Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Emil und die Detektive

No description
by

Eva Marie

on 9 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Emil und die Detektive

Universität zu Köln
Philosophische Fakultät
Institut für deutsche Sprache und Literatur II
SoSe 2014
Dozent: Dr. Andre Kagelmann
Referenten: Fabian Menz, Jacqueline Paffrath, Simone Hermes, Laura Rajic, Carina Debschüz, Eva-Marie Breuer
Emil und die Detektive.
Gliederung
1.Vorstellung unserer These

2.Kurzbiographie von Erich Kästner im Bezug auf das Buch

3. Inhaltsangabe und Meinungen

4.Erzähltextanalyse am Beispiel zweier Kapitel

6. Gruppenarbeit: "Index für Inklusion"

7. Diskussion.

"Emil und die Detektive hält einer inklusiven Leseweise stand."
These:
Kurzbiographie Erich Kästners im Bezug auf das Buch
Was ist nochmal passiert und wie hat es mir gefallen?
Erzähltextanalyse
Wie wird erzählt?
13. Kapitel: Herr Grundeis bekommt eine Ehrenwache
&
14. Kapitel: Stecknadeln haben auch ihr Gutes
Oberfläche:
Gegensatz Autorität der Erwachsenen vs. Misstrauen den Kindern gegenüber

Aus der Perspektive der Erwachsenen:
Alle Kinder sind "gleich", im negativen Sinne.

Zeit:
- Lineares Erzählen mit Ausnahmen
- Erzählte Zeit gleicht häufig der Erzählzeit (S.124) gelegentliche Raffung (S.124)

Perspektive des Erzählers
Auktorialer Erzähler, mischt sich ein, äußert Meinung:
- wehrt sich gegen Verallgemeinerungen Kindern gegenüber (S.70)

Nullfokalisierung vs. Externe Fokalisierung
- weniger Beobachtungen zum Innenleben der Figuren (S. 124)
- im Wechsel mit deutlicheren Beobachtungen (S.125)

- Heterodiegetischer Erzähler in der Rahmenhandlung und beiden Kapiteln

- Homodiegetischer Erzähler im Verlauf des Buches, Erzähler bzw. Autor steigt als Journalist 'Kästner' in das Geschehen ein.

Stellung des Erzählers zum Erzählten
Index für Inklusion
(1) Ethnokulturelle Gerechtigkeit ausüben und Antirassismus stärken

(2) Geschlechtergerechtigkeit herstellen und Sexismus ausschließen

(3) Diversität in den sozialen Lebensformen zulassen und Diskriminierungen und in den sexuellen Orientierungen verhindern

(4) Sozio-ökonomische Chancengerechtigkeit erweitern

(5) Chancengerechtigkeit von Menschen mit Behinderung herstellen

Quelle:
Reich Kersten (2012): Inklusion und Bildungsgerechtigkeit. Standards und Regeln zur Umsetzung einer inklusiven Schule. Beltz Verlag: Weinheim und Basel.
Gruppenarbeit
Untersuchung des Buches auf Grundlage des "Index für Inklusion"
Zeit zum Diskutieren und Fragen stellen...
Überprüfung der These:
"Emil und die Detektive hält einer inklusiven Leseweise stand."



- 23. Februar 1899 in Dresden geboren, 29. Juli 1974
in München verstorben

- Sohn eines Sattlermeisters und einer Friseurin
Kleinbürgerliche Verhältnisse

- zeitlebens enge und intensive Bindung zu seiner Mutter
Die „Übermutter“ und der „Musterknabe“

- 1929 erscheint Emil und die Detektive

- Autobiografische Elemente in Emil und die Detektive:
Mutter als tüchtige Friseurin
Vater als Randfigur bzw. nicht existent
Emil als Alter Ego (Musterknabe)
Berlin als Handlungsort des Romans und zentraler Lebenspunkt Kästners
journalistische Tätigkeit Kästners

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

- Aufbau hin zu Kapitel 5 und 6
(Fokus auf Miterleben von Emils Handlungen)

- In Kapitel 7, retardierende Wirkung
(Erzählte Zeit vs. Erzählzeit)

- In Kapitel 8 neuer Spanungsbogen
(LeserInnen werden aufgefordert selber mitzudenken)

-
Spannungshöhepunkt
: Der Dieb wird gefasst
(Name des Kapitels verrät nichts vorab)

Spannungsbogen:
- Erzählte Zeit vs. Erzählzeit:

- Ordnung bei Emil und die Detektive:

Meist lineare Ordnung in der Erzählung, verschiedene Ausnahmen...
...Das Vorwort: Prolepse S. 17
...Das Vorwort: Analapse - Kästner berichtet vom Entstehungsprozess zu "Emil", der in der Vergangenheit liegt
...Beschreibung "Hotel Kreid": Prolepse - Erzähler beschreibt einen Ort, an dem sich Dinge ereignen werden
..."Wachtmeister Jeschke bleibt stumm": Analepse - Emil erinnert sich an seinen Streich, Thema noch öfter
- Anlass für Analepsen
- Weitere Beispiele...

Zeit:

- Fokalisierung oder "Wer nimmt wahr"?

- Wechselt im Laufe der Erzählung:
1. Nullfokalisierung - Deutliche Einblicke in das Innenleben der Figuren
2. Externe Fokalisierung - Weniger deutliche Einblicke in das Innenleben der Figuren

Modus:
Stimme:
Stellung des Erzählers zum Geschehen wechselt:
1. Vorwiegend Homodiegetischer Erzähler - Kästner als Vorwort Fan, greift ein (siehe Beispiel)
2. Heterodiegetischer Erzähler - Erzähler ist nicht Teil der Geschichte

Full transcript