Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Raumfahrt

No description
by

Caner Aygün

on 19 July 2011

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Raumfahrt

Unglück der Columbia, sieben Menschen sterben Wie Katastrophen entstehen 1950 2050 2000 Der Mond (cc) image by jantik on Flickr Mars-Forschung Grundlegende Informationen: Besiedelung des Mondes Masse: Oberfläche: 7,349 · 1022 kg 37 932 330 km² Durchmesser: Mars Mission Bemannte Raumfahrt Vorteile Die sichtbare Nähe zur Erde und die Möglichkeit
einer verzögerungsarmen Sprechfunkverbindung
haben psychologische Vorteile. Reisen und Transporte
zwischen Erde und Mond sind weniger an Startfenster gebunden. Als Zwischenstation für weiter entfernte Raumfahrtziele könnte eine Mondstation Treibstoff und Material bereitstellen. Die Nutzung als Basis für zukünftige interplanetare Missionen wäre aufgrund der niedrigeren Fluchtgeschwindigkeit und der fehlenden Atmosphäre energieeffizienter. Shuttle-Missionen: Die Frachttransporte des Alls Man würde Erfahrungen für fernere bemannte Missionen sammeln. Mondgestein enthält geringe Mengen an Helium-3, welches auf der Erde wesentlich seltener ist. Durch Kernfusion ließe sich daraus zumindest theoretisch Energie gewinnen. 3476 km Erdumkreisung: Nachteile Der Mond als Forschungsobjekt ist zwar noch nicht ausgereizt, aber eine Kolonisation aus purem Forscherdrang ist auf Grund des bereits sehr detaillierten Wissens über den Mond nicht zu erwarten. Vergangenheit bis Heute Shuttle-Programm läuft seit 1981
Bis heute sind insgesamt 135 Starts durchgeführt worden ( davon 65 mit technischen Geräten, u.a. Satelliten für Kommunikation und Nachrichtensender) Es ist unklar, ob die lange Niedrig-G-Belastung der Kolonisten auf lange Zeit zu gesundheitlichen Problemen führt, ähnlich den Effekten der Schwerelosigkeit. Die langen lunaren Nächte und Tage setzen eine mögliche Kolonie starken Temperaturschwankungen aus und schränken die Nutzung von Solarenergie ein. Nur in den Polregionen ist eine durchgehende Energieversorgung möglich, sofern die Sonne als einziger Energielieferant genutzt wird. Flüchtige Elemente sind kaum auf dem Mond nachgewiesen worden. Diese müssten von der Erde importiert werden. Die Autarkie des Mondes wäre damit weiter eingeschränkt. Aufgrund der nicht vorhandenen Atmosphäre und des fehlenden Magnetfeldes wäre die Kolonie kosmischer Strahlung ausgesetzt. Strahlenschutzmaßnahmen sind unumgänglich. 27 t 7 std 43,7 min Am 12. April 1961 Von Sandro und Simon - spätestens 2030 soll ein Mensch auf dem Mars landen Von Simon und Sandro 1968 flogen mit Apollo 7
die ersten Menschen ins
Weltall, was schließlich in
der ersten bemannten
Mondlandung 1969 mit
Apollo 11 gipfelte. 24. Oktober 1960 größte Katastrophe in der Raumfahrt
Interkontinentalrakete R-16 explodiert auf Startrampe
126 Menschen sterben - 50 an den Folgen
Katastrophe wurde von Sowjetunion lange verheimlicht Am 12. April 1961 umkreiste
Juri Gagarin mit einem
Wostok-Raumschiff als erster
Mensch die Erde. 1970 erfolgte die Entwicklung
der Raumfähren (Space Shuttles),
jedoch werden durch die
strategische und organisatorischen
Neuausrichtung der NASA Anfang
2004 andere Raumfahrzeuge benötigt. Der Mariner 4 flog am 14.7.65 in 9825 km Entfernung am Mars vorbei und übermittelte 22 Aufnahmen von seiner Oberfläche -hohe Kosten
-Lebenserhaltungssysteme, die über die gesamte Zeit hinweg funktionieren
-dauert sehr lang
-> psychologischer Druck
-Schutz vor Strahlung der Sonne wird benötigt Probleme Wostok-2M Rakete explodiert auf Startrampe
48 Menschen sterben 5 kvaerfgvboajgbkdjksnflsdmnvfasldkfmnsdalvknsadvlknvls<kvn<s clövkn<sd-vlkn<vl-ks<nv-<ldkvns<l-ckvns<-lvdkn<sdl-vkn<dvlkdy<löskvnjflvkfvbälykinjädlfbvinjfälvnjvä-jifybdplinjadlvbknjdf-välkndacälvknyvlknväsa<näpvfkinsfyncf-lnkvfnvbasdäö# 5 Jahre später flogen weitere Shuttle für das Beobachten des Mars Wie funktioniert überhaupt
ein Space-Shuttle? (Russland) (Russland) 22. August 2003 VLS-1-Rakete explodiert auf der Startrampe
21 Menschen sterben (Brasilien) Nach dem Unglück der Columbia
im Februar 2003 wurde für
zweieinhalb Jahre kein Space-Shuttle
mehr gestartet. Im Juli 2005 wurde
erst wieder ein neuer Flug gestartet. Der
endgültig letzte Flug war am 8. Juli 2011
von der Atlantis, welche am 10. Juli 2011
erfolgreich an der ISS andockte. Abmessungen: 17.2m hoch 35.4 Tonnen Leergewicht
37.2m lang 756,4 Tonnen Startgewicht
23,8m Spannweite

