Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Die Integration in Deutschland

No description
by

Burak Sekizoglu

on 13 July 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Die Integration in Deutschland

Ein Fremdwort für die Deutschen.
Migrant
Der Weg zur Bildung
Deutschland religiöser und kultureller!?
1,55€
Freitag, 11. Juli, 2014
Onur Ö., Ismail S., Burak Ö.
Die Geschichte der Einwanderung nach Deutschland 1950
Migranten werden gefördert.
Migranten und Politik?
Rottweiler Seminar-Bote
Die Gesellschaft im Hinblick.

Statistiken der Integration
Ein haufen Arbeit, jedoch Mangel an Arbeitskraft!
Einbürgerung
Ohne Integrationtest
Nur in bestimmten Fällen möglich!
Mit Integrationtest
Wie sieht der Test aus ?
Deutschland auf der Suche nach Gastarbeiter.
Besteht aus 33 Fragen
30 Fragen zu den
Themenbereichen:

"Leben in der Demokratie", "Geschichte und Verantwortung" sowie
"Mensch und Gesellschaft"
3 Fragen zu dem Bundesland, in dem
man mit dem „ Hauptwohnsitz“
angemeldet ist.
Kostet 25€
Alle Migranten die:
Schulabschluss
körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit,
bestimmtes Alter
Behinderung
Pro Frage jeweils 4 Aussagen
Der Bildungsstand der Migranten
Hauptschule
Realschule
Gymnasium
Jeder, der die deutsche Staatsangehörigkeit möchte
Anwerbestopp
Ausländerfeindlichkeiten
Die Entscheidung
Die Anwerbung
Arbeitskräftemangel
1973: Einwanderung wird gestoppt
Massenmigration
Anwerbung
Statistiken der Migranten
Migrationsarten
Die nationale und internationale Migration
Die Arbeits- und Bildungsmigration
Die Trans- und Fluchtmigration
Nach der erfolgreichen Einbürgerung
Vorteile
Pflichten
Die Rechte eines deutschen Bürgers
Berufsfreiheit
Zulassung zu jedem Beruf in Deutschland
Freie Wahl über jeden Beruf
Reisefreiheit ohne Visum
In alle EU-Länder
In viele nicht EU-Länder
Aktives und passives Wahlrecht
Kommunalwahlen
Landtagswahlen
Bundestagswahlen
Europawahlen
Parlamentswahlen
selber im Parlament kandidieren
Freie Wahl des Aufenthaltsortes, Wohnortes und Arbeitsplatzes
Aufenthaltsort, Wohnsitz, Arbeitsplatz in ganz EU frei wählbar
Schutz im Inland
keine Ausweisungen im Inland
keine Auslieferung aus Deutschland
Leichterer Zugang zu Sozialleistungen
Familienbeihilfe
Kindergeld
Sozialleistungen
Die Pflichten eines deutschen Bürgers
Verpflichtung gegenüber dem Staat
Aufgabe der vorherigen Staatsbürgerschaft
Verpflichtung zum Wehrdienst/Zivildienst
Ausbildungsquote
Ursache
weiterführende Schulen
Entwicklung
Arbeitslosigkeit
x 2
Entwicklung
Ausländerstatistik in Deutschland

Probleme
Drogen
&
Gewalt
Einfluss
Vorurteile
Weitere Ursache
sehr schlechte Sprachkenntnisse
Lösung : Hilfsorganisationen
Die Integration von ausländischen Mitbürgern in Deutschland (1. - 3. Generation)
Alte Leute
Junge Leute
Das politische Interesse der älteren Leute:
Ihre Lange Lebenszeit/Aufenthaltsdauer
Das politische Interesse der jüngeren Leute:
Gute Deutschkenntnisse
Bessere Bildung
Woher ?
Woher ?
Die Gründe warum sich viele Migranten nicht interessieren:
Mangelnde Deutschkenntnisse
Mangelnde Bildung
Kein Wahlrecht für Migranten
Einfluss durch Freunde,Bekannte, Familie...
Inhalte zu kompliziert
Neue Gesetze
Förderung der Problembereiche
Hilfsorganisationen

Umsetzung
Deutschkurse für Migrante
Bessere Bildung
Informationsbehörden für alle Fragen
Wegweiser für jegliche Probleme
Problemerkennung
Erkennung von Problemen der Migranten

Staat setzt sich ein
Lösungssuche
Der Ablauf als Lösungsvorschlag
Nur möglich wenn
Engagement der Migranten
Migranten-organisationen
Fairchance.
Hilfe für die Migranten!
Hilfsorganisationen für Migranten
Umfrageaktionen
Freizeitvereine
Sportvereine
Elternvereine
Was sind die Aufgaben ?
Die deutsche Sprache lehren
Migrationserfahrung beitragen
Zusammenleben zeigen
Wie kann das gelöst werden ?
Bildung:
Bildung:
Gesellschaft:
Förderung der Integration
Vereinigung der Menschen
Erfolgreiche Integration
Anzahl der Befragten pro Generation: ca. 30 Migranten
Umfragen vom Jahr 2014
In: Zollernalbkreis und Rottweil
Ja/Nein-Fragen
In Deutschland fühlt man sich gut aufgehoben.
1.Generation JA
2.Generation JA
3.Generation JA
Ich habe bessere Lebensverhältnisse als meine Eltern
1.Generation JA
2.Generation JA
3.Generation JA
Deutschland ist ein sozialer Staat der den Interessen der Migranten nachgeht
Der deutsche Staat ist für jedes Problem der Gesellschaft hilfsbereit
Fazit
Deutschland legt Wert darauf ein multikultureller Staat zu sein
1.Generation JA
2.Generation JA
3.Generation JA
Deutschland geht auf Meinungen und Wünsche von Migranten ein
1.Generation NEIN
2.Generation JA
3.Generation JA
1.Generation NEIN
2.Generation JA
3.Generation JA
1.Generation NEIN
2.Generation NEIN
3.Generation NEIN
Zustimmungsfragen
Ich möchte meine Sprachkenntnisse verbessern, aber bekomme dafür überhaupt keine Unterstützung vom Staat.
In Deutschland geht es nur darum, dass sich die Migranten anpassen müssen.
Immer wieder stehe ich vor der Entscheidung, was ich machen muss, um von meinen deutschen Kollegen/ Nachbarn/ Bekannten akzeptiert zu werden.
Keiner dieser Aussagen trifft bei mir zu, weil:
______________
______________
______________
Ergebnis:
1.Generation
2.Generation
3.Generation
Welcher Aussage stimmen sie zu ?
nur gute
nur schlechte
gute und schlechte
keine, denn es gibt nur Selbstverständ-lichkeiten
Welche Eindrücke haben Sie von Deutschland ?
Ausländeranteil 6 % gesamt Deutschland
Ergebnis:
1.Generation
2.Generation
3.Generation
Wird die Integration nun auf den Kopf gestellt? Wie ist es dazu gekommen?
Entwicklung
Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!
Engagement der Migranten
19,5 %
8 %
Full transcript