Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Die Verschmutzung der Meere

No description
by

on 1 June 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Verschmutzung der Meere

2.Wie gelangt der
Müll ins Meer?
80% der Plastikabfälle stammen vom Festland, 20% von Schiffen/Booten
3. Auswirkungen der Müllbelastung
4. Maßnahmen zur Müllbeseitigung
Müllverschmutzung der Meere

1. Was ist Mikroplastik?
mikroskopisch kleine Plastikpartikel
Kunststoffteilchen kleiner als 5mm
Verwendung in der Kosmetik: Schleifmittel in Peelings, Filmbildner in Shampoos/Spülungen, Füllstoff in Make-up
kostengünstig & vielseitig
zu klein für Kläranlagen
Anreicherung mit Umweltgiften
außerdem: Entstehung durch Zersetzung von großen Plastikmüllteilen
4.1 Müllstrudel
Ansammlungen von Müll durch Rotation mitten im Ozean
große, kreisförmige Meeresströmungen, hauptsächlich in Äquatornähe --> lassen Müll stetig umherwirbeln
4.2 Geisternetze
abgerissene oder verloren gegangene Fischernetze
absichtlich über Bord geworfene Altnetze
treiben über Jahre im Meer

Plastik und Mikroplastik als Gefahr für Mensch und Tier
4.4 Folgen für den Mensch
4.3 Folgen für die Tiere
7. Quellenverzeichnis
5. Fazit und Zukunftsausblick
6. Diskussion
Gliederung
1. Mikroplastik
2. Wie gelangt der Müll ins Meer?
3. Auswirkungen der Müllbelastung
3.1 Müllstrudel
3.2 Geisternetze
3.3 Folgen für die Tiere
3.4 Folgen für den Mensch
4. Maßnahmen zur Müllbeseitigung
4.1 Das kann man selbst tun
4.2 Der Weg zu sauberen Meeren
4.3 The Ocean Cleanup

5. Fazit und Zukunftsausblick
6. Diskussion
7. Quellenverzeichnis
eine besondere Bedrohung!
Schildkröten, Delphine, Fische verheddern sich -> Verletzungen, Verkrüpplungen, Tod
Schäden an Korallen
Müllanhäufungen über mehrere hundert Meter
"The Great Pacific Garbage Patch"



! wiegt ca. 3mio Tonnen !
! heute eine schätzungsweise Größe von Zentraleuropa !
! in den letzten 40 Jahren um das hundertfache vergrößert !
! auf 1km² fast 1mio Plastikteilchen !
Mehr als
270 Milionen Tonnen Plastik treiben nach Regierungsangaben in den Weltmeeren
Die Top 10
der weltweit häufigsten Müllteile im Meer:


1 Zigaretten/Zigarettenfilter
2 Tüten (Plastik)
3 Lebensmittelverpackungen
4 Deckel/ Verschlüsse
5 Getränkeflaschen (Plastik)
6 Tassen, Teller, Gabeln, Messer, Löffel (Plastik)
7 Glasflaschen
8 Getränkedosen
9 Strohhalme, Rührstäbchen (Plastik)
10 Papiertüten
Die Halbwertszeiten von

- Plastiktüten: bis zu 1-20 Jahre
- Aluminiumdosen: bis zu 200 Jahre
- Plastikflaschen: bis zu 450 Jahre
Die Verschmutzung
der Weltmeere
Riesige Müllteppiche, Ölpeste und Verunreinigungen durch Abwasser
Ozean wird zur Sondermülldeponie

30 Millionen Tonnen Plastikmüll gelangen jährlich in Weltmeere
-> 3,5 - 5,7 Mio. Tonnen aus Europa

auf 1km² bis zu 18.000 Plastikteilchen
"The Great Garbage Patch" - Größe Mitteleuropas

"akustische Verschmutzung" durch Schiffslärm, Ölbohrungen und Schall von Sonargeräten
Dreiviertel des Meeresmülls besteht aus Plastik
--> lange Halbwertszeit
stetiger Anstieg des Abfallvolumens
enorme Reichweite durch Strömungen/Winde
Müll an der Meeresoberfläche: ca. 30% der Gesamtmenge
nur 15% gelangen zurück an Land
ästetischer Aspekt
Gesundheitsrisiken
Taucherunfälle
Kostenfaktor
Einbußen im Fremdenverkehrsgeschäft
Schäden an Schiffen
Schäden für die Fischerei
Schäden für die Landwirtschaft
Blockade von Wasserkreisläufen bei Entsalzungsanlagen
Hungertod mit
vollem Magen,
Erstickungsgefahr,
Verstopfungen

