Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Gentechnik

No description
by

Jan Remek

on 7 December 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Gentechnik

Gentechnik Die Grüne Gentechnik Tierische Gentechnik Gentechnik bei Menschen Ethischer Konflikt Was ist Gentechnik? Prozess in dem Veränderungen beim Erbgut stattfinden
Isolierung, Charakterisierung, Konservierung, Synthese und Veränderungen
Großen Nutzen in der Wirtschaft und der Medizin
wird Kontrovers diskutiert
Nur möglich weil alle Lebewesen denselben Genetischen Code haben
wird bei Organismen mit rotem Blut verwendet
Nutzung in der Medizin und Pharmazie
Gentherapie als Lösung gegen Krankheiten wie z.B Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Gentechnologie wird zur Herstellung von Arzneimitteln verwendet
wird auch in der Vieh Optimierung verwendet Rote Gentechnik: Weiße Gentechnik
Anwendung in der Industrie
Verbesserung der Produktionsverfaren
Einsatz von Bio/Biochemischentechnologien Graue Gentechnik: Anwendung in der Abfallwirtschaft
Nutzung von Biotechnik und Biochemie zum Abfall Abbau Grüne Gentechnik Gentechnologie bei Pflanzen
Nutzen in der Landwirtschaft
Optimierung der Pflanzen
z.B. Insekt Resistenz BT-Mais Larve des Maiszünsler frisst Mais-Pflanze
vernichtet 7% der Ernte weltweit
verstärkter Befall von Monokulturen bacillus thuringensis (BT)
Gene produzieren Proteine (Protoxin)
erst im Schädling umgewandelt in das Protein Delta-Endotoxin m-RNA wird durch reverse Transkriptase in copy-DNA umkopiert
Gene werden aus Plasmid durch Restriktionsenzyme (Restriktasen) "herausgeschnitten" bzw. isoliert
wird in Lücke eingesetzt in Vektor der Pflanzenzelle
sticky ends ermöglichen Bindung --> Ligase als "Kleber"
Pflanzenzellen führen "Auftrag" aus--> BT-Toxin wird produziert Restriktionsenzym Plasmid Pflanzenzelle Gen zur Produktion des BT-Toxin Optimierung der Landwirtschaft? in 90er Jahren verbreiteten Agro-Gentech-Unternehmen das Prinzip der GV-Pflanzen
bei Baumwolle sofort erkennbarer höherer Umsatz
geringerer Schädlingsbefall-->weniger "Umknick-Gefahr"
Studie konventionell vs. biologisch
über 20 Jahre: 20% weniger Umsatz
rentabel, wenn man Umkosten für Dünger und Pestizide hinzuzieht
50% weniger Dünger
97% weniger Pestizide
bei biologischem Anbau, bessere Bodenqualität Nebenwirkung und Risiken GV-Pflanzen schützen auch normale Pflanzen
weniger Schimmelpilze, durch geringere Fraßschädigung
Antibiotikaresistenz
Schädigung anderer Insekten
Allergie auslösende Stoffe Genveränderung =
Perfektion des Menschen und seiner Umwelt, oder unzumutbarer Eingriff in die Natur? Pharming Gene werden Isoliert
Eingriff in die DNA der Eizelle durch einen Gentransfer
Genveränderte Eizelle wird ins Tier Reimplantiert
Bildung einer Herde
Milch enthält durch die Veränderung der Gene des Schafes bestimmte Proteine und Wirkstoffe die uns Menschen als Medizin dienen Pharming: 2008 -- erstes Medikament aus transgenen Tieren
Antithrombin III hemmt die Blutgerinnung und soll Menschen mit einem erblich bedingten Antithrombinmangel in Risikooperationen vor lebensgefährlichen Thrombosen schützen
wird als zukunftsweisende Methode gesehen
ist sehr kostengünstig
birgt immer noch hohe Risiken und Rückschläge
