Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Copy of Medienbildung trifft Zukunftsforschung!

Dokumentation des BITS 21 Fachtags am 26. November 2012
by

BITS 21 WeTeK Berlin gGmbH

on 12 February 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Copy of Medienbildung trifft Zukunftsforschung!

BITS 21
Steht für Lernen und Arbeiten mit den neuen Medien, die Organisation und Durchführung von Qualifizierungsangeboten für pädagogische Fachkräfte.
http://www.bits21.eu

KLICKSAFE
Eine EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz. Unterrichtmaterial und Infomaterial für Lehrpersonal.
http://www.klicksafe.de

GRAPHIK RECORDING
Der Fachtag wurde von Frau Schlipf mit der Methode
des Graphic Recording grafisch dokumentiert.
http://www.momik.de

DR. BERNHARD ALBERT
Foresight Solutions - Dem Denken eine Richtung geben.
http://www.institutfutur.de

HANISAULAND.DE – Politik für dich | Bundeszentrale für Politische Bildung
Das Online-Angebot für Kinder und Jugendliche der Bundeszentrale für Politische Bildung.
http://www.bpb.de

MAGIX Software GmbH
Hersteller und Anbieter von Multimediasoftware. Am Stand kann die Videoschnittsoftware getestet werden.
http://www.magix.com

MINHOFF GmbH
Anbieter von SMART Boards und passendem Schulungsprogramm. Ein Smart Board und ein Touchtable werden im Rahmen des Marktes vorgestellt.
http://www.minhoff.de

MULTIVERSO
Das Online-Spiel „Multiverso“ vermittelt Kindern Grundkenntnisse der Astronomie, Physik und Chemie auf spielerische Art und Weise und regt zum Ausprobieren des Gelernten an.
http://www.multiverso.de

PLAYSTATION REALITY
Schafft „Spielräume“, in denen über theatrale Mittel eine Auseinandersetzung mit der rasanten Entwicklung der Medientechnologien stattfindet.
http://www.playstationreality.de Vorträge Zukunftsreferat - Zukunft!
Dr. Bernhard Albert
"Zukunftsforschung und Neue Medien" Podium trifft Plenum! Partner des Fachtages Ergebnisse der
Arbeitsgruppen Fachtag "Medienbildung
trifft Zukunftsforschung!
... und was war 2025?" Zukunftsreferat - Medienbildung!
Dr. phil. habil. Winfried Kaminski Gearbeitet wurde in 6 Arbeitsgruppen mit Methoden
der Zukunftsforschung. AG 1 - Medien als Demokratiestärker
Moderation: Eva Lischke AG 2 - Wie müssen Kitas im Jahre 2025 aussehen?
Moderation: Birgit Marzinka Stimmen zum Fachtag Moderatorin Eva Lischke:
Ein Satz

zum Verlauf in der Arbeitsgruppe!
Wir hatten eine kleine, aber feine Arbeitsgruppe. Der Blick von der Zukunft in der Gegenwart und umgedreht fiel allen etwas schwer, hat aber letztlich doch zumindest im Ansatz geklappt

zum Ergebnis aus der Arbeitsgruppe!
Auch wenn die Debatte über „Medien als Demokratiestärker“ in unserer Gruppe manchmal wie eine Piraten-Arbeitsgruppe wirkte, hatten alle vor allem das AHA Erlebnis, dass sie zu viel im „Hier und Jetzt“ denken und das Visionäre verdammt schwer fällt aber lohnenswert ist..