verheddern in Geisternetzen
Plastiktüten werden mit Quallen verwechselt
Verkrüpplungen
Artenverschleppung
Zerstörung von Riffstrukturen
--> Das Meer ist ein essentieller
Bestandteil des Lebens auf der Erde
-> Nahrungs-& Energielieferant
-> Lebensraum
-> Erholungsort
-> Weltklima
Die Vermüllung muss ein Ende haben
The Ocean Cleanup
4.1 Was kann man selbst tun?
4.2 Der Weg zu sauberen Meeren
http://www.
greenpeace
.org/austria/Global/austria/dokumente/ratgeber/Konsum_Mikroplastik_Ratgeber_Juli2014_Auflage2.pdf
http://
oceancare
.org/de/projekteundkampagnen/kampagnen/plastikverschmutzung/?gclid=CKD01YKC_8wCFdgaGwod3uAAmA
http://
worldoceanreview
.com/wp-content/downloads/wor1/WOR1_Kapitel_4.pdf
http://www.
welt
.de/wissenschaft/umwelt/article149081246/Wie-bekommt-man-das-Plastik-wieder-aus-den-Meeren.html
https://de.
nachrichten
.
yahoo
.com/umweltbundesamt-warnt-vor-sch%C3%A4den-der-meerestiere-durch-mikroplastik-160724617.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Plastikm%C3%BCll_in_den_Ozeanen
http://www.
wwf
.de/themen-projekte/meere-kuesten/unsere-ozeane-versinken-im-plastikmuell/
https://www.
tagesschau
.de/wirtschaft/plastiktueten-107.html
https://de.wikipedia.org/wiki/The_Ocean_Cleanup
http://www.
theoceancleanup
.com/
http://www.
scinexx
.de/redaktion/focus/bild7/meeresmuell13g.jpg
http://2.bp.
blogspot
.com/-ADro4n_Lxrw/TtV5hFDm3SI/AAAAAAAAACk/1MGO8NMD7Z4/s1600/22.JPG
Plastikverpackungen, Plastiktüten und Wegwerfartikeln
Verzicht auf Zahnpasta und Kosmetika mit Mikroplastik-Kügelchen
Informieren über Giftstoffe im Plastik (PVC = Polyvinylchlorid) und (PC Polycarbonat)w
1. Plastikabfall vermeiden oder recyceln
Politische Maßnahmen -> Plastiktütensteuer

Pro EU-Bürger fast 200 umweltschädliche Plastiktüten pro Jahr (Stand 2010)
Bis Ende 2025 jeder EU-Bürger im Schnitt 40 Beutel pro Jahr
-> Umsetzung durch Verbote / Steuern

Verpackungsindustrie

Notwendigkeit von Kunststoffbestandteilen + Recycelbarkeit
Strengere Vorschriften von Produkt- und Verpackungsdesign
-> Verbot von giftigen Plastikzusätzen

2. Forschung, Beobachtung und Aufklärungskampagnen
WWF fordert
:
Umwelt Monitoring
Monitoring = Indikator f. Erfolg v. Schutzmaßnahmen
Beeinflussung--> Nahrungskette durch Plastikpartikel
Aufklärungsarbeit: pädagogische Programme

UNEP
(United Nations Environment Programme):
Öffentlichkeitsarbeit verbessern
--> Praktiken, Regelungen, Recycling
--> Bedeutung Müllmanagement
--> ICC (International Coast Cleanup)
3. Schiffsmüll darf nicht mehr im Meer landen
Konsequente Durchsetzung int. Verpflichtungen + Verbesserung der Rechtsprechung

WWF fordert:
Keine Schiffsmüllentsorgungen auf dem Meer
Illegale Schiffsmüllentsorgungen und absichtlich entsorgte Netze stärker bestrafen
--> Lösung: Müllsammelstellen für Seeschifffahrt
4. Strategien und Initiativen zur Bergung von Meeresmüll
International koordinierte Strategie
--> "Fishing for litter"
--> "The Ocean Cleanup"

"Wegfischen" des Mülls darf nicht die einzige Lösung sein
--> globale Ursachenbekämpfung
Oktober 2014
-> Crowdfunding durch
40.000 Unterstützer
=
2 Mio Dollar

TED
(Technology,
Entertainment, Design)
= Innovations-Konferenz in Monterey, Kalifornien
Ocean Cleanup:
--> 50km, Einsammeln = 90 Prozent des Plastikmülls
Test eines Prototypen im zweiten Quartal 2016
in Japan mit 2000m Länge für zwei Jahre
1. Beurteilen Sie das Gründen einer globalen Umweltorganisation die sowohl Exekutive, Judikative als auch Legislative darstellt.

2. Halten Sie härtere Justiz, wie Gefängnisstrafen, für ein geeignetes Mittel zur Bekämpfung des Meeresverschmutzung?
Full transcript