Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Kreationismus

No description
by

Niklas Bergmann

on 12 March 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Kreationismus

Arten des Kreationismus Kreationismus Kurzzeitkreationismus
Moderne Geozentrismus
Omphalos Hyphothese
Wissenschaftliche Kreationismus
Langzeitkreationismus
Evolutionistischer Kreationismus
Neokreationismus Kurzzeitkreationismus Wird von Evangelisten, christlichen Fundamentalisten, und ultraortodoxen Juden vertreten
Erde wurde vor wenigen Tausend Jahren am 23. Oktober 4004 v. Chr. von Gott geschaffen
Deshalb sind sämtliche wissenschaftliche Theorien, die sich um andere Zeiträume handeln angeblich wiederlegt
Anhänger legen die Bibel wörtlich aus. Schöpfungsbericht ist Tatsache.
Sie glauben zum Teil daran, dass die Erde eine Scheibe ist Moderner Geozentrismus Gott schuf die Welt als Mittelpunkt des Universums
Welt wird umkreist von Sonne und Planten
Alle anderen Behauptungen über das Erdzeitalter sind Lügen
Evolution findet nicht satt
Wird vorwiegend in der USA vertreten Omphalos Hypothese Gott schuf die Erde vor kurzer Zeit, lässt sie jedoch älter aussehen
Heißt „Omphalos – Hypothese“, weil sie auf der Frage basiert, ob Adam und Eva einen Nabel hatten
Er war der Annahme, dass sie einen Nabel hatten, da dieser für einer alt aussehende Welt notwendig ist Wissenschaftlicher Kreationismus Ist im angelsächsischem Raum zu finden
Gott schuf die Erde vor kurzer Zeit
Dies kann durch wissenschaftliche Belege gestützt werden, da die Geschichte aus Genesis und die dort zu findende Flut für die heutige Evolutionstheorie verantwortlich ist Langzeitkreationismus Die Befürworter versuchen die biblische Entstehungsgeschichte mit wissenschaftlichen Hypothesen in Einklang zu bringen. Hierfür gibt es mehrere Ansätze:
Lückentheorie: Das Leben wurde vor kurzer Zeit auf der „alten“ Erde geschaffen, nachdem hier zuvor alles Leben aufgrund einer Umweltkatastrophe ausgelöscht wurde
Konkordanzhypothese: Basiert darauf, dass die Tage, an dem Gott die Welt schuf nicht 24 Stunden hatten sondern in unserer Zeitrechnung Millionen von Jahren wahren
Schöpfung auf Raten: Gott hat verschiedene Arten nach und nach entstehen lassen. Evolutionistischer Kreationismus Gott greift regelmäßig in die Evolutionstheorie ein
Dies ist notwendig, da die Naturwissenschaft an sich nicht ausreichend ist für einen solchen Fortschritt Neokreationismus distanziert sich von andern Arten des Kreationismus
neu formuliert, um besser aufgenommen zu werden
scheinbar objektive Wissenschaft
-->dogmatisch atheistisch
betont keine Aussage über Erdalter
sympathisiert mit Kurzzeitkreationismus
feindlich gegen Darwinismus, Eingeständnis des Übernatürlichen Drei Formen des Neokreationismus Intelligent Design:
Entstehung des Universums und allen Lebens lässt sich am besten durch intelligenten Urheber erklären
Abrupt Appearence:
Sprunghaftes Auftreten von neuen Arten zeugt von übernatürlichen Einwirkungen
Evidence against Evolution:
suchen in Wissenschaftsmagazinen nach Widerlegungen der Evolutionstheorie
kein Bezug zur Bibel
Glaubensfrage; nicht so radikal Darwinismus Darwinismus "The Origin Of Species"
"Survival of the Fittest" = Überleben der am besten angepassten Individuen
"Struggle for life" = Wettbewerb um lebenswichtige Ressourcen
Organismen erzeugen mehr Nachkommen als erforderlich
Individuen einer Art gleichen sich nie ganz
Individuen, die durch Zufall besser an die Umweltbedingungen angepasst sind, haben mehr Nachkommen, sind "fitter"
Das zufällige Auftreten neuer Merkmale lässt sich durch Rekombination und Mutation erklären.
Lebewesen unterschiedlicher Art sind miteinander verwandt Fundamentalistische Christen zweifeln Darwinismus an
noch heute gibt es Untersuchungen, die versuchen Evolutionstheorie zu widerlegen
Kreationisten: viel zu kompliziert für Zufall
--> Schöpfer und Leiter notwendig
keine Eindeutigen Beweise für Ursprung der Welt und Evolutionstheorie Geschichte der Kreationisten Wurzeln: Antike und den Schöpfungsgeschichten der Bibel
Im Mittelalter: vorherrschende Meinung, die bei Hinterfragung mit strengen Strafen geahndet wurde
Aufklärung: Forschung, um den Plan Gottes zu verstehen, dabei stellte man Wiedersprüche fest
18.-19. Jahrhundert: Kreationismus als Gegenbewegung zur Aufklärung
große Gefahr für den religiösen Glauben sah
20. .Jahrhundert (USA): die christliche Missionierung wird an Schulen verboten, das Recht zur Lehre der Evolutionstheorie wird gefestigt Quellen:
http://www.biologie-schule.de/evolutionstheorie-darwin.php
http://de.wikipedia.org/wiki/Darwinismus
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/thema/461493/
http://de.wikipedia.org/wiki/Kreationismus#Neo-Kreationismus
http://de.wikipedia.org/wiki/Intelligent_Design#.C3.9Cberblickhttp://stjosef.at/dokumente/evolutio.htm Inhalt Darwinismus
Arten des Kreationismus
Geschichte des Kreationismus
Full transcript