Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Herzinnervation

No description
by

Ma Wo

on 6 November 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Herzinnervation

Herzinnervation Vegetatives
Nervensystem Aktionspotenzial Quellen Aufbau Steuerung von lebenswichtien Körperfunktionen wie: by Jannik, Andreas, Marvin vorübergehende Abweichung des Membrampotenzials Steuert Aktionen, die nicht über
den Willen gesteuert werden können Beispiele: Unterscheidung nach Verlauf der Nervenstränge in: Sympathikus
Parasympathikus
Eingeweidenervensystem Steigerung des Blutdrucks,
Speichelfluss,
Weiterung der Adern Sympathikus: Vorbereitung des Organismus auf geistige und Körperliche Leistungen Ablauf:
1. Ruhepotential
2. Depolarisation
3. Plateauphase
4. Repolarisation Schneller und kräftiger Herzschlag
Ausweitung der Atemwege
Hemmung der Darmtätigkeit Parasympathikus: Kammerflimmern http://de.wikipedia.org/wiki/Aktionspotential http://www.novafeel.de/anatomie/herz/herzschlag-steuerung.htm http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Anatomie/Vegetatives-Nervensystem-10169.html Körperfunktionen wie:
Ruhe,
Aufbau von Reserven,
Regeneration Aktivierung der Verdauung
Stoffwechselvorgänge
Entspannung Gegenspieler im Körper Sympathikus

Erweiterung der Pupillen

Beschleunigung der Herzfrequenz Parasympathikus

Verengung der Pupillen

Verlangsamung der Herzfrequenz Organ

Auge

Herz Eingeweidenervensystem Nervengeflecht zwischen den Muskeln in der Darmwand Arbeitet prinzipiell unabhängig von anderen Nerven Stark von Sympathikus und Parasympathikus beeinflusst Lebensbedrohliche, pulslose Herzrhythmusstörung Zuständig für die Verdauung:
Bewegung der Darmmuskultatur
mehr Flüssigkeit im Darmrohr
Erhöhung der Durchblutung in der Darmwand Ursachen:
- unzureichende Blutversorgung des Herzmuskels
- durch Koronare Herzkrankheit ausgelöst
- oder durch einen Kreislaufschock (Stromschlag oder Ertrinken) Folgen: Überlebenschancen: Symptome:
- Bewusstlosigkeit
- Aussetzen der Atmung
- Puls nicht mehr Spürbar Atmung
Blutdruck
Herzsschlag
Stoffwechsel
Verdauung
-> Lokale Störungen der Erregungsleitung oder des Erregungsablaufs
-> ausbreitende Erregung trifft auf Gewebe, das schon wieder erregbar ist und die Erregungsweiterleitung fortsetzt
-> kreisende Erregungswellen
-> Herzmuskel hat keine Ruhepause mehr und pumpt nicht mehr koordiniert, sondern er zuckt unkoordiniert mit hoher Frequenz (Kammerflimmern)
-> Pumpleistung des Herzens sinkt abrupt auf null
->Kreislaufstillstand Ablauf: - sofortige Bewusstlosigkeit

- nach 5 min: Beschädigung des Gehirns

- nach 10-15 min tödliche Hirnschäden - Aufrechterhaltung des "Not-Kreislauf" durch Reanimation
- gleichzeitige Erregung aller Herzmuskeln durch einen kurzen und starken Stromstoß (Defibrillation)
- Verringerung der Überlebenschancen um 10 % in jeder Minute ohne Defibrillation Sinusknoten AV-Knoten http://www.onmeda.de/lexika/anatomie/herz-physiologie-1683-5.html Vergleich von Aktionspotentialverläufen: Aktionspotential beim Arbeitsmyokard: "Als Innervation bezeichnet man die funktionelle Versorgung eines Organs, eines Körperteils oder eines Gewebes mit Nervengewebe, d.h. Nervenzellen und Nervenfasern. Die Innervation dient der Steuerung von Körpervorgängen durch Reizausübung (Erregung) und Reizwahrnehmung."
Full transcript