Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Bier

No description
by

Martin Kschenka

on 16 October 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Bier

Das Bier

Vom Feld bis zur Flasche
Oberbegriff
Geschichte
Herstellung
Rohstoffe
Produktions -schritte
Chemische Reaktionen
Sonstiges
Gliederung
Oberbegriff
Biere sind alkohol- und kohlensäurehaltige Getränke, die auf Basis verzuckerter Stärke hergestellt werden, ohne dass dabei Destillationsverfahren zum Einsatz kommen.
Deutsche Version
seit 1516
Biere sind alkohol- und kohlensäurehaltige Getränke, die aus den Grundzutaten Wasser, Malz, Hopfen und Hefe gewonnen sind.
Geschichte
Ursprung in Mesopotamien ca. 9000 v. Chr.
In Europa seit ca. 3000 v. Chr.
Im Mittelalter Grundnahrungsmittel
Ab 16. Jhd. Bierbesteuerung -> Reinheitsgebot
Ab 19. Jhd. Modegetränk, verdrängt Wein
1842 erstes Pils
Heute Weltweit, über 81 Bierstile, ca 15.000 Marken
Herstellung
Rohstoffe
Hopfen

Hefe
Gerste
widerstandsfähiges Getreide, wächst fast überall
hoher Stärkeanteil (63%)
meist Sommergerste
hanfartiges Klettergewächs
verleiht Bier herb aromatischen Geschmack
enthält den Stoff Lupulin
-> Konservierende Wirkung
sorgt für Schaumstabilität
Anbaugebiete: Bayern, Bodensee, Elbe-Saale Gebiet, einzelne kleine Kulturen
sind einzellige Mikroorganismen, die Enegieaufnahme bei Sauerstoffmangel von Atmung auf Gärung umstellen können
vergärt Maltose zu Alkohol und Kohlendioxid
werden in unter- und obergärige Hefe unterteilt
Chemische Reaktionen
Prooooost!
http://braukultur-franken.de/kompendium/images/hieroglyphen.jpg
http://www.berchtesgadener-land.com/medien/bier.jpg
http://bier-in-mainz.de/wp-content/uploads/2013/06/Heilig_Geist_W_Moench_blanko_n.jpg
http://de.academic.ru/pictures/dewiki/75/Kneipe_Corps_Suevia_Tubingen_um_1815.jpg
http://media.tumblr.com/25db51d0d2bac9b2d1038ad57140c33a/tumblr_inline_mihp9lgHCz1qz4rgp.jpg
http://www.hirnsalz.de/Bilder/clausthaler-alkoholfrei-hopfen.jpg
http://artboom.info/wp-content/uploads/2010/03/christian_schmidt_people_0005.jpg
http://www.speziato.de/Website/Bierhefe_files/Bierhefe.jpg
http://www.gosee.de/images/content/bitburger_hopfen_608c0809.jpg
http://www.bier.de/bier-wissen/rohstoffe/die-hefe
Full transcript