zur Moderation
Das Nachdenken über mögliche Zukünfte, mit welchen Medien auch immer, liegt mir immer noch sehr am Herzen, auch wenn ich so langsam zur Medien-Oma mutiere. Das nehmen die Fachtagsteilnehmer/innen mit:
Medienkompetenz zu fördern und gleichzeitig die soziale und emotionale Kompetenzen zu stärken
Entwicklung der Medien im Auge behalten, gerade Eltern mit einbeziehen ist wichtig
Etwas mehr in die Zukunft denken ist nicht einfach, aber wichtig
Kompetenzentwicklung im Elementarbereich bleibt wichtige Voraussetzung auch in der Zukunft
Die Zukunft wird spannend
Es verändert sich viel = es bleibt viel AG 3 - Wie trifft das Thema „Medien“ die Eltern in 2025?
Moderation: Christiane Schinkel AG 4 - Digitale Teilung
Moderation: Sandra Riecker AG 5 - Integration, Ethik / Moral in medialen Fähigkeiten
Moderation: Martin Riemer AG 6 - Information + Wissen = Bildung ?
Moderation: Janka Hegemeister und Urte Lützen Fotoimpressionen Markt der Vernetzung Dokumentation und Auswertung des Fachtages vom 26.11.2012 im Roten Rathaus Berlin Veranstalter Weiterführendes zur Zukunftsforschung Gäste im Plenum: Frau Sabine Frank / google

Frau Ilka Goetz / Geschäftsführerin BITS 21 im fjs e. V.

Frau Sylvia Hengstler / MAGIX

Herr Prof. Dr. Winfred Kaminski / Institutsleiter für Medienforschung und Medienpädagogik / FH Köln

Herr Dr. Joachim Kind / klicksafe.de

Herr Sven Nachmann / Abteilungsleiter Jugend und Familie, Landesjugendamt / SfBJW

Herr Torsten Wischnewski-Ruschin / Geschäftsführer BIK e. V. Moderation:
Dr. Bernhard Albert und Stefan Peter v.l.n.r.: S. Nachmann, I. Goetz., S. Hengstler, Prof. Dr. W. Kaminski Preisträger 2012:
http://www.jugendnetz-berlin.de/de/jugendnetz-berlin/mediamax.php Online-Präsentation der MediaMax-Verleihung http://prezi.com/di4fwtmpmnpx/copy-of-mmax-2012/?kw=view-di4fwtmpmnpx&rc=ref-17362721 v.l.n.r.: Prof. Dr. W. Kaminski, Dr. J. Kind, S. Frank, Dr. B. Albert Gemeinsam mit der EU-Initiative klicksafe werden in diesem Jahr Jugendmedienprojekte geehrt, die in beispielgebender Weise gesellschaftliches Engagement und Zivilcourage unterstützen.

Zu dieser Preisverleihung überreichte Staatssekretärin Klebba die Preise. Berliner Medienpreis 2012 "Zeichen der Zeit" Förderer Plenum fragt Podium!
http://soundcloud.com/bits21/podium-trifft-plenum (ca. 30 min) Vortrag von Dr. B. Albert anhören unter:
http://soundcloud.com/bits21/dr-albert-referat
(ca. 40 min) Vortrag von Prof. W. Kaminski anhören unter:
http://soundcloud.com/bits-21/prof-winfred-kaminski
(ca. 40 min) Unterstützer Eröffnunsgrede von Mark Rackles Staatssekretär für Bildung
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

http://soundcloud.com/bits21/rede-herr-rackles
(ca. 10 min) Staatssekretärin für Jugend
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft

http://soundcloud.com/bits21/rede-frau-klebba
(ca. 10 min) Rede von Sigrid Klebba Worte zum Schluss Moderatorin Sandra Riecker:
Einen Satz

zu Deinem Gesamteindruck über die Fachtagung!
Auf dem gesamten Fachtag habe ich eine enorme interessierte Offenheit für das Thema Zukunft erlebt. Alle Teilnehmer waren inspiriert und neugierig auf das neue Workshopformat und das Thema.

zum Verlauf in Deiner Arbeitsgruppe!
Am Anfang der Arbeitsphase im Workshop stand eindeutig Verwunderung, wieviel Verantwortung für das Arbeitsergebnis die Teilnehmer der Gruppe selbst tragen sollten. Das wandelte sich sehr schnell in eine konstruktive Arbeitsatmosphäre, bei der am Ende die Teilnehmer sogar einen kleinen Perfektionismus an den Tag legten und das Ergebnis noch verfeinern wollten, als ich die Aufgabe schon für sehr gut erfüllt hielt.

