Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Bewegende Bilder

Werbemittel - Spots im TV & Kino
by

Martyna Dubianska

on 10 June 2010

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Bewegende Bilder


Bewegende & laute Bilder
Julia Feske & Martyna Dubianska Audiovisuelles Medium im Rundfunksektor
Wort, Musik, Geräusch und Bild
Bildung von Images und Markenwelt Fernsehen Kino
Auch audiovisuelles Medium
Spot, vergleichbar mit TV
Werbefilm
Typologisierung Typologisierung
Formate
Klassische Formen TV-Werbung Formate Sonderformen Werbeformen Werbespotgestaltung Werbewirkung Werbewirksamkeit Grundregeln Spotlänge Musik Budgetbedarf Glaubwürdigkeit Notwendige
Frequenz Vorlaufzeiten PUSH to have the PULL Distributionsform
Distributionsgebiet
Programmangebot
Rechtsform
Entgeltlichkeit der der Nutzung
Familien-/ Normalkino
Programmkinos
Filmkunstkino
Autokino
Raucher- und Verzerrkino
Multiplexe
Imax
Mehrzweckkinos
Pornokinos
Truppenkinos 
Erlebniskino
BETA Cam SP, BETA Cam digital, Mini DV, mpeg 2, DVC pro und DV
21:9 - 4:3 - 16:9
Unterscheidung
-Unterberecherwerbespot
-Scharnierwerbespot
Unterbrecherwerbespot
Schanierwerbespot
Sponsoring
Programmsponsoring
Trailersponsoring
Titelsponsoring
Rubrikensponsoring
Label/ Blocksponsoring
Special Creation
Promostory
Sportpremiere
Gewinnspiel
Framesplit
Scyscaper
Crawl
Cut in
Splitboard
Movesplit
Exclusive Position
Single split
Abspannbild
Pre-Split
Newscountdown/ Best minute
Content Split
Diary
Programsplit
Single Spot
Premieren Spot
Trailer Split
Diawerbung
Kinospots
Werbefilm
Akustische Auftaktaktivierung
Marke früh und oft ins Bild
Unterhaltungsfaktor hoch
Akustik + Musik + Sprache + Bilder
Freundlich, schlicht, persönlich
Keine langen Dialog
Emotionalität
Großaufnahmen
Klare Formen
Werbewirkung Werbefilmgestaltung p

o Stationär, in häuslicher Umgebung
multisensorische Wirkung
erleichtert emotionale Ansprache
Schnelle Steigung der Bekanntheit
c
o t
r
a zunehmende Programme haben zu Selektivität im Medienverhalten geführt
Programmvermeider
-Flipper
-Hopper
-Switcher
Werbevermeider
-Zapper
Nur eingeschränkt steuerbar
- „Mein“ Block , „fremdes Umfeld“
Inhalte der Sendung oft unbekannt Information und Eindrücke sollten „relevant“ sein
Aufmerksamkeit am Anfang aufbauen und halten
Promptes Verständnis muss möglich sein
Seh- und Hörwiderstände erkennen und abbauen
Erkennbarer und attraktiver Nutzen von Vorteil
Öffentlich und dunkel
Unbekannte Menschen
Ansprache nicht zu persönlich
Aber unmittelbares Verhältnis
Unterhaltsame, sympathische und nicht aufdringliche Form
Farben besser darstellbar
Totalen mit Details
gerichtete Aufmerksamkeit
Kein Entziehen möglich
UNTERHALTUNG
Profitiert von der Nutzungssituation
Hohes Involvement
Bewusstes Zusehen
Nebentätigkeiten ausgeschlossen
Wenig Streuverlust
Variable Belegung
PRO vordefinierte Zielgruppe (nicht-Reichweitenstark)

CONTRA TV
Standard: 15, 30, 60 oder 90 Sekunden
Andere Längen verbreitet Kino
Spot: 13,6 sec bzw. 26,4
Werbefilm 44- 440 sec
Kognitive und emotionale Wirkung
-Emotional: Vordergrund und Hintergrund
Bekanntheitsgrad, Gattung, kultur
-Kognitiv : innere Bilder Erlebnisse
Fördern kratives Denken und lernen

Werbemusik
Kennmelodie
Jingle
Werbelied
TV
Einschaltquote
Schnelle, zuverlässige und überprüfbare Dokumentation
Kino
verkaufte Kinokarten
-Jährliche Meldung
Entwicklungs-, Produktions- und Ausstrahlungskosten Gilt für beides: Produktion/ Entwicklung .. Nach oben keine Grenzen gesetzt -abhängig von Aufwand, Umfang, Länge und Qualität TV
Ausstrahlungskosten
Hängt von Zahl der erwarteten Zuschauer ab
Variiert nach Sender, Sendung, Uhrzeit, Wochentag und Monat
Bsp. bei RTL im Hauptabendprogramm: 12060€ für 30 Sekunden
Bei Vox ab 4620€ für 30 Sek.
KINO
Ausstrahlungskosten
Nach Ganztagsbuchung /Pro Film €0,30- €1 pro Sekunde
Abhängigkeiten Generell ähnlich wie bei TV-Ausstrahlungskosten
Wochenende und Feiertags kostenintensiver
„Kommt drauf an“ TV
„es kommt drauf an“
Theoretisch kurzfristig möglich
1-2 Wochen im Voraus
Besondere Events sofort bei Bekanntwerden 2-3 Monate
Kino
In der Regel 2-3 Wochen
Feiertags und Wochenende 2-4 Wochen
Weihnachten/ Ostern 4-12 Wochen
Extrainfos Quellen Behrens, Gerold et. Al.
Bruhn, Werbung
Rogge, Werbung 2004
Videos: YouTube
Full transcript