Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Unterwegs

No description
by

Katharina Albers

on 21 February 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Unterwegs

Unterwegs
-Das ästhetische Reisen-

Ästhetisch Reisen
Das ästhetische Reisen
im Kunstunterricht

Reflexion
Bibliografie
Das ästhetische Reisen und
Pierangelo Maset
"Ästhetische Bildung der Differenz"

Reise
Definitionen:
"... eine Fahrt oder ein Flug zu einem anderen Ort"
(Göttert 2007:699)
"... Fahrt in die Weite"
(Mackensen 1954:622)
"[der Erreichung eines best. Ziels dienende] Fortbewegung über eine größere Entfernung"
(www.duden.de/recht-
schreibung/Reise)
Assoziationen zum Reisen

Reisen vs. Urlaub

Bewegung Stillstand
Das Reisen endet nicht.
Das Reisen macht Zeit erfahrbar.
Das Reisen bewirkt eine Veränderung des Subjekts.
Das ästhetische Reisen
Künstlerreisen
Jochen Gerz
"Der Trans-sibirische Prospekt"
1977
Sophie Calle
"Voyages Anatoli" 1984

Günther Uecker "Sibirien Mongolei" 1984
Das theoretische Konzept
Ausgangspunkt
Jede Wahrnehmung erzeugt Differenzen
"Ich nehme wahr, indem ich unterscheide, und unterscheide, indem ich wahrnehme"
(Maset 2012:37)

Dividuelles Subjekt
Ästhetische Bildung
der Differenz
"Wir können den Begriff des Subjektes positiv als modale Konstellation von Mannig-faltigkeiten vorstellen, die durch unab-schließbare Differenzdynamiken funktioniert. Es spaltet sich fortwährend, nimmt neue Inhalte und Formen an, tauscht sich aus und begibt sich in immer neue Vielheiten"
(Maset 2012:68)

Voraussetzung ist die Affirmation der
Differenz des Anderen



"Die Objekte können das Subjekt spalten, das kann [...] so geschehen: Ich sehe ein Bild und werde ein anderer. Beim nächsten Betrachten desselben Bildes [...] sehe dieses Bild als ein anderes, weil ich mich verändert habe [u.s.w.]" (Maset 2012:69)

die Betonung des differenziell Anderen ermöglicht Bildung
Ausleben der ästhetischen Disposition statt Auslegen (vitaler Akt)
Empathie
Ästhetische Bildung der Differenz
im ästhetischen Reisen
"Die Abfahrt zwingt den Reisenden, sich von Dingen zu trennen, die sein Selbst in der Gesellschaft ausmachen" (Bianchi 1997:79)
Das Reisen endet nicht.
Denn durch die Wiederholung des Reflektierens entstehen immer neue Differenzen die zu immer neueren Wahrnehmungen führen
Das Reisen bewirkt eine Veränderung des Subjekts.
Denn die Passage bewirkt ein Einlassen des Subjekts in die Fremdheit des Zwischenortes
Projekt "Tunnel" Berkenbrück 2012
Rahmenlehrplan (Sek.I &
II Berlin 2006
Künstlerische Strategien
"[Die SuS]befragen Phänomene der Alltagskultur unter den Gesichtspunkten von Wirkung und Entstehung und finden dazu eigene Positionen" (RLP Berlin Sek. I 2006:16)
"-Räume und Perspektiven einer veränderten Welterfahrung
z.B. Phänomene von Rhythmus, Zeit und Zeitgeschichte, Bewegung und Veränderung, Innen- und Außenräume, belebte und unbelebte Natur, Gebautes und Gewachsenes, Nähe und Ferne, tatsächliche, mediale und virtuelle Räume von Erfahrung und Selbstausdruck" (RLP Berlin Sek. I 2006:18)
Standard: Rezeption
Erfahrungsbereich der
Jugendlichen
(RLP Berlin Sek. II 2006:19)
Bildhaft gestalten und ausdrücken
Formen, bauen und konstruieren
Erforschen
Sammeln
Verfremden
Inszenieren

(RLP Berlin Sek. I 2006: 19)
- hoher Zeitaufwand
- mit Kosten verbunden
- Erfordert
selbstständiges
Arbeiten
"[...] eine Fahrt oder ein Flug zu einem anderen Ort"
(Göttert 2007:699)
die Sicherheitszone "Schule" wird verlassen
sich dem differenziell Anderen zu nähern
Wahrnehmung der Lebenswelt und kreative Interventionen in diesen
Spuren hinterlassen, welche wiederum von anderen verändert werden können

"[...] Fahrt in die Weite"
(Mackensen 1954:622)
Öffnung der Perspektiven
Entgrenzung
Spontanität, Empathie, Flexibilität

"[...] größere Entfernung"
(www.duden.de/rechtschreibung/Reise)
prozesshafter Charakter
das Produkt ist nicht vorhersehbar und entstehen individuelle Auseinandersetzungen mit dem Ort
Bianchi,
Paolo (Hrsg.)(1997):
Ästhetik des Reisens- Atlas der Künstlerreisen
, In: Bechtloff, Dieter (Hrsg): Kunstforum international.
Göttert
, Karl-Heinz (2007):
Neues Deutsches Wörterbuch/Mit den aktuellen Schreibweisen
, Lingen Verlag, Köln.
Mackensen
, Lutz (Hrsg.)(1954):
Neues Deutsches Wörterbuch/Rechtschreibung, Grammatik, Stil, Worterklärung, Fremdwörterbuch,
Pfahl Verlag, Baden-Baden.
Maset
, Pierangelo (2012):
Ästhetische Bildung der Differenz, Wiederholung 2012
, Edition Hyde, Lüneburg.
Kunst und Unterricht
(2001):
Unterwegs - die Kunst des Reisens
, Nr. 250, Friedrich Verlag, Seelze.
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport
(2006):
Rahmenlehrplan für die Sekundarstufe I/ Jahrgangsstufe 7-10/ Hauptschule/ Realschule /Gesamtschule / Gymnasium / Bildende Kunst
, Berlin
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport
(2006):
Rahmenlehrplan für die gymnasiale Oberstufe/ Gymnasien/ Gesamtschulen mit gymnasialer Oberstufe/ Berufliche Gymnasien/ Kollegs/ Abendgymnasien/ Bildende Kunst
, Berlin
Full transcript