zum Ergebnis aus Deiner Arbeitsgruppe!
Unser Gruppenergebnis ist eine schöne Quintessenz aus dem produktiven Diskussionsprozess, den die Arbeitsgruppe in mehreren Zirkeln durchlaufen hat. Ich glaube, alle Ansichten und Ideen konnten gleichberechtigt in die Gruppe eingebracht werden und haben sich dann durch Diskussion und Strukturierung zu einem guten Gesamtbild gefügt.

zu Dir!
Bei meinem Thema "mobiles Lernen" merke ich, wie schnell einen die "Zukunft" einholt und bin froh, beim Fachtag Anregung für einen erweiterten Blick in die Zukunft erhalten zu haben. Moderatorin Christiane Schinkel:


Es war mir eine große Freude, zu beobachten, wie engagiert sich die zahlreich erschienenen relevanten Vertreter aus Berliner Politik und Bildung bei diesem Fachtag im Roten Rathaus zeigten. Ihre aktive Unterstützung hat meine Arbeitsgruppe umso mehr motiviert, sich konzentriert und frei mit dem Thema ‚Eltern und Bildung’ auseinanderzusetzen.

Die erarbeitete Quintessenz, nämlich neben den Lehrer/innen, Erzieher/innen und Kindern eben auch die Eltern in Zukunft viel stärker in den Weiterbildungsprozess einzubeziehen, zeigt uns wichtige Wege für unsere zukünftige Arbeit auf. Es geht dabei immer um hilfreiche Unterstützung zur besseren Teilhabe an der neuen Informationsgesellschaft für die Kinder und Jugendlichen.

Als Trainerin für Neue Medien freue ich mich mit ganzem Herzen, die Zukunft unserer Kinder so zu gestalten, dass für uns alle, für unsere Welt, etwas Gutes entstehen kann: freier Zugang zu und sicherer Umgang mit Informationen und Wissen. Denn: wer viel weiß, kann viel bewegen! Die Dynamik, mit der sich gesellschaftliche, politische, ökologische, technische und wirtschaftliche Veränderungen heute vollziehen, übersteigt die Entwicklungsgeschwindigkeiten früherer Zeiten. Zukunftsforschung kombiniert eigene Erkenntnisse mit dem Zukunftswissen unterschiedlichster Forschungsdisziplinen und Bevölkerungsgruppen. Sie schafft Orientierung und hilft dabei, innovativ nach vorn zu denken und Zukunftschancen zu nutzen. So können kommende Herausforderungen und Krisen besser gemeistert werden.

Netzwerk Zukunftsforschung
Das Netzwerk wurde 2007 gegründet, um den fachlichen Austausch und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der wissenschaft-lichen Zukunftsforschung zu fördern. Ziel ist es die Zukunftsforschung als wissenschaftliche Disziplin gesellschaftlich stärker zu verankern. Das Netzwerk versteht sich als Treffpunkt all jener Menschen, die an Hochschulen, an außeruniversitären Einrich-tungen, in gesellschaftspolitischen Organisationen und in der freien Wirtschaft versuchen, den Bedarf an zukunftsorientierter Forschung zu decken.
http://www.netzwerk-zukunftsforschung.eu

Masterstudiengang für Zukunftsforschung an der FU Berlin
Der stark auf Praxistransfer ausgerichtete Studiengang vermittelt u.a. Wissen und Techniken zur Erforschung von Zukunftsvor-stellungen und Entwicklungsmöglichkeiten etwa in der Klimaforschung, im Bildungssystem, der politischen Partizipation und der Technikfolgenabschätzung.
http://www.master-zukunftsforschung.de/

INSTITUT FUTUR der Freien Universität Berlin
Das Institut vertritt die erziehungswissenschaftliche Zukunftsforschung an der FU Berlin und arbeitet im Lern- und Handlungsfeld „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ und Wissens- und Innovationstransfer.
http://www.institutfutur.de Podium stellt sich vor!
http://soundcloud.com/bits-21/podium-stellt-sich-vor (ca. 30 min) Powerpoint-Vortrag
Full transcript