Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Reli Referat 10b Hinduismus

No description
by

Christian Ganick

on 13 September 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Reli Referat 10b Hinduismus

- Trotz aller Unterschiede
können Hindus der verschiedenen Richtungen weitgehend gemeinsam feiern und beten, wenn auch ihre Theologie und Philosophie nicht übereinstimmt. „Einheit in der Vielfalt“ ist eine oft verwendete Redewendung zur Selbstdefinition im modernen Hinduismus.
- umfasst sich laut Verfassung mit dem Jainismus, Buddhismus und Sikhismus
- besteht aus verschiedenen Religionen, die sich beeinflussen
- früher Sammelbegriff für Anhänger verschiedener Religionen
-Vater = Familienoberhaupt; Mutter und Töchter haben ihm zu dienen . Er trifft alle wichtigen Entscheidungen

-Die Hauptaufgabe der Frau im Hinduismus ist die Mutterschaft.

-Frauen sollten möglichst viele Söhne bekommen.

-Töchter haben einen geringeren Wert.

-Die Aufgabe der Frau ist es, dem Mann auch nach seinem Tode treu zu bleiben und ihn auch nach seinem Ableben zu ehren.

-Manchmal führt dies sogar so weit , dass sich die Frau bei der Feuerbestattung ihres Mannes lebendig verbrennen lässt.

-Witwenverbrennung auch heute noch

-Sie macht deutlich, wie stark die Rolle der Frau im Hinduismus auch heute noch traditionsbestimmt ist


-Milchprodukte waren einzige Nahrungsquelle

-Kühe = heilig

-vegetarische Lebensweise
Allgemein
Hinduismus
(cc) photo by Franco Folini on Flickr
- 900 Millionen Anhänger
- 13,26% der Weltbevölkerung = drittgrößte Glaubensrichtung
- Ursprung in Indien
Götter
Shiva
Brahma
Ganesh
Vishnu
Parvati
- 6 Hauptgötter -
(mächtigste Gott->Zerstörer und
Erneuerer)
(gütige Mutter/vielarmige Rächerin)
(Gott der Weisheit/Glücksbringer)
(Schöpfergott)
(blauhäutiger Hirte/Gott der
Kuhherden)
(Welterhalter)
Krishna
1.
Brahmanen
. Sie studierten die heiligen Schriften der Veden; erteilten geistliche Unterweisung und führten die rituellen Opfer aus.
2.
Kshatriyas
, die Kriegerkaste. Sie sollten die Schwachen schützen, als Könige gerecht regieren und den Brahmanen Schutz und Ermunterung bei ihren gelehrten und priesterlichen Arbeiten gewähren.
3.
Vaishyas
, die Kaste der Händler und Hirten, sollten den Reichtum des Landes durch Handel und Landwirtschaft vermehren.
•Die Kasten sind wiederum unterteilt in Tausende von „Familiengruppen“ oder sozialen Gemeinschaften, die Jati genannt werden. In sie wird ein Individuum hineingeboren und sie sind manchmal – aber nicht immer – mit einer beruflichen Tätigkeit verbunden.
Kasten im Hinduismus
Mohandas Karamchand Gandhi
Mahatma als Junge
Er und seine Frau
Sein Vater
Seine Mutter
4.
Shudras
, die dienende Kaste. Sie setzten sich aus der Bevölkerung der Nicht-Aryas zusammen und sollten als Bedienstete für die Brahmanen, Kshatriyas und Vaishyas arbeiten.
Lebensweise der Hindus

Götter, Menschen und Tiere durchwandern einem durch ewige Wiederkehr gekennzeichneten Kreislauf,
Samsara.

Während des Lebens wird je nach Verhalten gutes oder schlechtes Karma angehäuft.

Dieses Gesetz von Ursache und Wirkung von Handlungen beeinflusst nach hinduistischer Vorstellung zukünftige Reinkarnationen und die Erlösung (Moksha).

Es ist nur bedingt zu vergleichen mit der Seele, da die Seele etwas Individuelles (also bei jedem verschieden)ist.

Die persönliche Erleuchtung ist der Endpunkt der Entwicklung des Geistes, und kann durch Yoga erreicht werden.
Wiedergeburt
und
Erlösung

Tamilische Schaivas - indische Vaischnavas

Tamilische Hindus bilden die überwiegende Mehrheit der Hindus im deutschsprachigen Raum. Sie verehren den Gott Shiva

Hindus aus Indien – meist in der Chemie Arbeitende – sind hier eine verschwindend kleine Minderheit. Sie sind mehrheitlich Vaischnavas (Vischnuiten) verehren als Hauptgott Vischnu.

-Der wöchentliche Feiertag ist Freitag 1. heiliger Tag

-Normal arbeiten gegen Abend in den Tempel

-Dienstag = Gemüsetag 2. heiliger Tag

-Feiertage verschieben sich je nach Mondstand

-Hindus haben viele Feste
Kalender

Der Kalender hatte bevor er reformiert wurde 30 Monate
1869
1948
1882
Hochzeit mit 13 Jahren
1888-1891
Jura Studium London
1891-1893
Rechtsanwalt
Rechtsberater Afrika
1893-1914
Rückkehr Indien
1915
1919
Landesweiter Streik
1922-1924
In Haft
1930
Salzmarsch
Tod
mit 79 durch
nationalistischen
Hindu
Honigfest Pulver
Hindutempel
Geburt
Die Feste sind Natur, einzelnen Göttern und mystischen Geschehnissen gewidmet

Ein Hindutempel = Sakralbau der Anhänger des Hinduismus für religiöse und spirituelle Handlungen

- Tempel representiert den Kosmos. Im Tempel „berühren“ sich die Welt der Götter und die Welt der Menschen. Es gibt fromme Hindus, die nie oder selten in einen Tempel gehen.

- Egal wo immer ein Tempel, meist gestiftet.

- Das Stiften von Tempeln gehört zu den religiös verdienstvollen Handlungen.

- Riesige Tempelkomplexe und Pilgerzentren wie
Tirumala Tirupati

- Tausende von sehr einfachen Dorftempeln.

- Der Tempelturm – als nordindischer Shikhara oder als südindischer Vimana – stellt als Abbild des mythischen Weltberges Meru den Mittelpunkt des Universums dar.
- Im Tempelturm befindet sich das heiligste Areal, das Garbhagriha (wörtl.: „Schoßhaus“), ein höhlenartiger unbeleuchteter Innenraum.

- Im Ritual wird die Gottheit präsent; das Kernstück jeder priesterlichen Aktivität ist die Puja.

- Eine Predigt wie im Christentum spielt im hinduistischen Tempelritual keine Rolle es gibt religiöse Vorträge außerhalb des Tempels
Tirumala Tirupati
and now...
...TEST ^^
copyright by Hinduismus Group
©
...
Full transcript