Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Deutsch Kapital 4

Kein mehr... Bitte... :)
by

Tiana Osborne

on 5 June 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Deutsch Kapital 4

4-2 Wir mochten jed____ Museum in der Stadt besichtigen. Gender
der
die
das
die Number
singular
plural Role
subject
DO
IO
object of a preposition das s v v DO 1. Verb
2. who is doing verb
3. Subject + verb + ask whom/what - DO
4. to/for whom/what - IO object of preposition jede jeder jedes alle jeden jede jedes alle jedem jeder jedem allen es Jed__ Sciencefictionfilm gefällt mir. der er In jed___ Gasthof sieht man Blumen. der em dative dürfen - may, to be permitted to. darf
darfst
darf
dürfen
dürft
dürfen Darf ich spielen?
Dürfen sie spielen? Darf er gehen? Ich darf nicht schreien. Die Anemonen ich hatte eine Sicherheitsnadel in meinem T-Shirt ... sehr hübsch, ne? Jed_ Anemone hilft Nemo. e brennen - to sting 4-3 die Forelle
die Forellen die Aprikose
die Aprikosen die Blaubeere
die Blaubeeren der Blumenkohl
die Blumenkohl der Brokkoli
die Brokkoli die Butter ich esse dich om nom nom nom... die Passionsblume blank page!! der Pilz
die Pilze das Rindfleisch
die Rindfleisch der Reis
die Reis die Möhre
die Möhren die Karotte
die Karotten die Kirsche
die Kirschen die Erdbeere
die Erdbeeren das Huhn
die Hühner Gramm Ubung Gemüse Obst Kirschen Aprikosen Rindfleisch Huhn Nudelsuppe Fischsuppe Blumenkohl Erdbeeren Brokkoli kein keinen keine keinen keine keine keinen kein keine keine mal keine fett steht's kein gut Gesundheit keinen keinen Frage schmeckt mir allergisch gegen keine keine sag kein Kalorien kein Zucker schon Nicht gut für die Gesundheit. zu viel fett essen Zucker und Fett Salz und Fett das ist sauer

das ist süß

das hat zu viel Fett

das ist salzig

das schmeckt mir

das schmeckt mir nicht! der
die
der
die
die
die
die
die das das die d
e
a
c
b darf saftig Kirschen darfst darf dürfen dürft darf darf darf darf REMINDER was darfst du essen, was darfst du nicht essen? write it out for understanding Was darfst du essen? Alles, ich habe keine Allergien. Wirklich? Was darfst du nicht essen? Eine Tasse Zucker? Ja, das ist sehr ungesund! Ich mag Zucker, aber nicht so viel! Was sonst darfst du nicht essen? Meine Mutter will mich nicht zu viel Zucker oder Salz zu essen. Schade, es tut mir Leid. Aber du bist gesünder! Ja, denke ich. Danke. süß, saftig, sauer *Glocke klingelt* Das ende. 5-1 story Andra, das Schnabeltier. Ein Schnabeltier lebt in ein die Ufer, sie heißt Andra. Gestern hat Andra das Schnabeltier eine Krebse aß. Gestern aß Andra, das Schnabeltier, eine Krebse. Sie schwamm auf dem Fluss für Krebse aussehen, und sie fand ein paar, aber nicht viele. Sie ist sehr gesund durch Bewegung und nicht zu viel essen. Krebse = Crayfish perfect imperfect Sie hat geangelt eine Krebse.
Sie geangelte eine Krebse. 10 things that were good, 10 things that were bad. EXAMPLE Shade, das schwarze Kätzchen Eines Tages, Shade das Schwarze Kätzchen ging zum Wald. Sie sah ein Hörnchen und sie jagte es. so Sie nahm ein Schläfchen. Aber sie bekam müde, Unter einem schattigen Baum. In das weiche Rasen... Zzzz.... ging
sah
jagte
bekam
nahm
erwachte
blickte
miaute
schlief
öffnete
denke
rollen
jagen
sitzen
kehrte
legte
eintrat
realisiert
streicheln
lachte
beugte sich über
biss
liebe Sie erwachte in der Dunkelheit. Sie blickte zu den Sternen. "Es ist so schön" sie miaute,
"Ich will diese Nacht bleib hier." Sie schlief dort bis Morgen. Als sie die Augen öffnete, Da war ein schöner Sonnenaufgang. "Alles hier ist sehr schön..." miaute sie,








