Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Großstadtlyrik im Vergleich:

No description
by

Michael Heimann

on 2 July 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Großstadtlyrik im Vergleich:

Großstadtlyrik im Vergleich:
Berlin
Damals und Heute

In der Fremde

Maximilian Dauthendey
Möchte heute ohne Ende
Schluchzen in die beiden Hände.
Bin so müde von den Leiden,
Möchte mich in Froheit kleiden.
Doch das Warten, dieses Weh,
Liegt mir in dem Blut wie Schnee.

Warte nun viel Mondenlängen,
Horche nach den Friedensklängen.
Aber neue Schlachten wüten,
Blut fällt auf des Sommers Blüten,
Elend flicht sich neue Ruten.
Ach, die Welt, will sie verbluten?

Geheimnisvolle Stadt
Gerhard Ledwina
Geheimnisvolle große Stadt
dein Leben ist ein Meer
Es schwimmen viele Fische drin
genauso wie im Meer

Die Wogen schwappen überein
wenn man drin schwimmen will
und immer geht man gerne rein
genauso wie im Meer

Geheimnisvoll und wunderschön
zeigst du einem dein Gesicht
Und wenn man aus diesem Meere geht
einem dann das Herz bricht

Geheimnisvoll mal groß, mal klein
genauso wie im Meer
und wenn man meint, dich zu versteh`n
muss man auch bald schon wieder geh`n

geheimnisvolle große Stadt
du mich immer schon verzaubert hast
Als Ich Kam In Die Heimat
Bertolt Brecht
1945
1947-1949
2014
1961-1989
1924-1929
1923
09.05.1945: bedingungslose Kapitulation
90% der Häuser zerstört
Berlin: vier Mächte Stadt
Trümmerfrauen
Sperlingslust
Wahlen 1945: Harry Truman
12.03.1947: Marshallplan
20.06.1948: neue Währungsreform
Gründung zweier deutscher Staaten
BRD und DDR
Gründung und der Mauerbau
1237: Gründung durch Vereinigung der Orte Cölln und Berlin
1871: Berlin wird zur Hauptstadt des Deutschen Reiches
1961: Mauerbau durch Berlin
1989: Mauerfall
Die Inflation
Deutschland musste mit Staatsbankrott kämpfen
Reichsbank druckte neues Geld, wodurch es zur Inflation kam
Preise wurden zu teuer
November 1923: Ende der Inflation

neue Währung: Rentenmark
Die Goldenen Zwanziger
Der wirtschaftliche und kulturelle Aufschwung
Deutschlands
Zeit der
Kunst
,
Literatur
,
Presse
und
Mode
Marlene Dietrich
Mode
Der Bubikopf
Frauen sind mehr an die Öffentlichkeit gegangen
Männliche Bekleidungsformen
Die erste Hose für Frauen
Schwarzer Freitag
29. Oktober 1929
Menschen versammeln sich in der
Wall Street
Börsenkrach
"Große Depression"
Als Ich Kam In Die Heimat (a)
Und sah den Rest so stehn (b)
Da bekam ich einen Schrecken (c)
Und wollte schneller gehn. (b)

Doch wär ich auch schnell gegangen (a)
So schnell wie einer, den´s bangt: (b)
Aus solcher Trümmerstätte (c)
Wär ich nicht hinausgelangt. (b)
Heute ist Berlin eine geschäftige und moderne Stadt.
Berlin
von damals bis heute

Definition Großstadtlyrik
Großstadtlyrik bezeichnet Lyrik, die das Leben in einer Großstadt thematisch behandelt und/oder in ihrer Form von diesem geprägt ist.
Full transcript