Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Wie wurde Präzession entdeckt?

No description
by

Susanne M Hoffmann

on 23 April 2018

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Wie wurde Präzession entdeckt?

Verschiebung
betrifft den ganzen Himmel
Sternbedeckungen durch den Mond
ca. 400 Jahre lang

punktuelle Daten
Fazit
Deklinationen ändern sich
Verschiebung der Solstitien und Äquinoktien
hinreichend?
(...) so würde die Frage schon mit dem Vorrücken in Länge entschieden sein,
[ ... ] wenn nicht in der so kurzen Zeit [seit Hipp.]
der Fortschritt in Länge nur ganz unbedeutend wäre (...) .
Um welche Pole bewegt sie sich?
Weil aber ihre ganze Sphäre, an welcher sie [die Sterne] wie angewachsen umschwingen, [...] scheinbar auch ihrerseits einen eigenen geregelten Fortschritt bewerkstelligt, so dürfte für die Sphäre die Bezeichnung der "Unbeweglichkeit" nicht mehr zutreffend sein. [Alm. VII, 1]
Wann und wie wurde die Präzession entdeckt?
babylonische Präzession?
Beweis im Almagest
Präzessionskonst.
e.Länge verändert
Fixsterne fix
Hinweise mythologisch codiert
150 Jahre vor Hipparch?
schemata
Hipparchs "schemata"
Nachweis schon 265 Jahre vor Almagest
Am besten dürfte diese Frage entschieden werden
durch die Positionen der Fixsterne in Breite, ...
denn zu welchem der beiden Kreise (...) die Fixsterne ewig dieselben scheinbaren Abstände in Breite einhalten,
um dessen Pole wird sich offenbar die Bewegung ihrer Sphäre vollziehen. [Alm. VII, 3]
Deklinationen
Toomer 1984, S. 331, 332
Hipparch [...] er drückt sich folgendermaßen aus:
"Wenn also Spica, z.B., früher 8° ekliptikaler Länge vom Herbstpunkt entfernt war, aber jetzt nur 6° voraus ist... "
Methode: Vergleich von zwei Mondfinsternis-Beobachtungen, d.i. eine eigene mit einer von Timocharis
Jahreshauptpunkte verschieben sich
Argument unvollständig
kurzer Zeitraum
Spica
9. März -293
(Timocharis)
9. November -282
(Timocharis)
11. Januar +98
(Menelaos, Rom)
Schlussfolgerung: In den zwölf Jahren [466-454 seit Nabonassar] ... , hat sich die Spika ungefähr 10' in Richtung der Zeichen weiterbewegt.
"Es ergibt sich demnach auch aus diesen Beobachtungen ein Fortschritt der Spika in Richtung der Zeichen von ungefähr einem Grad in 100 Jahren."
Plejaden
29. November +92
(Agrippa, Bithynien)
29. Januar -282
(Timocharis)
Schlussfolgerung: Der nachfolgende Teil der Plejaden stand in Breite nördlich der Ekliptik (...) damals genau wie heute 3°40',
hat sich aber in Länge vom Frühlingspunkt in Richtung der Zeichen 3°45' weiterbewegt.
Alm. VII, 3 (dt.: S. 24)
beta Scorpii (Akrab)
21. Dezember -294
(Timocharis)
14. Januar +98 (Menelaos)
einzeln bestimmt/ paarweise (?) verglichen
einmal nur ca. 12 Jahre dazwischen (!)
Erstens ist schon früher Hipparch nach den Erscheinungen, (...) , zu der vorläufigen Annahme gelangt, (...) .

Zweitens gelangen wir selbst aus der Vergleichung der heutzutage angestellten theoretischen Betrachtungen mit den damaligen zu demselben Ergebnis.
Alm. VII, 1
"die im Erra-Epos erhaltene und wohl deutlichste Aussage über die Präzession (...). Marduk sagt zu Erra :
Als ich grollte und mich von meinem Sitz erhob
und die Flut kommen ließ:
Da hatte ich mich von einem Sitz erhoben und das Gericht
von Himmel und Erde war gelockert.
Die Götter, welche zitterten,die Sterne des Himmels:
ihr Standort änderte sich und ich brachte
sie nicht an ihren Ort zurück."

