Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Wasser weltweit - Probleme und Lösungsansätze

Präsentation des 4-std. Geographiekurses JI FAG Vaihingen/Enz (Friedrich-Abel-Gymnasium Vaihingen an der Enz), Januar - März 2012, gemeinsam erstellt und bearbeitet als Projekt im Rahmen des Angebots "Ch@t der Welten" 2012
by

Henriette Dieterle

on 2 May 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Wasser weltweit - Probleme und Lösungsansätze

Jeden Tag sterben
allein 50.000 Kinder
an Wassermangel
bzw. verschmutztem
Trinkwasser

- Grundwasserabsenkung
- Dürreperioden
- Wasserverschwendung
- Konflikte
- instabile Regierungen
- ungeeignetes Siedlungsland
- weitere Probleme
Wasser Global
Salzwasser
Süßwasser
v.a. Meerwasser in Binnenmeeren und Ozeanen,
Niederschlags-wasser
Oberflächen-wasser
Wasserverschmutzung
Body
aber auch in Salzseen
Wasserverschmutzung
Wasser-Konflikt Palästina
-Fremdlingsflüsse
sorgen für Konflikte
-überwiegend arid
Nutzwasser-
verschmutzung
Art
Probleme
mögliche Lösungen
geeignete Agrarkulturen anbauen
Investionen in Kanalisation etc.
Infektions-
gefahr
Konflikte
mit Unter-
liegern
Umweltver-
schmutzung
Gazastreifen
Westjordanland
Israel hat alle Wasserressourcen zu
israelischem Staatsbesitz
erklärt!
Zwischen dem Jordantal
und dem Mittelmeer liegen
zwei Völker im Streit.
Die Umweltzerstörung,
die dieser Konflikt mit sich bringt,
wird oft übersehen.
Die am meisten umkämpfte Ressource
ist Wasser, denn Palästinenser und
Israelis sind auf die gleichen
Quellen angewiesen.
Probleme
Brunnen
Wasser-
verbrauch
Grund-
wasser
Grundwasser ist neben
Regenwasser (200-650mm Niederschlag jährlich) die einzige Wasserquelle für Palästinenser,
da 40% der Dörfer nicht an
das Wassernetz
angeschlossen sind!
Aufgrund rücksichtsloser
Grundwasserentnahme sinkt
der Grundwasserspiegel im
Gazastreifen und an der
israelischen Küste 15 cm
pro Jahr!
Das Grundwasser ist durch
Düngemittel, ungeklärte Abwasser
und das Eindringen von Meerwasser aufgrund des niedrigen
Grundwasserspiegels verschmutzt.
Palästinenser dürfen nur mit
israelischer Erlaubnis Brunnen bohren und nur bis zu einer Tiefe von 140 Metern.
Israelis dagegen dürfen
Brunnen bis zu einer
Tiefe von 800 Metern
bohren.
Mit 240-280 Liter Wasser pro
Tag und Kopf verbrauchen die
Israelis viermal so viel Wasser
wie die Palästinenser.
Palästinenser haben mit einem
Wasserverbrauch von rund 60
Litern pro Tag und Kopf einen sehr geringen Wasserverbrauch!
Hinzu kommt, dass dieser Wert
niedriger ist als der von der
Weltgesundheitsorganisation
empfohlene Wert von 100 Litern
pro Tag.
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/1398870/D%C3%BCrre-l%C3%A4sst-Kenianer-hungern
Erdöl-
produkte
Schwer-
metalle
Gesetze zum
Schutz der
Umwelt
-Wüstenausbreitung
Technische Aufbereitungsmöglichkeiten
Süßwasser:
z.B. SODIS-Verfahren
z.B- Kläranlagen

