Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Gegenreformation + Dreißigjähriger Krieg

No description
by

Daniel E

on 5 April 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Gegenreformation + Dreißigjähriger Krieg

Gegenreformation + Dreißigjähriger Krieg
Inhaltsverzeichnis
Gegenreformation
Dreißigjähriger Krieg
Böhmisch-Pfälzischer Krieg
Dänisch-Niedersächsischer Krieg
Schwedischer Krieg
Schwedisch-Französischer Krieg
Zusammenfassung
Gegenreformation
„gewaltsame Rückführung von Protestanten zur katholischen Religionsausübung“
Prozess der kath. Kirche den Protestantismus zurückzudrängen
nach Ende theologischer Argumentationen wurde auf Gewalt zurückgegriffen
Maßnahmen erstreckten sich auf kirchenpolitisch und weltlich politischen Bereich
Rekatholisierung (gewaltsam), Diplomatie, staatliche Repression und Propaganda
Maßnahmen und weitere Faktoren führten zum Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges

Dreißigjähriger Krieg
1618-1648
Religionskrieg: kath. Liga vs Protestantische Union
Österreich + Spanien vs Frankreich, Niederlande, Dänemark + Schweden
Kriegsschauplatz: Heiliges Römisches Reich (Deutschland)
wird in vier Konflikte unterteilt:
Böhmisch-Pfälzischer Krieg (1618–1623)
Dänisch-Niedersächsischer Krieg (1623–1629)
Schwedischer Krieg (1630–1635)
Schwedisch-Französischer Krieg (1635–1648)
Ende: 24. Oktober 1648; Friedenskongress (1641 - 1648) von Münster und Osnabrück
Zusammenfassung
Gegenreformation: "gewaltsame Rückführung von Protestanten zur katholischen Religionsausübung“
Rekatholisierung (gewaltsam), Diplomatie, staatliche Repression und Propaganda

Dreißigjähriger Krieg, 1618 - 1648
kath. Liga gegen Protestantische Union
Österreich + Spanien vs Frankreich, den Niederlanden, Dänemark + Schweden
Kriegsschauplatz: Heiliges Römisches Reich (Deutschland)
Ende des Krieges: 24. Oktober 1648
Friedenskongress (1641 - 1648) von Münster und Osnabrück
Böhmisch-pfälzischer Krieg (1618–1623)
Erste Gefechte in Südböhmen,
Friedrich V. von der Pfalz + Karl Emanuel I. Herzog von Savoyen helfen böhmischem Stand
Graf von Bucquoy hilft dem Kaiser
böhmische Stände wurden von Karl Bonaventura Graf von Buquoy und Johann t’Serclaes von Tilly bei der Schlacht am weißen Berg geschlagen
König Friedrich V. flieht

Dänisch-niedersächsischer Krieg (1623–1629)
Christian IV. von Dänemark tretet auf Seiten der Protestanten in den Krieg ein
Albrecht von Wallenstein stellt eine Armee von 50.000 Mann und kommt entgegen
27. August 1626 Schlacht bei Lutter am Barenberge
verheerende Niederlage für die Dänen
Wallenstein stöß bis nach Norddeutschland vor
1629: Frieden von Lübeck
Dänemark scheidet aus dem Krieg aus
Schwedischer Krieg (1630–1635)
Schweden tretet auf Seiten der Protestanten bei
3. September 1632 Schlacht an der Alten Veste (bei Nürnberg)
Wallenstein fügt den Schweden schwere Verluste zu
16. November 1632 Schlacht bei Lützen
Gustav Adolf wird getötet
Kampf wird weiter geführt
1634 Schlacht bei Nördlingen
erster großer Sieg über die Schweden
Kursachsen schlägt sich auf die Seite des Kaisers
Kursachen (protest.) + Kaiser (kath.) gegen Franzosen (kath.) + Schweden (protest.)
Schwedisch-Französischer Krieg (1635–1648)
Frankreich greift aus Furcht vor einem Vorteil für den Kaiser das Reichsgebiet an
13 Jahre dauern die folgenden Kämpfe, ohne eine entscheidende Schlacht und ohne militärische Sieger
nach 7 Jahre verhandeln wurde der "Westfälische Frieden" verkündet
freie Kirchenwahl wurde festgeschrieben
deutschem Kaiser wurden Recht entzogen -> auf den Reichstag übertragen
Europa wurde unter den Mächten neu aufgeteilt

Quellen
www.wikipedia.org
www.tagesspiegel.de
Fragen?
Full transcript