-1800
-1100
200
-2700
-300
Astronomy & Literature
invention of
cuneiform
Hipparchos
Ptolemaios
MUL.APIN
astronomical diaries
enuma elish
poem of Erra

history of literature


history of mathematical astronomy

"die im Erra-Epos erhaltene und wohl deutlichste Aussage über die Präzession (...). Marduk sagt zu Erra :
Als ich grollte und mich von meinem Sitz erhob
und die Flut kommen ließ:
Da hatte ich mich von einem Sitz erhoben und das Gericht
von Himmel und Erde war gelockert.
Die Götter, welche zitterten,die Sterne des Himmels:
ihr Standort änderte sich und ich brachte
sie nicht an ihren Ort zurück."
What is precession?
Who discovered precession?
Why do we find it in a poem?
Did the author include an astronomical concept?
How old is the poem, what is its context?
Which other texts in Babylonian literature include astronomical concepts?
preserved text
by Hipparchos
What is precesion?
Almagest
methods of measurement of precession
proof of existence in three steps:
proof that fixed stars do not change position (stability of constellations)
proof that stars in zodiac change their ecliptical longitude
proof that declination changes but ecliptical latitude remains constant
Pleiades
Spica
beta Scorpii
occultations by the moon
no star catalogue
not the script on precession (cited in Almagest)
precession not yet known
Did the Babylonians know it before?
Paul Schnabel, 1923


observations from
-300 (Timocharis) to
+100 (Menelaos)


in -314 Kidinnu changed the position of the equinoctium
Babylonian astronomers computed the positions of the moon
Neugebauer, Ossendrijver et al. sceptical
content of Erra poem
Marduk (god of the city of Babylon and king of all gods)
Erra tries to take control
description of war and sickness
other texts with astronomy
Babylonian "Genesis"
...
Marduk was created
a constellation put in front of him
destroys and re-creates it
...
later
temple in Babylon
representation of the gods
statue + asterism
MUL.APIN
old concept of double representation of gods
Erra poem
Gössmann: "...Da ging ... (das Gericht) von Himmel und Erde aus den Fugen. / Die Stätte der Götter der weiten (Erde wie) der Götter des Himmels / war anders geworden und ich brachte (sie) nicht an ihren Ort zurück."
"A long time ago I was angry, I rose from my throne and brought on the Flood.
When I rose from my throne, the judgement of heaven and earth disintegrated.
The heavens quaked such that the stars of heaven, their station(s) changed and I did not return them to their place(s)."
"station" (manzazu) = position in the sky
in EE V: ideal celestial location of gods created by Marduk
Omina:
manzazu stable: positive omen
manzazu not stable, even changed: instability in Marduk's sovereignty, ideal cosmos tumbles
=> negative omens
artfulness: Erra volunteers for the responsibility during Marduk's absence to the apsû (to clean his attire)
The myth of Erra
historical dating: around -1000
precession in mathematical astronomy: -120 or [maybe!] -314
signification as sign in omens (EAE): change of stellar positions bad sign
omens constructed!
=> no proof that precession is meant
contest of Marduk and Erra
=> report of war
historical interpretations:
Wolfram von Soden: civil disturbance in the -760s
other historians: invasions of arameic and other tribes, around -1000
roughly 1° per century
accuracy: 5 days = 5°
Schnabel:
Kidinnu: Änderung der Konvention "Anfang"
Weidner:
Vorrücken der Jahreshauptpunkte seit Jahrhunderten bekannt (Kalender)
sehr umstritten, nicht klar beweisbar
ekliptikale Breite ist konstant
[Alm VII, 2]
he deduces from the observations of Timocharis and himself
that Spica (again) has maintained the same latitude,
not with respect to the equator but with respect to the ecliptic,
being 2° south of the ecliptic at both earlier and later periods
[Alm. VII, 3]
"although he is still dubious, as he himself declares,
both
because (1) the observations of the school of Timocharis are not trustworthy, having made very crudely,
and
because (2) the difference in time between [Timocharis and himself] is not sufficient to provide a secure result."
"We, however, find the [latitudinal distances with respect to the ecliptic] preserved over the much longer interval, and that for practically all fixed stars."
Full transcript