Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Chinesische Stadt

No description
by

Henrik Valett

on 9 October 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Chinesische Stadt

Die Chinesische Stadt Traditionelle Chinesische Stadt Stadtentwicklung 1950-1980 Wirtschaftliche Liberalisierung
1980 - heute Entstehung Bildung neuer Städte dank Devisen- und Exportorientierung Besonderheiten Überformung der Städte Funktionale Gliederung Probleme Gliederung:
Entstehung
Besonderheiten
Funktionale Gliederung
Probleme
Peking
Fazit
Quellen Peking Fazit Tradition
Postmoderne
sozialistische Überformung
westliche Überprägung Quellen:
Haack Weltatlas, Klett, Stadtentwicklung von Peking, S. 133
Dierke 360° II, Chinas Städte - zwischen Tradition und Postmoderne
FUNDAMENTE Kursthemen Der asiatisch-pazifische Raum, Schülerbuch, Oberstufe, S.148-151
Der urbane Code Chinas, Dieter Hassenpflug, S. 192-195
Grundriß Allgemeine Geographie: Stadtgeographie, Heinz Heineberg, S. 318-322 Einfluss von Kolonialismus und Sozialismus Veränderung durch internationalen Handel Wohnungsbau in standardisierter Plattenbauweise Altstadtviertel wurden flächensaniert Dezentralisierung: Ausbau kleiner Zellen mit Fabrik, Schule und Versorgungseinrichtungen Bildung von Industrieanlagen und Arbeitersiedlungen Entstehung erster Satellitenstädte Landflucht und Suburbanisierung sollten staatlich verhindert werden Exportförderung durch Sonderwirtschaftszonen Förderung wirtschaftspolitischer Flexibilität Anlehnung an internationalen postmodernen Stil Hochhäuser und Glasfassaden prägen Innenstädte Förderung des Tourismus Funktionell angelegte Planstädte traditionelle Altstadt im Kern Ringstraßen entlang ehemaliger Stadtmauern Anlehnung an westlichen Stil: Hochhäuser umgeben Altstadt schachbrettartige Straßenführung (Grid Pattern) Commercial Strips entlang der Hauptverkehrsachsen Sozialräumliche Differenzierung flächenhafter Abriss und Neuaufbau Industrie und Gewerbeparks: Dienen zur Konzentration wirtschaftlicher Aspekte, meistens in Import und Export unterteilt Traditionelle Altstadt: Erhaltung der Kultur Umland: Ghettobildung durch Migranten Landwirtschaftszonen am Stadtrand zur Versorgung der Stadt Urban Villages: Rasantes Flächenwachstum der Städte 50-100 mio. Migranten (Floating People) Agrarstrukturell geprägte Dörfer werden zu Industriedörfern (Wohnhochhäuser, Produktionsanlagen) Bildung megaurbaner Regionen Landflucht führt zu Versorgungsproblemen der Städte Ghettobildung an Randgebieten Gated Communities als Ausdruck der sozioökonomischen Heterogenisierung Menschen leben teilweise unter menschenunwürdigen Zuständen Krankheiten breiten sich sehr schnell aus Smog Staus
Full transcript