Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Patient Schweiz

Woran das Schweizer Gesundheitssystem krankt
by

Avenir Suisse

on 27 March 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Patient Schweiz

Der Anteil der Gesundheitsausgaben am BIP stieg von 1995 bis 2010 auf 11,4% und liegt deutlich über dem OECD-Durchschnitt.
Die Kaiserschnitt-Rate liegt in der Schweiz bei einem Drittel und ist im Vergleich sehr hoch.
Kaum ein Land hat ein so gutes, aber auch teures Gesundheitssystem wie die Schweiz.
In keinem Land gibt es so viele Pfleger im Verhältnis zur Bevölkerung wie in der Schweiz. Auch die Ärztedichte ist hoch.
Weil die Schweiz nicht mehr Mediziner ausbildet als der OECD-Durchschnitt, muss sie zahlreiche Fachkräfte aus dem Ausland anziehen.
Das Bettenangebot der Schweizer Spitäler liegt im Durchschnitt...
...diese Betten verteilen sich aber auf zahlreiche kleine Spitäler.
Die Qualität der Behandlung kann darunter leiden, wie man etwa an den unterschiedlichen Überlebensraten nach einer Brustkrebsdiagnose erkennen kann.
Daraus resultieren auch für die gängigsten Eingriffe tiefe Fallzahlen pro Spital.
Full transcript