Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Bismarck und die Gründung des Deutschen Reichs

No description
by

E. Ercolin

on 4 January 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Bismarck und die Gründung des Deutschen Reichs

Bismarck und die Reichsgründung
preußische Politik nach 1848
nach dem Scheitern der Rev. 1848/49
König Friedrich Wilhelm IV. : Erlass einer oktroyierten Verfassung
1850: Vertrag von Olmütz Deutscher Bund
Maßnahmen

Einsetzung einer konservativen Regierung
Ausnahmezustand in Berlin
Auflösung der preuß. Nationalversammlung
1861: Wilhelm I. "neue Ära"
Modernisierung der Armee Gleichzug mit F & Ö
Heeres- & Verfassungspolitik
24. Sept. 1862: Otto von Bismarck wird Ministerpräsident
Lückentheorie:
Geburt: 1.4.1815 in Schönhausen
Landjunker
schlechtes Verhältnis zur Mutter
verheiratet mit Johanna von Puttkamm
konservativ - monarchistische Grundhaltung
Vita
35 souveräne Länder
4 Städte
loser Staatenbund
Einigungskriege - "Politik mit anderen Mitteln"
Ziel: Verdrängung Österreichs aus Deutschem Bund
kleindeutsche - Lösung
Deutsch - Dänischer Krieg
1864
Schleswig & Hollstein unter dän. Herrschaft, nicht Teil Dänemarks
1863: Schleswig zu Dänemark
Krieg: Dänemark vs. Ö + Preuß.
Gewinn:
Preußen: Schleswig
Österreich: Hollstein
preußisch - östereichischer Krieg
1866
Ziel: Bewusste Verdrängung der Habsburger aus dem Deutschen Bund
1866: Preußen besetzt Hollstein
Krieg
südliche Staaten zu Österreich
Sieg Preußens bei Königgrätz 3.7. 1866
Bismarcks Lückentheorie
preußische Verfassung:
Gesetze erlangen ihre Kraft
Gesetzesvorschlag benötigt Zustimmung beider Kammern
(Parlamente) + König
Prob.: Was ist wenn es keine Übereinstimmung gibt?
Lücke
Bismarck sah König als Souverän
Konflikt zwischen König + Parlament
Der Norddeutsche Bund
Friede von Prag: Auflösung des deutschen Bundes
Preußen annektierte Kriegsgegner nördlich des Mains + Beitritt selbstständiger Territorien
1867: Bundesstaat
Reichstag + Verfassung wurden erarbeitet
Bundespräsident König von Preußen
Kanzler: Otto von Bismarck
Vorstufe zum Deutschen Kaiserreich

Deutsch - Französischer Krieg
Ursache
Emser Depesche
Frankreich: Forderung Verzicht auf das Herrscherhaus Hohenzollern auf auslä. Tronangeborte (hier: Spanien)
Verhinderung des dt. Nationalstaates durch F
Wilhelm I. in Bad Ems lehnte Forderung ab
Bismarck kürzte Telegram + Veröffentlichung
Reizung Frankreichs
Kriegserklärung an Preußen (19. Juli 1870)
Schlacht bei Sedan
1. + 2. Sept. 1870
Kampf des Norddt. Bundes + Süddeutsche Staaten geg. F
Kapitulation Frankreichs + Gefangennahme Napoleon III.
Vorentscheid zum Ausgang des Krieges
Reichsgründung "von oben"
gemeinsamer Sieg über Frankreich (Mythos)
Kaiserproklamation durch die Fürsten unter Führung Preußens in Versailles
kleindeutsche Lösung wird durch Gesetzt
dt. Kaiser: preußischer König Wilhelm I.
Reichskanzler: preuß. Ministerpräsident Bismarck
Verfassung