-instabile Regierungen
kümmern sich wenig
um Arme
Lösungsansätze
Salzwasser:
z.B. Entsalzungsanlagen
- Umsiedlungen
- Kooperation mit anderen Staaten
(vertragliche Regelungen)
- Meerwsserentsalzungsanlagen
- Verantwortungsvoller Umgang
mit Trinkwasser
- Aufklärung über den Wasser-
mangel und seine Folgen
- angepasste Landwirtschaft
- Wasseraufbereitungsanlagen
- Abwasser klären
- staatliche Wasserversorgung
SODIS-Verfahren
-Durch zu viele Brunnen
senkt sich der
Grundwasserspiegel dramatisch
ab
Verkeimtes Wasser in durchsichtige Flasche (Plastikflasche) füllen
2-3 Tage in die Sonne legen (UV-A Strahlen töten Viren und andere schädliche Inhaltsstoffe)
Keime wurden fast vollständig vernichtet
--> Trinkwasser
Lösungsansätze
-effektiveres Wassermamagement
-> keine oder angepsste Landwirtschaft in ariden Regionen
-Neue Methoden zur Reinigung von verschmutztem Trinkwasser
-> weniger Krankheiten
-Aufklärung über verantwortungsvollen Umgang mit
Wasser
Aufbereitungsmöglichkeiten
Body
Kosten: Sehr wenig/Nichts
Durchführung:
Lösungs-möglichkeiten
Kläranlagen
bauen
Anlagen zur
Müll- und
Abwasser-
entsorgung
Entsalzungsanlagen
zur zusätzlichen
Trinkwassergewinnung
Quelle: http://www.sodis.ch/methode/index_EN
Hilfs-
organisationen

Viva con Agua
Leben braucht
Wasser
Mercy Ships
Weniger wasserverbrauchende
Pflanzen wie Baumwolle
und Zitrusfrüchte anpflanzen
gerechte Zuteilung der
Nutzungsrechte zwischen
Israel und den
palästinensischen Gebieten
Entsalzungsanlage (Umkehrosmose)
Kläranlage
Nablus
http://p4.focus.de/img/gen/8/G/HB8GWaa9_Pxgen_r_467xA.jpg
http://www.freising.de/uploads/pics/02_001_Klaeranlage_Bild_003.jpg
Palästinenser dürfen
nur 20% des
Grundwassers nutzen.
Weitere Aufbereitungsmöglichkeiten
Wasserenthärtung
Wasserentsäuerung
Filtration
Siebung
Wasserdesinfektion
uvm.
Quellen:

die meisten Informationen haben wir aus dem Chat mit Dr. Amal Hudhud aus Nablus - Palästina. Dr. Amal Hudhud arbeitet als Umweltingenieurin in der Gemeinde Nablus in Palästina. Ihr Hauptaugenmerk richtet sich auf die Errichtung mehrerer Brunnen in Nablus, da die israelischen Behörden seit 1996 der palästinensischen Autonomiebehörde den Bau von weiteren Brunnen untersagt. (Quelle: Ch@t der Welten)
Informationen zur politischen Bildung Nr. 278/2008, S.75+76
Atlas zur Globalisierung, Palästina: Wie die Umwelt unter dem Konflikt leidet
http://de.wikipedia.org/wiki/Wasseraufbereitung
Viva con Agua
international tätiger, gemeinnütziger
Verein
Ursprung in Hamburg/St. Pauli Ziele
Konkrete Verbesserung der Trinkwasserversorgung in
Entwicklungsländer
Umweltschutz, insbesondere
Gewässerschutz
Schärfung des Bewusstseins aller
Menschen für das globale Thema Wasser
Bereitstellung einer sozialen Plattform,
die jeder mit gestalten kann
Leben braucht Wasser
Aufbereitungsmöglichkeiten
Mercy Ships
österreichische
Hilfsorganisation
errichten Trinkwasser- brunnen (weltweit)
Einheimische werden zu Brunnenfacharbeiter
Zusammenarbeit mit " Wasser für Afrika"
gute Wasserversorgung
Brunnenbau und Reparaturen
Latrinenbau und Hygieneunterricht
Quelle: http://www.cms.fu-berlin.de/geo/fb/e-learning/pg-net/themenbereiche/hydrogeographie/einfuehrung/vorkommen_wasser/index.html (abgerufen 14.2.2012)
Quelle: http://www.cms.fu-berlin.de/geo/fb/e-learning/pg-net/themenbereiche/hydrogeographie/wasserkreislauf/wasserkreislauf_ueberblick/wasserkreislauf_global/index.html (abgerufen 14.2.2012)
gefrorenes Wasser
Wasserkreislauf
Wasserverteilung auf der Erde
finden wir als
http://www.transasien.org/media/Karten/Israel.png, entnommen am 15.02.2012.
Wasserproblematik in Palästina
Israel und seine palästinensischen Gebiete
Grundwasser
http://www.lebenbrauchtwasser.org/wir-ueber-uns/geschichte.html entnommen am 13.2.2012
Wasser weltweit
http://www.vivaconagua.org/index.htm?about entnommen am 13.2.2012
hier in Chile
hier das Mittelmeer
hier Gletscher auf Grönland
Kreuzbach bei Vaihingen/Enz,
Quelle: eingene Aufnahme
Quelle: eigene Aufnahme
Quelle: eingene Aufnahme
Quelle: wikipedia
Quelle: Wikipedia
Quelle: prezi.com
http://www.mercyships.de/ entnommen am 13.2.2012
Quelle: Wikipedia
Quelle: Wikipedia
(ausgewählte Beispiele)
Quelle: prezi.com
quelle: prezi.com
quelle: prezi.com
Quelle: prezi.com
Bakterien
und Keime
Abwasser
Dünger
Film:
Wasserverfügbarkeit in afrikanischen Ländern
"Ein bewusster und sparsamer Umgang mit Süßwasser ist wichtig!" Lisa G.
Quelle: http://gfw-vii.de/halle/Nachschau/Images/wasserknappheit.gif (zuletzt abgerufen am 16.2.2012)
Alles ist aus dem Wasser entsprungen!!

