Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Lady Gaga

http://www.youtube.com/watch?v=THdkGPyUXTY
by

Feyza Yildirim

on 27 April 2010

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Lady Gaga

Lady Gaga videos LADY GAGA bilder alles über lady gaga LADY GAGA Lady Gaga (* 28. März 1986 in New York; auch Lady GaGa geschrieben, eigentlich Stefani Joanne Angelina Germanotta) ist eine US-amerikanische Popsängerin und Songwriterin. Ihre ersten Auftritte hatte sie in der Rockszene von New Yorks Lower East Side. Bald unterzeichnete sie einen Vertrag bei Streamline Records, einer angeschlossenen Plattenfirma von Interscope Records, welche 2007 gegründet wurde. Dort komponierte sie zu Beginn für diverse andere Interscope-Künstler wie die Pussycat Dolls und weckte dadurch die Aufmerksamkeit von Akon, der ihre stimmlichen Fähigkeiten bemerkte und sie bei seinem eigenen Label Kon Live Distribution unter Vertrag nahm.
Ihr Debütalbum The Fame wurde am 19. August 2008 veröffentlicht. Es bekam positive Rezensionen und erreichte Platz eins unter anderem in Kanada, Österreich, Deutschland und Irland. Ihre ersten beiden Singles Just Dance und Poker Face, welche von RedOne co-produziert wurden, wurden weltweite Nummer-eins-Hits. Das Album erzielte später sechs Grammy-Nominierungen und wurde als bestes Electronic-/Dance-Album und als beste Dance-Aufnahme ausgezeichnet. Anfang 2009 trat sie im Vorprogramm der New Kids on the Block und der Pussycat Dolls auf und unternahm ihre erste eigene Solotournee The Fame Ball Tour. Im November 2009 erschien ihr zweites Album The Fame Monster, welches in einigen Ländern als Neuauflage ihres Debütalbums erschien. Zudem begann sie ihre zweite Tournee The Monster Ball Tour.
Lady Gaga lässt sich von Glam-Rock-Musikern wie David Bowie und Queen, sowie von Popmusik-Künstler wie Madonna und Michael Jackson inspirieren. Sie nennt auch Mode als Quelle der Inspiration für ihre Lieder und Auftritte. Ihren Namen hat sie Queens von Roger Taylor geschriebenem Song Radio Ga Ga entliehen.[1] interview
Full transcript