nur wenig Tiere überleben http://www.google.de/imgres?q=pharming+gentechnik&um=1&hl=de&tbo=d&biw=1360&bih=632&tbm=isch&tbnid=Nui5KQsCTEbJhM:&imgrefurl=http://www.scheffel.og.bw.schule.de/faecher/science/biologie/molangewandt/2gentherapie/gentherapie.htm&docid=NSyRSi18zKlEsM&imgurl=http://www.scheffel.og.bw.schule.de/faecher/science/biologie/molangewandt/2gentherapie/pharming.gif&w=487&h=381&ei=NEi_UPCeKczRsgbNuoCgCg&zoom=1&iact=hc&vpx=133&vpy=127&dur=938&hovh=199&hovw=254&tx=164&ty=102&sig=105822045915183851222&page=1&tbnh=145&tbnw=185&start=0&ndsp=20&ved=1t:429,r:1,s:0,i:84 http://www.planet-wissen.de/natur_technik/forschungszweige/gentechnik/img/Tempx1_gentechnik_mais_g.jpg http://www.planet-wissen.de/natur_technik/forschungszweige/gentechnik/img/intro_gentechnik_tomate.jpg http://www.google.de/imgres?q=prinzip+der+somatischen+gentherapie&um=1&hl=de&tbo=d&biw=1360&bih=632&tbm=isch&tbnid=5o7s68p1ecO40M:&imgrefurl=http://www.scheffel.og.bw.schule.de/faecher/science/biologie/molangewandt/2gentherapie/gentherapie.htm&docid=NSyRSi18zKlEsM&imgurl=http://www.scheffel.og.bw.schule.de/faecher/science/biologie/molangewandt/2gentherapie/gentherapie.gif&w=512&h=372&ei=kkm_UIfyMs3ptQbw1IH4Cg&zoom=1&iact=rc&dur=285&sig=105822045915183851222&page=1&tbnh=149&tbnw=205&start=0&ndsp=20&ved=1t:429,r:8,s:0,i:107&tx=138&ty=74 http://www.google.de/imgres?q=wei%C3%9Fe+gentechnik&start=21&num=10&um=1&hl=de&tbo=d&biw=1360&bih=632&tbm=isch&tbnid=7Vr8YkvZbUE2oM:&imgrefurl=http://www.gensuisse.ch/gentech/biote04.html&docid=gwisroPsrgEDSM&imgurl=http://www.gensuisse.ch/gentech/images/biote03.jpg&w=306&h=337&ei=z0m_UNLYKMSltAawloCoBw&zoom=1&iact=rc&dur=322&sig=105822045915183851222&sqi=2&page=2&tbnh=147&tbnw=140&ndsp=29&ved=1t:429,r:23,s:0,i:13&tx=87&ty=113 http://earthlinggb.files.wordpress.com/2012/10/gmo_fda_approves_pharming1-300x158.jpg Weitere Fakten Es gibt bis heute KEINE gentechnisch veränderten Tiere deren Produktionsfähigkeit gesteigert ist!!!
Erfolgsquote liegt zwischen 2-5 Prozent
wenig Fortschritte
Häufiges auftreten von Missbildungen, Krankheiten und kürzerer Lebenserwartung Peter Peter Hat Krebs Aber was tun? Somatische Gentherapy Somatische Gentherapy Wunschkinder, inwiefern möglich? Erbgut wurde schon verändert
Embryo stoppte nach 5 Tagen Entwicklung
Embryo mit veränderten/tansplantierten Genen in Mutter gesetzt
viele Gene entschlüsselt-->viele Unbekannte
Intilligenzgen nicht gefunden
Änderung Geschlecht und Augenfarbe
schwer zu realisieren
wenig Embryonen zur Verfügung
Kosten aufwendig Quellenverzeichnis Qullenverzeichnis Buch:
-Stefan Rehder: Gott Spielen, im Supermarkt der Gentechnik. München 2007,
-Brigitte Zarzer: Einfach GEN:ial, die grüne Gentechnologie: Chancen, Risiken und Profite. Hannover 2006
-Reinhard Renneberg, Daria Süßbier: Biotechnologie für Einsteiger 3.Auflage. Heidelberg 2010
-I. Beyer, H. Bickel, H. Gropengießer, S. Kluge, B. Knauer, I. Kronberg, H.-P. Krull, H.-D. Lichtner, H. Schneeweiß, G. Ströhla, W. Tischer: Natura, Biologie Gymnasium Oberstufe. 2008 Stuttgart, Düsseldorf, Leipzig
Video: Qullenverzeichnis Web:
http://www.wwf.de/themen-projekte/landwirtschaft/gentechnik/gentechnik/?ax=0&gclid=COyrveDR9LMCFQRc3godFx8ALA
http://de.wikipedia.org/wiki/Gentechnik
http://www.transgen.de/home/
http://www.spiegel.de/thema/gentechnik/
