - Landesregierung
1962 - ZDF
1975 - 1000 Jahre St. Martins - Dom
1977- 500 Jahre Universität
1981 - Funde der römischen Schiffe (1994- Eröffnung des Museums)
2000 - 600. Geburtstag von Gutenberg
Landeshauptstadt
eines der ältesten Kurbäder Europas
Kurhaus bildet Mittelpunkt der Kurstadt
Kernstadt des Rhein-Main-Gebiets
zehnter Platz der wohlhabendesten Stadtkreise Deutschland
Funde von Werkzeugen aus Altsteinzeit deuten auf steinzeitliche Jäger
Angaben zu Funden aus römischer Zeit
Grabfunde aus 7.Jhd.
-> Existenz eines fränkischen Dorfes

Heim des Rucilin
6-8. Jahrhundert: Rüsselsheim geht aus fränkischer Siedlung hervor.
erste schriftliche Erwähnung
Rucilesheim
in

Lorscher-Reichsurbar
12.-14. Jahrhundert: Güter und Recht sind als Lehen vergeben
1437: Bau einer Burg
1479: Rüsselsheim wird hessisch
Burg wird zu Festungsanlage ausgebaut
1547: Festung wird geschleift
1580: eigene Schule wird errichtet
1686: Marktrechte werden erneuert
1688: Endgültige Zerstörung der Festung
1785: erster Betrieb 'Hasenhaarschneiderei'
1832: Eingliederung Kreis Groß-Gerau
1862: Adam Opel - Nähmaschinenbau
1863: eigene Bahnstation
1869: Adam Opel lässt erste Fabrik bauen
1899: erstes Auto verlässt Werkstatt von Opel

1914: Opel produziert unter anderem Flugmotoren für Reichswehr
1918/1919: Rüsselsheim wird französisch besetzt
1928: Opel-Brücke
Nationalsozialismus
Zweiter Weltkrieg
1978: höchste Einwohnerzahl
Anfang 1990er Jahre: erneuter wirtschaftlicher Aufschwung

Entstand aus einem Legionslager unter dem Oberbefehl von Drusus
Mogontiacium (Mono - Gottesname)
90 - Hauptstadt der Provinz
militärisches und ziviles Zentrum
3. Jahrhundert - Angriffe der Germanen
Immer noch bekannt für den Buchdruck und Gutenberg.
Universitätsstadt
Stadt des ZDFs.
Chemie- und Pharmaindustrie.
Schott AG der weltgrößte Glasproduzent.
Fastnachtstadt
2000 - Stolpersteine für die Juden aus Mainz
Weinbaugebiet - "Great Wine Capitals"
1. FSV Mainz 05 in der 1. Bundesliga
2010 - Neue Synagoge
Stadt der Wissenschaft 2011
Full transcript