Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Gründungsversammlung EGON eSG

No description
by

Steffie Linn

on 21 April 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Gründungsversammlung EGON eSG

EGON eSG
ökologisch und nachhaltig-
natürlich immer gut!

Warum eine Schülergenossenschaft?

Umsetzung UNESCO-Idee
UNESCO-Gedanke frühzeitig bekannt machen
-> durch Starterpakete
kein vergleichbares Programm am Eichendorff- Gymnasium
Einkaufen vor Ort
Berufsorientierung/ Studienorientierung
Was bieten wir an?
Schulkiosk
Schulkleidung
Starterpakete für die neuen 5. Klässler
EGON eSG

Sitz der Genossenschaft: Koblenz

I. Firma, Name, Zweck
§ 1 Name, Logo, Sitz
EGON eSG

Eichendorff-Gymnasium Koblenz
Friedrich-Ebert-Ring 26-30
56068 Koblenz

egon@eichendorff-koblenz.de
www.egon-koblenz.de

§ 2 Zweck und Gegenstand
(1) Zweck von EGON eSG ist die Förderung der Mitglieder
(2) Gegenstand des Geschäftsbetriebes sind:
Schulkiosk für Schulbedarfsartikel
Merchandising Artikel
Sonderaktionen zu Werbezwecken
(3) Ausdehnung des Geschäftsbetriebes auf Nichtmitglieder zugelassen
(4) nachhaltiges Wirtschaften
II. Mitgliedschaft
§ 3 Erwerb der Mitgliedschaft
(1) Mitglieder können werden:
SchülerInnen der Schule
Andere Personen, die mit der Schule oder EGON eSG in Verbindung stehen
Mitarbeit in leitenden Positionen in der Schülergenossenschaft ist für SchülerInnen ab Jahrgangsstufe 8 möglich
(2) Erwerb der Mitgliedschaft durch schriftl. Beitrittserklärung und ausdrücklicher Zulassung durch den Vorstand
§ 4 Ende der Mitgliedschaft
(1) Beendigung der Mitgliedschaft durch Kündigung
(2) Bei Abgang von der Schule gilt das Sonderkündigungsrecht
(3) Geschäftsguthabenübertragung möglich
(4) Sonderkündigungsrecht bei Tod eines Mitgliedes
(5) Möglichkeit des Ausschlusses durch den Vorstand oder 3/4-Mehrheit der Generalversammlung
§ 5 Rechte der Mitglieder
(1) Recht auf Mitgestaltung bei EGON eSG und Leistungsinanspruchnahme
(2) Recht auf Teilnahme an der Generalversammlung und Stimmrecht
(3) Recht auf Wiederaufnahme nach Ausschluss
(4) Recht bei Ausschluss nur durch den Vorstand Mediation zu ersuchen
(5) 1/10 der Generalversammlung kann Antrag auf Ausschluss eines Mitgliedes stellen
§ 6 Pflichten der Mitglieder, Höhe des Geschäftsanteils
(1)-(5) Pflichten:
Interessen von EGON eSG wahren
nach Bestimmungen der Satzung und den Beschlüssen der Gerneralversammlung handeln
innerhalb seiner Kompetenzen den Vorstand und Aufsichtsrat unterstützen
mind. einen Geschäftsanteil, in Höhe von 5 Euro, erwerben
(6) Nachschusspflicht für Mitglieder besteht nicht
(7) Falls Fehlbeträge erwirtschaftet werden, wird nur das, was seinem Anteil am Wert aller Geschäftsguthaben entspricht, ausgezahlt
III. Organe der Schülergenossenschaft EGON eSG
§ 7 Organe der Schülergenossenschaft
1. der Vorstand
2. der Aufsichtsrat und
3. die Generalversammlung
§ 8 Vorstand
Satzung unterschreiben
Wahl zum Aufsichtsrat
Kandidaten
1 Lehrer
1 Vertreter der Volksbank
3 Schüler

(1) leitet die Genossenschaft und vertritt sie nach außen
(2) besteht aus Mitgliedern der Schülerschaft ab Klasse 8
(3) wird durch die Generalversammlung für 1 Jahr gewählt.
(4) hat EGON eSG entsprechend der Geschäftsziele zu führen