Alles wird durch Wasser erhalten!
Ozean, gönn uns dein ewiges Walten.
Wenn du nicht in Wolken sendetest,
Nicht reiche Bäche spendetest,
Hin und her nicht Flüsse wendetest,
Die Ströme nicht vollendetest,
Was wären Gebirge, was Ebnen und Welt?
Du bist’s der das frischeste Leben erhält.

(Johann Wolfgang von Goethe)
eingestellt von Lisa G.
Wassermangel durch
Abwasser
reinigen
z.B. Hirse
Kontrollieren
der Industrie
Quelle: eigene Aufnahme - Japan - Goldener Pavillion - Kyoto
Mit den Stimmen von 122 Ländern und ohne Gegenstimme hat die UN-Vollversammlung am 28. Juli 2010 den Zugang zu sauberem Trinkwasser und zu sanitärer Grundversorgung zu Menschenrechten erklärt. 41 Staaten, darunter die USA, Kanada und Großbritannien verweigerten der von Bolivien eingebrachten Resolution die Zustimmung.
Quelle: http://www.redglobe.de/nordamerika/usa/3896-wasser-ist-ein-menschenrecht (abgerufen am 14.2.2012)
"Wasser ist das wertvollste was Mutter Erde bietet!" Holger E.
Ein Interview mit einem Mitarbeiter von Viva con Agua am 2.2.2012

