Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Vergleich Homo faber und Agnes im Bezug auf Tod

No description
by

Mati Mu

on 18 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Vergleich Homo faber und Agnes im Bezug auf Tod

Vergleich
Homo faber
und
Agnes
im Bezug auf Tod

Gliederung


1. Vorahnung des Todes durch unbewusstes Vorkommen
2. Krankheit
3. Todessymbole und direkte Begegnung mit dem Tod
4. Tod nahestehender Personen
5. Gemeinsame Gespräche über Tod
6. Tod der Protagonisten ist ungewiss

Vorahnung des Todes durch unbewusstes Vorkommen
Homo faber
-„totmüde“ (S.7,66)
Agnes
- „Agnes ist tot. Eine Geschichte hat sie getötet.“ (S.9)
- Intertextualität
- „St. Agnes! Ah! it is St. Agnes‘ Eve – Yet men will murder upon holy day.”
- How to survive Hoosier National Forest
(S.11) -
How to Survive the First Two Years
(S.110)
- Murder with Mirrors

-
Murder on the Orient Express
(S.97)
- A Refusal to Mourn the Death, by Fire, of a Child in London
(S.130)
- Mörder, Hoffnung der Frauen
(S.39)

Krankheit
Homo faber
- Ohnmachtsanfälle (S.11,20)
Agnes
Ignoranz
- Ohnmachtsanfall (S.73)
kann sich Schwäche nicht eingestehen
- psychische Erkrankung nach Verlust des Babys (S.111f.)
Flucht in Fiktion
Todessymbole und direkte
Begegnung mit dem Tod

Homo faber
- Zopilote (S.53)
- Professor O. (S.15,102,193)
verdrängt sein eigenes Leid
Agnes
- Tod des Nachbarmädchens (S.32)
- tote Frau vor dem Restaurant (S.22)
Parallelen zu Agnes Agnes geschieht bald selbiges
Tod nahestehender Personen
Homo faber
- erhängter Joachim: Faber kann sich dessen Tod nicht eingestehen (S.53)
- Sabeths Tod: Mitschuld (S.127)
Tod nimmt direkt auf ihn Einfluss
Agnes
- Fehlgeburt (S.111)
in Agnes steckt kein Leben
Gespräche über Tod
Homo faber
- Hanna zu Walter: kein Verhältnis zu (S.170)
Tod = Verlust seiner Kontrolle
Agnes
- Agnes hat Angst vor dem Tod (S.23)
Unsicherheit
- Vorstellungen nach dem Tod:
Agnes möchte Spuren hinterlassen (S.26f)
missglückt ihr
Tod der Protagonisten
ist ungewiss

Homo faber
- Bericht endet nach der Operation
Agnes
- Agnes stibt für Ich-Erzähler;
was aus der realen Agnes passiert ist ungewiss

Fazit
Homo faber
- Tod entspricht nicht Fabers Weltbild
- Verdrängung Angst vor dem Tod
Agnes
- Angst möchte nicht vergessen werden




25. media.tumblr.com/856c9b7b9136ed6a3b60e227626d97df/tumblr_mjv2a1Lx8J1qgq5r2o1_500.jpg
Full transcript