(5) macht Vorschlag für die Verwendung des Jahresüberschusses
(6) Beschlüsse des Vorstandes werden mit einfacher Mehrheit gefasst
(7) kann sich mit Zustimmung des Aufsichtsrates eine Geschäftsordnung geben
(8) kann nur durch Generalversammlung ihres Amtes enthoben werden
§ 8 Vorstand
§ 9 Aufsichtsrat
(1) kümmert sich darum, dass der Vorstand seine Pflichten erfüllt
(2) besteht aus Mitgliedern der Schülerschaft ab Klasse 8, einer Lehrkraft und einem Vertreter der Volksbank
(3) wird von der Generalversammlung für 1 Jahr gewählt
(4) Aufsichtsrat und Vorstand sind auf enge Zusammenarbeit angewiesen
(5) prüft das wirtschaftliche Jahresergebnis
(6) Beschlüsse des Vorstandes mit einfacher Mehrheit gefasst
(7) kann sich eine "Geschäftsordnung" geben
§ 10 Generalversammlung
(1) Generalversammlung: demokratisches Element der Schülergenossenschaft EGON eSG
(2) Jedes Mitglied hat nur eine Stimme
(3) Entscheidungen mit einfacher Merheit beschlossen

§ 11 Einberufung der Generalversammlung und Tagesordnung
(1) Vorstand beruft "ordentliche" Generalversammlungen ein
(2) Mitglieder haben Mitbestimmungsrecht bei der Tagesordung
(3) die Einladung wird min. 14 Tage vor der Versammlung bekanntgegeben
(4) Versammlungsleitung liegt beim Aufsichtsratsvorsitzenden
§ 12 Berichterstattung und Gegenstände der Beschlussfassung
(1) es wird über den Ablauf des vergangenen Geschäftsjahres berichtet
(2) Aufsichtsrat hat das wirtsch. Ergebnis geprüft und berichtet über seine Arbeit
(3) Generalversammlung beschließt über das Jahresergebnis
(4)-(5) Vorstand berichtet über Veränderungen und Vorhaben und ihm wird dann mit dem Aufsichtsrat, bei Zufriedenheit, Entlastung erteilt
IV. Rechnungswesen, Prüfung, Finanzierung, Geschäftsjahr
§ 13 Rechnungswesen und Prüfung
(1) Kaufmännische Buchführung wird am Ende des Geschäftsjahres dem Vorstand zur Unterzeichnung und dem Aufsichtsrat zur Überprüfung vorgelegt
(2) Prüfung durch den Aufsichtsrat, dann Prüfung durch den Genossenschaftsverband und Einschätzung zu Entwicklungsmöglichkeiten.
§ 14 Finanzierung
§ 15 Überschüsse und deren Verteilung
§ 16 Geschäftsjahr
§ 17 Auflösung der Schülergenossenschaft
§ 18 Unklarheiten und offene Fragen
§ 19 Mitgliedschaft
§ 20 Protokolle und Sonstiges
§ 21 Änderung der Satzung
(6) bei Wahlen: Vorschläge durch Mitglieder bei Generalversammlung eingebracht
(7) Organe der Schülergenossenschaft sind berechtigt ihren Vorsitzenden zu wählen
(8) über Veränderungswünsche muss abgestimmt werden
(9) über den Versammlungsverlauf wird ein Protokoll angefertigt
§ 12 Beichterstattung und Gegenstände der Beschlussfassung
(1) Finanzierung durch Eigenkapital
(2) Eigenkapital: Einzahlungen der Mitglieder, Überschüsse, Unterstützung durch Sponsoren und Förderer
(3) keine Kredite von Banken
(4) Zahlungsfristen werden eingehalten
(1) Es wird nach dem Kostendeckungsprinzip gearbeitet.
(2) Die Generalversammlung entscheidet über Verwendung von Überschüssen, 10% des Überschusses werden zur Rücklagenbildung verwendet.
(3) Generalversammlung berät bei Enstehung eines Fehlbetrags über die Deckung.

Das Geschäftsjahr beginnt am 1. April und endet am 31. März, das erste Geschäftsjahr beginnt am 22. April und endet am 31. März 2016
(1)/(2) Generalversammlung kann mit 3/4-Mehrheit die Auflösung der Genossenschaft und nach einer Aufstellung über die vorhandenen Vermögenswerte über die Verwendung des Vermögens entscheiden
Unklarheiten und offene Fragen sind im Einvernehmen mit dem Genossenschaftsverband zu klären.
Die Schülergenossenschaft EGON eSG wird in das Schülergenossenschaftsregister Düsseldorf des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes e.V. eingetragen.
Jede Sitzung des Vorstandes und des Aufsichtsrates muss im Ergebnis protokolliert werden
Die Protokolle müssen innerhalb von 14 Tagen erstellt und anschließend archiviert werden
Änderung nur durch 3/4-Mehrheit der Generalversammlung möglich
Full transcript