http://www.sueddeutsche.de/thema/Gentechnik
http://www.ekd.de/gesellschaft/kock3.html
http://www.drze.de/im-blickpunkt/gmf/ethische-aspekte
http://193.174.81.9/professoren/bwl/brodbeck/gentech.pdf
http://www.gbe-bund.de/gbe10/abrechnung.prc_abr_test_logon?p_uid=gastg&p_aid=&p_knoten=FID&p_sprache=D&p_suchstring=8631
http://de.wikipedia.org/wiki/Transgener_Mais
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bt-Mais.html
http://www.biosicherheit.de/basisinfo/561.mais.html
http://www.lefa-berlin.de/downloads/TA-Eckl.pdf
http://www.transgen.de/anbau/btkonzept/210.doku.html
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/zukunftsmedizin/news/gentechnik-der-manipulierte-embryo_aid_301404.html
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/zukunftsmedizin/news/wunschkinder_aid_115005.html
http://www.ftd.de/politik/deutschland/:urteil-zur-gentechnik-wie-viel-wunschkind-moeglich-ist/50140892.html
http://www.uni-bayreuth.de/forum-kirche-universitaet/tagungen/gruene-gentechnik/GenEthik.pdf
http://www.cloning.ch/
http://www.gensuisse.ch/service/praes/d/Text_08_Somatische_Gentherapie.pdf http://www.agrarheute.com/galerie/tmp/300_200_32787.jpg http://www.proplanta.de/Presse/image/1205938605_1024.jpg http://www.wzw.tum.de/physio/uploads/RTEmagicC_b415af3e78.jpg.jpg Thesen "Auf Grund des allgemeinen Gärtnerauftrags, den der Mensch der biblischen Schöpfungserzählung zufolge von Gott erhalten hat, lassen sich keine grundsätzlichen schöpfungstheologischen Einwände gegen die Grüne Gentechnik erheben. Nach biblischer Überzeugung soll der Mensch die Welt aktiv und eigenverantwortlich gestalten." Kardinal Martini zur Grünen Gentechnik "Verbote sind in der Forschung nicht sinnvoll. Sie repräsentieren mittelalterliches Denken" Gratwohl, Hämatologe Basel "Auch die Versuche und Hypothesen, die darauf abzielen, ein menschliches Wesen ohne jede Verbindung mit der Sexualität mittels "Zwillingsspaltung", Klonierens oder Parthenogenese zu gewinnen, stehen im Gegensatz zur Moral, weil sie sowohl der Würde der menschlichen Fortpflanzung als auch derjenigen der ehelichen Vereinigung widersprechen." Donum vitae (I.6.), Dokument der Katholischen Kirche "Für die unnötige Manipulation von menschlichen Eigenschaften kann es keine Entschuldigung geben und das Klonen ist eine extreme Form von Manipulation - eine unnötige und unattraktive Übung in genetischem Engineering, die dafür bestimmt ist, eine Person durch eine andere zu ersetzen. Aber vielleicht wird sogar diese Technik zum Vorteil für die Menschheit in Richtungen angewendet werden, welche wir heute nicht ermessen können, z.B. zur Verhinderung der Abwehr von transplantierten embryonalen Zellen" Retortenbabypionier Robert Edwards Präsentationsleitung Biologie
Frau Wölk-Töpfer Jan Remek, Felix Mönnich Somatisch bedeutet hier eine Behandlung die in der Zellstruktur eingreift
es wird keine Veränderung in den Genen (Samen oder Eizelle) vorgenommen (Keimbahntherapie)
keine weiter Vererbung der Veränderung
1. Ein gesundes Gen soll den defekt eines ungesunden Gens ersetzten
2. Dabei wird ein gesundes Gen durch ein virus mit der defekten Körperzelle verbunden.
3. .Die Kultivierte "Gesunde Zelle" wird durch eine Bluttranfuion in den Menschen eingefügt
Full transcript