Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Von Gott reden - Alexander Garth - Nicht von dieser Welt

Alexander Garth - Nicht von dieser Welt - Joh 17
by

Thorsten Schmidt

on 9 December 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Von Gott reden - Alexander Garth - Nicht von dieser Welt

Buch von Alexander Garth
"Die Welt ist nicht genug"

Von Gott reden in einer Welt, die Gottes Existenz verneint!
Von Gott reden in einer Welt, die Gott nicht versteht!
Von Gott reden in einer Welt, die ohne Gott auskommt
Von Gott reden...
Bisher galt:
Jeder glaubt an etwas
Die Welt ist mir genug
Ist in jedem Menschen eine tiefe Sehnsucht vorhanden ?
„Wir brauchen keine Religion!"

- Behinderung an Entfaltung
- Vertröstung auf Jenseits
- Antriebslosigkeit im Diesseits
„no heaven,
no hell,
just science“
Vorzüge des Lebens ohne Gott
- Gott nicht sichtbar.
- Gebet ist Reden gegen Decke.
- Glaube ist ein nicht-Wissen.
- Christen wirken scheinheilig.
- Gottesdienste sprechen andere Sprache.
- Christen vertrösten auf Jenseits.
Ich habe dich den Menschen bekannt gemacht, die du aus der Welt ausgesondert und mir anvertraut hast. Dir haben sie schon immer gehört, und du hast sie mir gegeben. Sie haben sich nach deinem Wort gerichtet und wissen jetzt, dass alles, was du mir gegeben hast, von dir stammt. Ich habe ihnen die Worte weitergesagt, die du mir gegeben hast, und sie haben sie aufgenommen. Sie haben erkannt, dass ich wirklich von dir komme, und sind zum Glauben gekommen, dass du mich gesandt hast.

Johannes 17,6-8
Die Bibel kennt die Frage nach dem Sinn des Lebens nicht.
Wer bin ich
Wozu bin ich da
Wohin gehe ich
Was gibt Sinn im Leben?
- Fortpflanzung
- Genuss
- Liebe
- Arbeit
- Humanismus
Sinn suchen – Gott entdecken! – Gott gibt uns einzigartige Würde, macht das Leben sinnvoll, lässt uns mit Herz und Hirn eingebettet sein in den Mega-Sinn-Kosmos, erfüllt uns mit lebendiger Hoffnung über Leben hinaus.
Johannes 17,13-17
Und jetzt bin ich auf dem Weg zu dir. Ich sage dies alles, solange ich noch bei ihnen in der Welt bin, damit meine Freude ihnen in ganzer Fülle zuteil wird. Ich habe ihnen dein Wort weitergesagt. Deshalb hasst sie die Welt, denn sie gehören nicht zu ihr, ebenso wie ich nicht zu ihr gehöre. Ich bitte dich nicht, sie aus der Welt wegzunehmen, aber sie vor dem Bösen in Schutz zu nehmen. Sie gehören nicht zu dieser Welt, so wie ich nicht zu ihr gehöre. Lass sie in deiner göttlichen Wirklichkeit leben und weihe sie dadurch zum Dienst. Dein Wort erschließt diese Wirklichkeit.
Reden von Gott setzt Klarheit voraus:
Was glaube ich?

Was macht meinen Glauben aus?
Wie verstehe ich die Bibel?
Wer ist Jesus für mich?
Wie sehe ich Gott?
Wie würde ich den Glauben an Gott beschreiben?
Wichtig ist, dass wir durch unser Reden von Gott nicht schon die Antworten geben, die nicht gestellt worden sind.
Gott zeigt sich den Menschen, die offen sind für ihn und sein Handeln.
Wenn ich von meinem Glauben rede, dann rede ich von Jesus.
Ich sende sie in die Welt, wie du mich in die Welt gesandt hast. Ich weihe mein Leben für sie zum Opfer, damit sie in deiner göttlichen Wirklichkeit leben und zum Dienst geweiht sind. Ich bete nicht nur für sie, sondern auch für alle, die durch ihr Wort von mir hören und zum Glauben an mich kommen werden.
Johannes 17,18-20
Keine
Vorstellung ?
1. Glaube ist nicht voraus zusetzen!
2. Sinn suchen - Gott entdecken!
3. Glaube lebendig heißt Wort und Tat!
4. Jesu Vorbild und Gottes Geist!
Full transcript