Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Partitionierung

No description
by

Indira Halilovic

on 28 November 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Partitionierung

Definition
lat. partitio = "(Ein)teilung"
Teil eines Datenspeichers
abgegrenzt von anderen Teilen
logische Datenträger
aus der Sicht vom OS:
virtuelles Laufwerk
individuelle Dateisysteme
Verwendung
einfache und mehrere Partitionen
Trennung von Betriebssystemen
Datensicherheit
Organisation
Systemsicherheit
in Unix-Systemen
Geschichte
Magnetbänder als Speichermedium
Entwicklung im Personal-Computing Bereich
IBM PC XT (1983): interne Festplatte
Apple Macintosh XL (1985): optional mit Festplatte
viel größere Speicherkapazität als Disketten
Unterteilung in Partitionen
Partitionierung
Logical Volume Manager
Abstraktionsebene zwischen Festplatte, Partition & Dateisysteme
Möglichkeit vorhandenen Speicher aufzuteilen
mehrere Festplatten ... zusammenfassen ... Partitionierung
dynamisches Vergrößern/Verkleinern
seit Windows 2000: Dynamischer Datenträger
Festplatten
SSDs
USB-Sticks
Speicherkarten
optische Medien und Disketten
Dateisysteme
Organisationsstruktur
abhängig vom Zweck
Formatierung
bestimmt Betriebssystem
Verwaltung
am Anfang des Datenträgers
Organisation ist vom Standard abhängig
Partitionierungs-Schemata
Tabellen
unter Win & Linux:
MS-DOS Schema
LVM
MS-DOS Schema
Microsoft Disk Operating System
1. Datenblock: Verwaltungsbereich
Master-Boot-Record
enthält Tabelle
Master-Partition-Table
Einbindung in Windows
Standard: NTFS & FAT
Laufwerksbuchstabe
beginnend bei C:/
max. 24 Partitionen
gleichzeitiger Zugriff
Partitionen in einen Ordner unterhalb der Windows-Verzeichnisstruktur einbinden
NTFS...New Technology File System
größere Datensicherheit (Journaling)
über 32 GB

FAT...File Allocation Table
Vorgänger von NTFS
Beschränkung 2 GB
Partitionstabelle
Information über:
Start
Länge
Bootfähigkeit
Typ (Dateisystem)
Weitere Eigenschaften
Primäre Partition
für Betriebssysteme
bootfähig
Bootsektor
Bootmanager
LILO in Linux
Vieren
erweiterte Partition
mehr als vier
nicht bootfähig
Details
einzelne Dateiname
eine physische Adresse
letzten 4 Byte: Blockadresse des nächsten Speicherblocks
Quellen:
Wikipedia
Informatiker Wiki
ubuntuusers
Online Buch: Grundlagen der Computertechnik
Beispiel:
Primäre Partition (NTFS)
Erweiterte Partition
+ Logisches Laufwerk 1 (NTFS)
+ Logisches Laufwerk 2 (FAT32)
+ Logisches Laufwerk 3 (ext3)

C: (Windows-Betriebssystem, NTFS)
D: (Daten 1, NTFS)
E: (Daten 2, FAT32)
Fragen...
Wann sollte eine Festplatte partitioniert werden?
Was sind Dateisysteme?
Welches Speichermedium wurde vor der Entwicklung von Festplatten verwendet?
Wie wird ein LVM von Windows genannt?
Mit wie vielen Partitionen kann Windows maximal umgehen?
Full transcript