Schub:
-170.097 Kilogramm Schub beim Start
- 213.188 Kilogramm im Vakuum

Die Hülle der Space-Shutlles, von denen die Nasa nur 6 Stück gefertigt
hat, bestehen alle aus Stahl um dem komplexen Raumfahrzeug und
Flugobjekt eine möglichts stabile Struktur zu geben. Im Raumschiff ist Platz
für eine 17 köpfige Crew und weitere fünf Forscher.

bisherig gebauten Shuttles: Enterprise, Columbia, Challenger, Atlantis, Discovery und
Endeavour

Ungefähres Lebensalter eines Shuttles: 7,5 Jahre Signale vom Mars erreicht die Erde mit Verzögerung 28. Januar 1986 (U.S.A) Die Apollo 11 Funktionsweise Kurz die Eckdaten Zukünftige Pläne Die erste Erkundung begann mit dem Absetzen
der US-rover Opportunity und Spirit auf dem Mars in 10.06.2003 Neue Antriebstechnologien sollen helfen Fracht schneller zum Mars transportieren zu können
Europa:
plant einen Mars Roboter auf den Mars zu schicken, der Informationen über die
Beschaffenheit der Marsoberfläche sowie potentielle Gefahren für zukünftige Missionen zu
sammeln.
plant einen bemannten Marsflug bis 2033

USA:
haben schon während der Apollo- Missionen über bemannte Marsflüge nachgedacht, die
wurden aber aus finanziellen Gründen nicht durchgeführt
Barack Obama hat in einer Rede im April 2010 angekündigt, dass die USA einen bemannten Marsflug plant

Russland:
plant einen Antrieb zu konstruieren der mithilfe eines Kernreaktors betrieben wird und mit dessen hilfe noch in der ersten hälfte des 21. Jahrhunderts einen bemannte Marsflug durchzuführen Apollo 11 war eine Raumfahrtmission im Rahmen des Apollo-Programms der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA und der erste bemannte Flug zum Mond, der eine Landung zum Ziel hatte. Sie sind 1,6 m lang, bis 1,5 m hoch und 185 kg schwer
Sie können pro Tag 100 m zurücklegen
Sie sollen die Gesteine charakterisieren
Sie sollen den Boden mit Rückschlüssen auf Wasser untersuchen
Beide Raumsonden sind 5 Jahre auf dem Mars aktiv. Bemannte Raumfahrt:
Pläne für die Zukunft Die europäische Weltraumorganisation entwickelt ein Programm für einen bemannten Flug zum Mond
(geplant für 2033) China hat für das Jahr 2024 einen bemannten Mondflug angekündigt Ingenieure bauen Raumschiffe ca. 330 Tote Kosmonauten werden ins All geschossen Raumfahrtprogramme schlagen fehl
Gründe:
Mangel an Informationsaustausch
Defekte
Ungewissheit
Zeitdruck
politischer Druck
Sicherheitsbestimmungen wurden ignoriert Wettlauf ins All Iranische Weltraumagentur plant ein bemanntes Weltraumprogramm und führt eine entsprechende Studie durch Folgen Raumfähre Challenger explodiert 73 Sekunden nach Start
Sieben Astronauten sterben 18.März 1980 "Mars-Direct"-Mission - unbemanntes Raumschiff zum Mars (zur späteren Versorgung)
- mithilfe dieser Versorgung werden vor Ort aus 6t Wasserstoff und dem Kohlendioxid der Marsatmosphäre 48t Sauerstoff (chem. Verfahren)
- nach 26Monaten wird das bemannte Raumschiff zum Mars geschickt
- Dauer der Reise betägt ca 6Monate
- Bei einer Fehllandung ist es dem Team möglich mit dem mitgeführtem Fahrzeug 1000km zurückzulegen.
- Rückreise erfolgt 1.5(Erd)-Jahre später
- simultan wird eine weitere Versorgungsrakete für die nächste Mission gestartet
- Kosten belaufen sich auf 50.000.000.000$ (50Milliarden) Fallschirme und (Steuerungs-)Technik Treibstofftank (Durchmesser=8.38m) versorgt die Steurungstirbwerke und das Haupttriebwerk mit flüssigem Wasserstoff und Sauerstoff 26.Juni 1973

eine startklare Kosmos-3M-Rakete explodiert
auf der Startrampe in Plessezk sterben neun Menschen Mariner 7 Die indische Raumfahrtbehörde teilte mit, dass Indien innerhalb der nächsten 3 Jahre eine bemannte Weltraummission durchführen könnte. Feststoffbooster (haben einen eigenen Tank); Durchmesser=3.68m (Russland) Haupttriebwerk und Steuerungstriebwerke Apollo 11 war eine Raumfahrtmission im Rahmen des Apollo-Programms der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA und der erste bemannte Flug zum Mond, der eine Landung zum Ziel hatte.

