Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Zwanziger Jahre

Expressionismus in Malerei und Grafik
by

Nicole Andreev

on 10 November 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Zwanziger Jahre

Die Brücke ( Dresden )
Die Expressionisten kannten die Bildwirkungen spezieller Farben und die durch diese ausgedrückten Stimmungen wie Freude, Angst etc.
Erarbeiten Sie verschiedene abstrakte Kompositionen zu folgenden Themen :
"Leben und Natur"
"Nachts in der Großstadt"
"Einsamkeit"
"Die Verfolgung"
"Sonnentanz"


Material nach Wahl

Zeit: 90 Minuten
Die Blauen Reiter (München 1912)
"Fauves" (Die Wilden) 1905
Ursprung in Frankreich
Fauvisten: Matisse, Derain, de Vlaminck

starke, strahlende Farben und Farbkontraste
grober, schneller Pinselduktus
intensive Wirkung der Flächen
kaum illusionistische Raumwirkung
H. Matisse: Lebensfreude. 1905-06
M. de Vlaminck: Landschaft mit roten Bäumen. 1906
Begriffsbestimmung: Expressionismus
i.S.v. ausdrucksstark, unverfälscht, direkt, spontan
europäischer Kunststil des 20. Jahrhunderts
"Es lässt sich in einem ordentlichen Haushalt schlecht leben." (Matisse)
E. L. Kirchner: Kauerndes Mädchen. 1909
Kleines Straßenbild. 1914
A. Macke: Promenade.1913
G. Münter: Jawlensky und Werefkin. 1909
W. Kandinsky: Murnau mit Kirche.1910
F. Marc: Turm der blauen Pferde.1913
Franz Marc (1880 - 1916)
" Der unfromme Mensch, der mich umgab, erregte meine wahren Gefühle nicht, während das unberührte Lebensgefühl des Tieres alles Gute in mir erklingen ließ."
"Rehe im Wald"
"Tierschicksale"
Farbsymbolik:
Blau = männliches Prinzip
Gelb= weibliches Prinzip
Rot= brutale und schwere Materie, die von den anderen bekämpft wird
1905 - 1933
Expressionismus in Deutschland
Gründungen von Künstlergruppierungen und Vereinen
Zentren: Süd und Mitteldeutschland
Einflüsse aus Frankreich und Rußland
Emil Nolde: Tanz um das goldene Kalb. 1910
E.L. Kirchner: Der rote Turm von Halle. 1915
"Ein Farbkübel ist über den Kopf des Publikums
ausgeschüttet worden."
(C. Mauclair/Figaro 1905)
"Die Harmonien der Fauves klingen nicht, sie brüllen. Sie
umschmeicheln einen nicht, sie springen an die Gurgel."
(M. Puy/1907)
"Warum stellt man diese Wahnwitzigen aus und zeigt sie in der Öffentlichkeit, wenn der ästhetische Wert ihrer Werk gleich null ist!" (J.-C. Holl/1906)
H. Matisse: Harmonie in Rot. 1908
Merkmale:
Vereinfachung der Formen
grober Duktus
Komplementärkontraste
gedrängter Bildraum

Merkmale: meditativ, experimentell, harmonisch, abstrakt
Egon Schiele (Österreich)
Edvard Munch (Norwegen)
Expressionismus
Der "neue Mensch" in der Kunst des 20. Jahrhunderts in Malerei und Grafik
Gliederung
Begriffsbestimmung und Zeit
Emil Nolde
Franz Marc
Egon Schiele
Edyard Munch
Max Beckmann
Emil Nolde (*1867 † 13. April 1956)
deutsch-dänischer Maler
Full transcript