Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Grundlagen-Homöopathie-Vorkurs

No description
by

Monica Meier

on 28 January 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Grundlagen-Homöopathie-Vorkurs

Homöopathie Grundlagen
Homöopathie
Die
Arzneimittelbilder
Durch den Selbstversuch von Hahnemann mit stark verdünntem Chinarindenextrakt entdeckte er, dass sich kurzzeitig dieselben Symptome am Gesunden hervorrufen lassen, wie dienigen, die Chinarinde zu lindern vermag.

Chinarindenextrakt wurde bei Wechselfieber
(Schüttelfrost & Fieberschübe) eingesetzt.

Durch die Entdeckung der Dynamisierung (Verschüttelung) konnte die Heilwirkung erheblich verstärkt werden und an sonsten giftige, oder im Urzustand unbrauchbare Ausgangsstoffe als Heilmittel nutzbar gemacht werden.
Die Entdeckung der Potenzierung.
Das Ähnlichkeitsgesetz
in der Homöopathie
Das Ähnlichkeitsgesetz
Doktor der Medizin.
Übersetzer von medizinischen Schriften in 7 Sprachen.
Beschreibt das Ähnlichkeitsgesetz als Grundlage der Homöopathie.
"Similia similibus currantur"
"Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt".
Allium Cepa
Die Küchenzwiebel
Ähnlichkeit der Symptome
beim Zwiebelschneiden und
bei Fliess-Schnupfen.
Allium Cepa = Heilmittel bei Fliesschnupfen
Apis mellifica
Die Honigbiene
Das homöopathische Heilmittel aus der Honigbiene ist eines der wichtigsten Heilmittel für Folgen von Bienenstichen.
Apis = Heilmittel bei Bienenstichen
...und im Alltag z.B. bei
Unterkühlung von Gliedmassen.
"Chuenagel"
Das Ähnlichkeitsgesetz im Grössten und im Kleinsten.
Das Bild auf der linken Seite zeigt das neuronale Netzwerk einer Maus, das auf der rechten zeigt die Materie-Verteilung in einer 2 Milliarden Lichtjahre durchmessenden Region im Universum.
Das Ähnlichkeitsgesetz ist All-Gegenwärtig.
Das Ähnlichkeitsgesetz in der Natur & Mathematik
Das Ähnlichkeitsgesetz
in der Natur
Johan Wolfgang von Goethe
Müsset im Naturbetrachten
Immer eins wie alles achten.

Nichts ist drinnen, nichts ist draussen;
Denn was innen, das ist aussen.

So ergreifet ohne Säumnis
Heilig öffentlich Geheimnis!

Teil 1 - Einführung
in die Homöopathie
Arzneimittelbilder beschreiben, wie der menschliche oder tierische Organismus auf homöopathische Arzneimittel reagieren kann.

Sie bilden die Arbeitsgrundlage für die Verordnung und Zusammenstellung von homöopathischen Arzneimitteln.

Arzneimittelbilder werden in homöopathischen Arzneimittellehren beschrieben und sind in den meisten Fällen eine Zusammenfassung von Erfahrungen mit Vergiftungen, Arzneimittelprüfungen und der praktischen Arbeit an Patienten.

Seit über 200 Jahren wird in der Homöopathie erfolgreich behandelt, erforscht, gelehrt und studiert.
Der Buchbestand umfasst bereits rund 6.000 Bände und wird in Zukunft auf insgesamt 12.000
anwachsen. Einzigartig ist dabei der „Historische Bestand“ - rund 2500 Bände – mit besonderen Raritäten aus den Jahren 1796 bis 1950.
Die Europäische Bibliothek für Homöopathie
in Köthen (Nahe Leibzig).
Die Verabreichung und Dosierung
von homöopathischen Arzneien.
Die Potenzen in der Homöopathie
Dezimal-Skala (= D-Potenzen z.B. D6)
mit einem Verdünnungsfaktor 1:10
Centesimal-Skala (= C-Potenzen z.B. C30) mit einem Verdünnungsfaktor von 1:100.
Darauf aufbauend erschien 1924 die 1. Auflage des Deutschen Homöopathischen Arzneibuches, 1978 wurde es durch das offizielle ,,Amtliche Homöopathische Arzneibuch" (HAB 1) ersetzt.