"Ich denke, ich werde hier leben!" Sie verbrachte der Tag rollen im Gras und jagen Schmetterlinge Sie hatte so viel Spaß, aber dann... Es begann zu regnen. Shade war durchnässt und unglücklich,






unter dem Baum sitzen. "Ich bin kalt und nass!" miaute sie, als sie legte und rollte sich zu einer Kugel. "Ich will nach Hause gehen!" "Shade!" sie hörte, "Shade, wo bist du?!" Sie wachte. "War das...?" miaute sie. Sie sah eine Figur kommen zu ihr hinüber. "Was machst du im regen?" Er fragte. "Komm mit mir nach Hause, albern Kätzchen." Sie kehrte nach Hause zurück. Um die Burg. Als sie in das Schloss eintrat, legte der Mann Shade unten. "Du hast mich traurig gemacht, wenn du mich verlassen hast." "Bleib hier, ja?" In diesem Moment, Shade etwas realisiert. Er war traurig denn ich verliess? Ich bin so glücklich! Ich war verpasst! der Eigentümer lachte und beugte sich über "Du warst sehr vermisst." Er sagte, sie streicheln Sie biss ihn spielerisch "Ich liebe dich!" miaute sie. Er lächelte. "Ich liebe dich auch, Shade" Sagte er. Das Ende Shade, das schwarze Kätzchen Eines Tages, Shade das Schwarze Kätzchen hat zum Wald gegangen. Sie hat ein Hörnchen gesehen und sie hat es gejagt. so Sie hat ein Schläfchen genommen. Aber sie war müde, Unter einem schattigen Baum. In das weiche Rasen... Zzzz.... Sie hat in der Dunkelheit aufwachen. Sie hat zu den Sternen geblockten. "Es ist so schön" sie miaute,
"Ich will diese Nacht bleib hier." Sie hat dort bis Morgen geschlafen. Als sie die Augen öffnete, Da war ein schöner Sonnenaufgang. "Alles hier ist sehr schön..." miaute sie,








"Ich denke, ich werde hier leben!" Sie hat der verbracht Tag rollen im Gras und jagen Schmetterlinge Sie hatte so viel Spaß, aber dann... Es begann zu regnen. Shade war durchnässt und unglücklich,






unter dem Baum sitzen. "Ich bin kalt und nass!" miaute sie, als sie legte und rollte sich zu einer Kugel. "Ich will nach Hause gehen!" "Shade!" sie hat gehört, "Shade, wo bist du?!" Sie wachte. "War das...?" miaute sie. Sie hat eine Figur kommen zu ihr hinüber gesehen. "Was machst du im regen?" Er fragte. "Komm mit mir nach Hause, albern Kätzchen." Sie kehrte nach Hause zurück. Um die Burg. Als sie in das Schloss eintrat, legte der Mann Shade unten. "Du hast mich traurig gemacht, wenn du mich verlassen hast." "Bleib hier, ja?" In diesem Moment, Shade hat etwas realisiert. Er war traurig denn ich verliess? Ich bin so glücklich! Ich war verpasst! der Eigentümer lachte und beugte sich über "Du warst sehr vermisst." Er sagte, sie streicheln Sie hat ihn spielerisch biss "Ich liebe dich!" miaute sie. Er lächelte. "Ich liebe dich auch, Shade" Sagte er. Das Ende Imperfect Tense Perfect Tense ._. lol wut?
Full transcript