Was bedeutet "von oben" ?
keine Reichseinigung "von unten", dh. nicht durch die Bevölkerung, sondern durch die Fürsten und Bismarck auferelgt
Gibt es nun ein Einheits-/ Nationalgefühl?
Wie wird das Nationalgefühl geschaffen?
Verfassung von 1870/1
Innenpolitik
Außenpolitik
D
GB
R
Ö-U
I
F
1882
Dreibund
1873-1887
Dreikaiser-Bündnis
1887 Rückversicherungs-
vertrag
freundschaftliche
Beziehung
Bismarcks Bündnissystem:
Ziele:
Sicherung der Großmachtstellung des Deutschen Reichs
Isolierung Frankreichs
Sicherung des Friedens in Europa
Maßnahmen:
Bündnisse
1878 Berliner Kongress "ehrlicher Makler"
Diplomatie: Kabinettspolitik
Beginnende Kolonialpolitik
Friedenssicherung in Europa
Ende der Ära - Bismarck
1888: Dreikaiserjahr
neuer Kaiser Wilhelm II.
1890: Entlassung Bismarcks auf Grund seiner vorsichtigen Außenpolitik + Konflikt über Sozialistengesetze

"innere Reichseinigung":
durch Nationalismus (Musik, Literatur,Schulen, Denkmäler, Antisemitismus usw.)
Mythen der Nation zur Schürung der Nationaleneinheit und Begründung einer vermeintlichen gemeinsamen Vergangenheit
Wirtschaft
Kirche
Gesellschaft
2. industrielle Revolution
Kulturkampf
Maßnahmen gegen das katholische Zentrum
Ziel: Zurückdrängung der kath. Kirche, sodass sie keinen Einfluss auf den Staat hat
Mittel:
Kanzelparagraph:
staatliche Schulaufsicht:
Zivilehe:
Bedeutung:
Verbot gegen Geistliche, über staatliche Angelegenheiten zu predigen
Bedeutung
Schulen unter staatlicher Aufsicht
Bedeutung
Einführung der Standesämter
Sozialistengesetze
&
Sozialgesetzgebung
Revolution der Sozialisten verhindern
Politik des "Zuckerbrot & Peitsche"
Mittel:
Sozialistengesetze: Kampf gegen die SPD
Sozialgesetze:
- Alters-,
- Unfall-,
- Kranken-,
- Invalidenversicherung
Rechtfertigung durch:
"Hauptverantwortliche"
der wirt. Flaute
Ziel:
Entschärfung sozialer
Konflikte
Bindung der Arbeiter an
den Staat
Schlüsselereignis
revolutionäres Ereignis
Grundstein der heutigen
Sozialgestzgebung
"Staatsfeinde"
Ziel:
Machterhaltung
der Konsevativen &
Monarchisten
"Canossa - Mythos"
"Nach Canossa gehen wir nicht-
weder körperlich noch geitig."
Otto von Bismarck
Mythifizierung des Kulturkampfes zu Angelegenheiten der nationalen Ehre
Staatsoberhaupt: Kaiser Wilhelm I.
pol. & mil. Führung
Rechte des Kaisers:
Einberufung, Eröffnung, Vertagung,
Schließung des Reichtages
Reichskanzler: Otto v. Bismarck
dem Kaiser verpflichtet
Vorsitzender des Bundesrates
Gesetze erlassen, mit Zustimmung
des Bundesrates
Grundrechte nicht vertreten
"Gründerjahre": Unternehmensgründung, Wirtschaftsboom (1871/73)
Inovationen in Chemie, Medizin &
Technik
"Gründerkrach": falsche Spekulationen & Überproduktion
Banken usw. brachen zusammen
weltweite Wirtschaftskrise
Maßnahmen:
Einheitliche Maße, Gewichte, Münzen
Schutzzölle geg. billige ausländ. Importe
Dominanz Preußens
protektonische Maßnahme zum Schutz der Wirtschaft
Gründe: Gründerkrach,brit. Industriekonkurrenz, Import von billigerem russ. + amerik. Getreide
Maßnahmen: Steuern + Zölle
"negative Integration"
Minderheiten als Reichsfeinde
Mehrheiten sammeln und zur konsev. Stabilisierung verpflichten gemeinsame Feinde
Politik der Saturiertheit
Verzicht auf Gebietserweiterung
D als unparteiischer Vermittler
Full transcript