Die drei Astronauten Neil Armstrong, Edwin „Buzz“ Aldrin und Michael Collins starteten am 16. Juli 1969 mit einer Saturn-V-Rakete vom Kennedy Space Center in Florida und erreichten am 19. Juli eine Mondumlaufbahn. Am nächsten Tag landeten Armstrong und Aldrin in der Mondfähre Eagle, während Collins im Mondorbit zurückblieb. Wenige Stunden später betrat Armstrong als erster Mensch den Mond, danach folgte ihm Aldrin. Nach einem knapp 22-stündigen Aufenthalt verließen die Astronauten die Mondoberfläche wieder und kehrten zusammen mit Collins zur Erde zurück, wo sie am 24. Juli im Pazifik wasserten Bemannte Raumflug- Statistik die Kamera Mögliche Nutzen und Ziele der Mission Der Mariner 7 hat dieselbe Funktion wie der Mariner 6. Sie sollen die Struktur des Mars mithilfe von Sensoren erkennen und wiedergeben - durch die hohen Ansprüche dieser Mission wird in den Bereichen der Antriebs- und der Sicherheitstechnik, der Lebenserhaltungssysteme und der exobiologischen Forschung
ein riesiger Fortschritt nötig sein
- Stärkung der Gesellschaftlichen Moral Frachtraum mit ferngesteuertem Roboterarm Solarzellen Cockpit und Astronautenkabine Besatzung Die Geschichte ...beim Start 14. Dezember 1966

ein unbemanntes Raumschiff des Typs Sojus explodiert eine halbe Stunde nach Abbruch des Starts
die Startrampe wird unbrauchbar, Gebäude wurden beschädigt
mindestens ein Mensch stirbt 1. Die Feststoffbooster: - übernehmen die erste Schubphase beim Start und sind bereits nach 2 Minuten leergebrannt
- fallen nach Benutzung in den Atlantik, werden von Schiffen eingesammelt und wiederbenutzt
- enthalten ein Polymer-Gemisch (=synthetisches Gummi)

2. Der Haupttank: - übernimmt nach den Feststoffboostern die Kraftstoffversorgung für die Triebwerke für die nächsten 8,5 Minuten bis ins Weltall
- fällt nach der Benutzung zurück zur Erde; verbrennt in der Atmosphäre
- besteht aus drei Hauptbestandteilen: Tank für flüssigen Sauerstoff und flüssigen Wasserstoff und Intertank, der die beiden
anderen Tanks verbindet und die Technikeinheiten beinhaltet

3. Die Haupttriebwerke: - erzeugen mit den Feststoffboostern den nötigen Schub zum Abheben des Orbits
- laufen in den ersten 8.5 Minuten, in denen das Shuttle mit voller Kraft fliegen muss
- produzieren nach abwerfen der beiden Booster alleine den Schub durch verbrennen von flüssigem
Wasserstoff und Sauerstoff (im Verhältnis von 1:6), wobei Wasserdampf entsteht
- verbrauchen 1,9 Millionen Liter Treibstoff während der Beschleunigung von 4.800 Km/h auf 27.400 Km/h in nur 6 Minuten Bilder vom Mariner 7 Wolken (Russland) Das Shuttle Die Mondlandung Der Mars Masse: 6,419 · 10^23 kg
Fallbeschleunigung: 3,69m/s²
Temperatur: zwischen -133 und 27 °C Die Erde Masse: 5,974 · 10^24
Fallbeschleunigung: 9,81m/s²
Temperatur: zwischen -89 und 58 °C Raumfähre Columbia bricht in 60 km höhe beim Wiedereintritt in die Erde auseinander
Grund war eine Beschädigung am Hitzeschild
alle sieben Besatzungsmitglieder sterben 1. Februar 2003 (U.S.A.) Die erste Mars Mission Der Mariner 4 2003 15. Februar 1996 (China) Opportunity kurz nach dem Start kommt Rakete vom Typ CCZ - 3B vom Kurs ab
stürzt in ein wenige Kilometer enferntes Dorf
fast vollbetankte Rakete explodiert
offiziell gibt es sechs tote und 57 verletzte
inoffizell wird von bis zu 500 toten geschprochen Erkundet den Mars in der entgegengesetzten Richtung
Beide Rovers tragen dieselben Instrumente um Steine und Boden zu untersuchen
Sie besitzen auch Solarzellen Spirit 1960 1970 1980 1990 2010 2020 2030 Erste Shuttle-Mission 2040 Am 11.Novemeber 1982 startet die Columbia zu ihrem fünfeten Flug, bei dem sie den ersten zwei
kommerziellen Nachrichtensatellieten aussetzt.
Der Sinn steckte darin, dass man das Shuttle als kommerzielles Trägersystem etablieren wollte. 1961 fing es an + Easteregg Das Projekt Raumfahrt
Full transcript