Darin sind Regeln definiert über die Qualität, Prüfung, Lagerung und Bezeichnung von Arzneimitteln und die bei ihrer Herstellung und Prüfung verwendeten Stoffe, Materialien und Methoden.

Diese Vorschriften sind noch heute geltend.
Dr. Samuel Hahnemann
Begründer der Homöopathie
Eine beeindruckende Ähnlichkeit.
...auch mit dem World Wide Web (Internet)
Grafik aller Datenflüsse auf der Erde
auch für Bienen- & Wespenstich-Allergiker!
Viel Spass beim Lernen!
Ende: Teil 1 Grundlagen
* 10. April 1755 in Meißen † 2. Juli 1843 in Paris
*28. August 1749 in Frankfurt am Main
† 22. März 1832 in Weimar
und als Nächstes..?
heisses oder kaltes Fussbad?
"Des Arztes höchster und einziger Beruf ist, kranke Menschen gesund zu machen, was man Heilen nennt"
Ein guter Homöopath:
muss über sehr gute Kentnisse des allgemeinen Krankheitsgeschehens und der dazugehörigen Symptome verfügen.
braucht ein Umfassendes Wissen über das Arzneimittelbild, Wirkungsart und Wesen der einzelnen Heilpflanzen.
muss die Potenzwahl, Dosierung und Gabenhäufigkeit der homöopathischen Arzneien genau abwägen.
SH, Organon der Heilkunst, Paragraph 1, (1. Satz).
SH, Organon der Heilkunst, Paragraph 2.
"Das höchste Ideal der Heilung ist schnelle, sanfte, dauerhafte Wiederherstellung der Gesundheit, oder Hebung und Vernichtung der Krankheit in ihrem ganzen Umfange auf dem kürzesten, zuverlässigsten, unnachtheiligsten Wege, nach deutlich einzusehenden Gründen."
Die ersten Vorschriften zur Herstellung homöopathischer Arzneimittel erschienen bereits 1810 und stammen von Dr. Samuel Hahnemann, der in seinen Hauptwerken
"Organon der Heilkunst"
, ,,Reine Arzneimittellehre" und ,,Chronische Krankheiten" sehr genaue Angaben zur Arzneipotenzierung hinterliess.
Lesen macht Klug!
& Lesen Sie viel!
TV macht blöd!
"...auch bei uns wirkt Homöopathie super!"
...und zwar
ohne jeglichen
Placebo-Effekt!
...Sie denken wohl wir bilden uns das alles nur ein?!
...wie denn?
...ist doch egal..
wer heilt hat recht!
Jawohl!
"...und auch bei uns gelten im Prinzip
die selben Regeln, wie bei euch Menschen."
Homöopathie für Tiere
& Mathematik & Physik
...sind Eins
Die Natur
Homöopathische Mittel sollten so oft wie nötig und so selten wie möglich eingenommen werden.

Je akuter und ernsthafter eine Krankheit ist, desto häufiger kann man das Mittel wiederholen.

Wenn sich die Krankheitssymptome deutlich bessern, sollte das homöopathische Mittel nicht mehr wiederholt werden.

Bei einer Heilreaktion (Erstverschlimmerung) sollte man das Mittel absetzen, bis die Reaktion vollständig verschwunden ist.
surfen Sie viel
Eine
einmalige
Gabe heisst:
2-3 Globuli
-> trocken auf die Zunge
im Notfall 3x wiederholen
-> im Abstand von 5 min.
-> in der Regel aber nicht mehr als 3 Tage hintereinander.
Die verschiedenen homöopathischen Arzneien haben eine unterschiedlich lange Wirkungsdauer. Bei manchen kann eine Gabe bis zu 60 Tage wirken!
Wenn sich die Krankheitssymptome (deutlich) bessern, sollte das homöopathische Mittel nicht mehr wiederholt werden.
Zur Erinnerung:
Full transcript