Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Komm in den totgesagten park und schau:

No description
by

vitus Schotz

on 25 April 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Komm in den totgesagten park und schau:

1. Strophe
Komm in den totgesagten park und schau:
Der schimmer ferner lächelnder gestade,
Der reinen wolken unverhofftes blau,
Erhellt die weiher und die bunten pfade.
2. Strophe
Dort nimm das tiefe gelb, das weiche grau
Von birken und von buchs, der wind ist lau,
Die späten rosen welkten noch nicht ganz,
Erlese, küsse sie und flicht den kranz.
Komm in den totgesagten park und schau
Komm in den totgesagten
p
ark und schau
Der
s
chimmer ferner lächelnder
g
estade,
Der reinen
w
olken unverhofftes
b
lau,
Erhellt die
w
eiher und die bunten
p
fade.

Dort nimm das tiefe
g
elb, das weiche
g
rau
Von
b
irken und von
b
uchs, der
w
ind ist lau,
Die späten
r
osen welkten noch nicht ganz,
Erlese, küsse sie und flicht den
k
ranz.

Vergiss auch diese letzten
a
stern nicht,
Den
p
urpur um die
r
anken wilder
r
eben,
Und auch was übrig blieb von grünem
l
eben
Verwinde leicht im herbstlichen
g
esicht.
Stefan George
3. Strophe
Autorintention
Vergiss auch diese letzten astern nicht,
Den purpur um die ranken wilder reben,
Und auch was übrig blieb von grünem leben
Verwinde leicht im herbstlichen gesicht.
Natur
Vergänglichkeit: will den scheinbar vergängliche Menschen gut darstellen;
verwendet dafür die Natur
Personifikation:
Mensch als Natur
Form:

drei Strophen mit jeweils vier Versen
1. Strophe: Kreuzreim
2. Strophe: Paarreim
3. Strophe: umarmender Reim
Reimschema: (fast durchgehender) Jambus
absolute Kleinschreibung (eig. auch keine Interpunktionen)


Inhalt:
Beschreibung einer Herbstlandschaft (Herbstblumen)
Ausdruck der inneren Empfindungen des Sprechers
In der ersten Strophe befindet sich der Park nicht in der Nähe, sondern in größerer Entfernung (“der schimmer ferner lächelnder gestade” V.2)
Die zweite und dritte Strophe nehmen den Leser “mit auf eine Reise” (“erlese und küsse sie” V.8, “vergiss auch die lezten astern nicht” V.9)
Der beschriebene Park ist zwar nicht tot, aber andere sagen, er sei gestorben
Durch den Imperativ “schau” wird angedeutet, dass es in diesem Park trotzdem was zu entdecken gibt
Erste Strophe: Beschreibung des herbstlichen Parks
Zweite Strophe: “Eintritt” in den Park und nähere Beschreibung
Dritte Strophe: Weitere Beobachtungen in dem Park

Anapher
Inversion
Ineinanderfließen von Farbe und Gefühl
,,Komm in den todgesagten Park und schau´´- Die Symbolisten und ihre Folgen für Literatur und Politik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.
1892
1891
1933
1968-1933
1882
1868
1.3 Berufsleben
- gründete zusammen mit Carl August Klein die Zeitschrift “Blätter für die Kunst”(1892) (will lyrische Erneuerung in Deutschland)
- übersetzte viele Werke auf neuartige Weise ins Deutsche (keine genaue Übersetzung)
- ab 1892 versammelten sich gleichgesinnte Dichter um George (fühlten sich durch die veröffentlichten Werke zu ihm hingezogen) -> George Kreis
1.2 Reisen und deren Einflüsse
- machte eine Europareise (London, Paris, Wien)
- in Paris traf er den Symbolisten Stephane Mallarme
- diese Symbolisten verstärkten seine ablehnende Haltung gegenüber dem Realismus, der in Deutschland verbreitet war (Entwicklung des Gedankens l´art pour l´art)
1.4 Freundschaftliche Beziehungen
- lernte 1891 Hugo von Hofmannsthal in Wien kennen; wird zu seinem engsten Vertrauten
- in Paris traf er den Symbolisten Stephane Mallarme
- Auserdem hatte er viele Freunde beim Georgekreis
1.5 Tod
- † 4. Dezember 1933 (65 Jahre)
- in Minusio bei Locarno
1.1.1 Kindheit, Jugend, Ausbildung
- *12.Juli 1868 in Büdesheim (heute: Stadtteil von Bingen am Rhein
- Vater Stephan George (Weingutbesitzer)
- Mutter Eva George (geb. Schmitt); (Hausfrau)

1.1.2 Kindheit, Jugend, Ausbildung
- 1882 Ludwig-Georgs-Gymnasium in Darmstadt
- schrieb während seiner Schulzeit Gedichte und veröffentlichte sie in der Zeitung “Rosen und Disteln”, welche er mit Freunden gründete. (1887)
- lernte viele Sprachen wie Norwegisch, Italienisch etc., um fremde Literatur lesen zu können.
- 1889 - 1890 Philosophie Studium in Wilhelm Universität in Berlin ( Studium abgebrochen)


Stefan Georges
Biografie
Gedichtsanalyse
Form
und Inhalt
1. Strophe
2. Strophe
3. Strophe
Symbolistiken in der Politik
Autorintension
Allgemeines
über die Literatur
Merkmale:
-Der Symbolismus ist eine im späten 19. Jahrhundert in Frankreich entstandene literarische Richtung
-Die im Gegensatz zum Realismus und Naturalismus durch idealistische Züge gekennzeichnet ist.
-Und sich gegen den Positivismus richtet und neue Entfaltungsmöglichkeiten anstrebt.
-Der Naturalismus
-der Impressionismus
- Jahr der Seele
Agenda
Komm in den totgesagten park und schau
Komm in den totgesagten
p
ark und schau
Der
s
chimmer ferner lächelnder
g
estade,
Der reinen
w
olken unverhofftes
b
lau,
Erhellt die
w
eiher und die bunten
p
fade.

Dort nimm das tiefe
g
elb, das weiche
g
rau
Von
b
irken und von
b
uchs, der
w
ind ist lau,
Die späten
r
osen welkten noch nicht ganz,
Erlese, küsse sie und flicht den
k
ranz.

Vergiss auch diese letzten
a
stern nicht,
Den
p
urpur um die
r
anken wilder
r
eben,
Und auch was übrig blieb von grünem
l
eben
Verwinde leicht im herbstlichen
g
esicht.
a
b
a
b

c
c
d
d

e
f
f
e
Danke für Eure Aufmerksamkeit
Quellen
- http://www.joerchf.de/InterpretationGeorge.htm
- http://www.e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D353-Stefan-George-Komm-in-den-totgesagten-Park.php
- https://www.dhm.de/lemo/biografie/stefan-george
- http://gutenberg.spiegel.de/buch/das-jahr-der-seele-3280/1
- https://prezi.com/x45lnnqrutt4/edit/#0_647613
- http://www.InterpretationGeorge.de
- http://www.Stefan-George-Komm-in-den-totgesagten-Park.php
- https://www.dhm.de/biografie
- http://www.jahr-der-seele.com
- https://prezi.com/y16tom.beck7/edit/#2_657219

Biografie von Stefan George
Allgemeines über die Literatur
Vergänglichkeit: will den scheinbar vergängliche Menschen gut darstellen;
verwendet dafür die Natur
Vergänglichkeit: will den scheinbar vergängliche Menschen gut darstellen;
verwendet dafür die Natur
Natur
Natur
Politik
Full transcript