Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Medienpädagogik 2 - mit Medien umgehen

Mediennutzung Jugendlicher, Risiken / Gefahren und Chancen im Internet, medienpädagogische Aspekte: Kerres & Tulodziecki
by

Bernhard Scheidegger

on 4 June 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Medienpädagogik 2 - mit Medien umgehen

Medienpädagogik 2 Mit Medien umgehen Mediendidaktische
Aspekte Beispiel Cybermobbing Fall Flurina Auftrag Risiken Jim & Jim Mediennutzung
Jugendlicher Risiken in sozialen Netzwerken können entstehen durch…

• … den Inhalt,

• … die Unterschätzung der Reichweite,

• … die Unterschätzung der Nachhaltigkeit

• … die Unterschätzung der Dynamik,

• … die Datensammlung,

• … und die investierte Zeit.


Anja Ebersbach Welche Rolle hat die Berufsschule? Didaktisches Dreieck Ergebnisse Jugend, Information, Media

Studie zum Medienumgang Jugendlicher (12-19J) JIM Studie Frage 1
Mediennutzung: wichtig oder s. wichtig
Platz 1 & 2 gesucht:
Bücher lesen
Internet nutzen
Musik hören
PC-/Videospiele nutzen Frage 2
2003 gaben 38 Prozent der Jugendlichen an, täglich oder mehrmals in der Woche Bücher zu lesen. Wie viele sind es heute?
10%
25%
33%
42% Frage 1
Mediennutzung nach Wichtigkeit
Platz 1 & 2 gesucht:
Musik hören (90%)
Internet nutzen (88%)
Bücher lesen (w:65%, m:45%)
PC-/Videospiele nutzen (w:29%, m:63%) Frage 2
2003 gaben 38 Prozent der Jugendlichen an, täglich oder mehrmals in der Woche Bücher zu lesen. Wie viele sind es heute?
10%
25%
33%
42% Frage 3
Wurde von deinem Bekanntenkreis schon jemand im Internet fertig gemacht?
Wie viel Prozent sagten „ja“?
5%
13%
23%
37% Frage 3
Wurde von deinem Bekanntenkreis schon jemand im Internet fertig gemacht?
Wie viel Prozent sagten „ja“?
5%
13%
23%
37% Frage 4
2010 gaben 13 Prozent der Jugendlichen an, das Internet „in den letzten 14Tagen“ über ein Smartphone genutzt zu haben.
Wie viele sind es 2012?
20%
49%
56%
70% Frage 4
2010 gaben 13 Prozent der Jugendlichen an, das Internet „in den letzten 14Tagen“ über ein Smartphone genutzt zu haben.
Wie viele sind es 2012?
20%
49%
56%
70% Frage 5
Wie gross ist der Anteil der Jugendlichen (18-19 jährig), welche dank der Medienkompetenzvermittlung in der Schule ihr Verhalten geändert haben?
5%
12%
25%
40% Frage 5
Wie gross ist der Anteil der Jugendlichen (18-19 jährig), welche dank der Medienkompetenzvermittlung in der Schule ihr Verhalten geändert haben?
5%
12%
25%
40% Geräte Medienbeschäftigung aktive Nutzung Nutzungsverhalten Schule Quizz James Studie Jugend Aktivitäten
Medien- Erhebung Schweiz GA 10': http://goo.gl/DihQI ev + Focus http://goo.gl/jV9nx Auftrag
Studieren Sie in 3-er Gruppen die James Studie und formulieren Sie 3 wichtige Erkenntnisse inkl. ihrer Bedeutung für den Unterricht.

James: goo.gl/DihQI

Wer fertig ist kann je nach Interesse alleine oder in der Gruppe folgende Dokumente anschauen:
James Focus (Auswertung): goo.gl/jV9nx
JIM-Studie: goo.gl/nXHGz

Zeitrahmen: total 20' Risiken & Gefahren im Internet Intro Chancen des Internets Intro Intro http://goo.gl/NmLtQ Gefahren sozialer Netzwerke und Internet

• Informationsüberflutung

• Sammlung persönlicher Daten

• Stalking

• Cybermobbing

• Haftung

• Verletzung der Persönlichkeitsrechte

• Kontrollverlust

Anja Ebersbach Auftrag
Studieren und diskutieren Sie in 3-er Gruppen Broschüre Cybermobbing.

goo.gl/V1Tke

Wer fertig ist besucht die Webseite: www.mekonet.de

Zeitrahmen: total 20' Didaktisches Viereck Lesen Sie das Faktenblatt
"did. 3-/4-Eck" durch und besprechen
Sie in der Gruppe mindestens drei
konkrete Beispiele, auf welche die zentralen Fragen angewendet werden. Eigene "Best Practice Beispiele" Internet als Chance Intro Lernziele Die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer kennen das medien-pädagogische Konzept nach Gerhard Tulodziecki und sind in der Lage, auf dessen Grundlage Jugendliche im kritischen Umgang mit den neuen Medien und Technologien zu beraten. Sie sehen, wie Jugendliche die Technologien einsetzen und welche Chancen aber auch Risiken diese in sich bergen. Sie kennen die gängigen Anlaufstellen und Plattformen, welche sich mit der Medienerziehung, insbesondere der jugendlichen Erwachsenen beschäftigen. Film mit der Maus starten externer Link "Arte TV" (3x Doppelklick)
oder separates Browserfenster B.Scheidegger
Full transcript