1. Was ist Viva con Agua? Welche Ziele befolgen Sie?
Viva con Agua ist ein international tätiger, gemeinnütziger Verein mit Ursprung in Hamburg- St. Pauli. Ihre Ziele sind:
Konkrete Verbesserung der Trinkwasserversorgung in Entwicklungsländern,
Umweltschutz, insbesondere Gewässerschutz,
Schärfung der Bewusstseins aller Menschen für das globale Thema Wasser,
Bereitstellung einer sozialen Plattform, die jeder mit gestalten kann,
Hilfe zur Selbsthilfe, wir wollen Menschen motivieren, selbst mit zu helfen. Wir bilden z.B. Leute aus, die Reparaturen am Brunnen verrichten können
2. Sind die Mitarbeiter von Viva con Agua hauptberuflich dort, oder nur ehrenamtlich?
Die meisten arbeiten ehrenamtlich, es gibt nur wenige, die in der Hauptzentrale in Hamburg einen 4oo Euro Job haben. Jeder kann selbst entschieden, wie viel Zeit er in Viva con Agua investieren will.
3. Werden Brunnen nur in Afrika gebaut oder auch weltweit?
VCA arbeitet mit der Welthungerhilfe zusammen, dass heißt, wenn die Welthungerhilfe in einem Land Bedarf sieht, wird VCA informiert. Diese erhalten es als Angebot, das Projekt zu planen.
4. Wie können sich die Bedürftigen das leisten?
Für das Wasser aus den Brunnen, wird Geld verlangt, aber nur sehr gerine Summen. Damit werden Reparaturen finanziert, außerdem werden die Einwohner achtsamer, d.h. sie passen sorgfältig auf, wenn sie den Brunnen benutzen.
5. Gibt es Meerwasserentsalzungen?
Ja, allerdings nur in Küstengebieten. Der Verein versucht die Vorraussetzungen jedes Landes zu nutzen, sprich bei Küstengebieten wird mit Meerwasserentsalzung gearbeitet, in anderen wird mit Grundwasser gearbeitet.
6. Gibt es auch Projekte zum Thema Hygiene?
Es werden Toiletten in Form von Holzhütten gebaut, da es sehr wichtig ist, dass vor allem Frauen nicht weit laufen müssen um auf die Toilette zu gehen. In den Ländern kommt es nämlich sehr oft vor, dass Frauen auf dem weiten Weg zur Toilette vergewaltigt werden.
7. Wie sehen es die Einwohner, wenn Helfer in das Dorf kommen, um zu helfen?
Das ist bei jedem Land unterschiedlich, meistens sind sie offen und auch interessiert. Allerdings werden auch oft kulturelle Unterschiede deutlich. Ein Beispiel: Manche Kulturen sind es nicht gewöhnt , immer denselben Ort als Toilette zu benutzen. Da muss man dann schon intensiv Überzeugungsarbeit leisten.
8. Gibt es verschiedene Arbeitsfelder für die Mitarbeiter bei Viva con Agua?
Ja,es gibt zum Beispiel den Part, bei dem man in Deutschland Vorträge hält oder Informationsabende veranstaltet, um die Menschen in Deutschland über die Situation in Entwicklungsländer aufzuklären. Andere gehen auf Konzerte und sammeln dort die Pfandbecher für VCA...
9. Wie werden die Länder ausgewählt, bei denen Projekte gestartet werden?
VCA geht in die sogenannten Milleniumsdörfer, die laut Statistik die ärmsten Dörfer sind. Über die Welthungerhilfe arbeiten sie die „Liste“ von unten ab.
1
0. Was können wir tun, um aktiv bei Viva con Agua mitzuhelfen?
Man kann eine E-mail schreiben, und dann entscheiden in welchem Gebiet man tätig sein möchte, wie zum Beispiel in einem Konzert Ak oder Bildung Ak.

"Alle Menschen sind gleich, deshalb haben auch alle Menschen ein Recht auf sauberes Trinkwasser!" Sarina J.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/67/Indonesia-sodis-gross.jpg
"Wasser ist unser Lebenselexier:
Ohne es können wir nur wenige Tage überleben!"
Manuel S.
Zum Schluss der Präsentation:
Was wir über WASSER denken...

"Wasser ist unser ein und alles! Keine andere chemische Verbindung kommt auf der Welt flüssig, gasförmig und fest vor. Egal ob Nahrung oder Hygiene, es ist lebensnotwenig für uns Menschen! Wasser gestaltet Lebensräume und beeinflusst das Klima. Ohne es würde nichts funktionieren!!! Deshalb ist es wichtig, Wasser nicht zu verschwenden!"
Ai-Yuen T.
SODIS-Verfahren
( vom 22.1.2011)
-Stabilere und kompetentere Regierungen
-Neue Verträge zur Wassernutzung (Fremdlingsflüsse)
"Es ist die Pflicht jeder Regierung seine Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser zu versorgen!"
Matthias G.
Quelle: eigene Aufnahme - Ensingen
Wasserproblematik global
"Wenn der Brunnen trocken ist, schätzt man erst das Wasser!"
Manuel R.
Bilder vom Chat
"Wasser ist für jeden ausreichend vorhanden und doch gibt es Menschen ohne ausreichend Trinkwasser!"
Christian E.
Eines der reichsten Länder Europas mit der zweitschlechtesten Wasserqualität??
Nicolai R.
"Der Mensch besteht zu 80% aus Wasser. Deshalb ist es umso wichtiger, dass jeder Mensch genügend sauberes Wasser zur Verfügung hat."
Christoph B.
Nachklärbecken
Quelle: eingene Aufnahme bei Großglattbach
s.o.
Einige Hilfsorganisationen,die sich für Wasser einsetzen...
Wasser wie wir es kennen
Wasserproblematik Afrika
Wenn Wasser ein Menschenrecht sein soll, darf ich dann damit handeln?
Eva K.
Wassermanagement ist die Herausforderung
des 21. Jahrhunderts...
Wenn es so einfache Lösungen gibt, warum nutzen sie so wenige?
Was tun wir?
Full transcript