Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Konflikte im Netz

No description
by

Web helm

on 4 October 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Konflikte im Netz

Konflikte im Netz
Im Internet
In der Klasse
Emotionale Stützen können auch Eltern sein
Eine Präsentation von:

Göhring Carina
Grebner Katharina
Kailer Theresa
Penner Dirk
Wagner Melanie
Wiegers Marlene

Unterstützung durch Freunde
www.jugend.bke-beratung.de
http://www.klicksafe.de/
Auch die Schule kann helfen
Lehrer
Streitschlichter
Schulpsychologen
Schulsozialarbeiter
Kommunikation zwischen den Eltern beider Seiten kann hilfreich sein.
Ein klärendes Vater-Tochter Gespräch hilft
Fehler einzusehen.
Ein persönliches Gespräch zwischen den beiden Parteien zeigt oft ein gutes Resultat.
Was ist ein Konflikt?

Wenn zwei Personen streiten wird dies meist als Konflikt bezeichnet. Ein Konflikt kann aber auch entstehen wenn jemand zum Beispiel ein peinliches Bild eines anderen ins Netz stellt. Dadurch fühlt sich diese Person durch das Handeln des Anderen beeinträchtigt und schon entsteht ein Konflikt. Konflikte sind also die Ursache von Streit.

Viele verstehen unter Cyber-Mobbing aggressives Verhalten in Konflikten im Netz, das nach dem eigenen Empfinden zu weit geht.

Aus diesem Grund entwickelte man Definitionen um Cyber-Mobbing genauer beschreiben zu können:

1. Cyber-Mobbing ist das absichtliche und systematische Schikanieren und Quälen von anderen über das Internet über einen längeren Zeitraum.

2. Cyber-Mobbing bezeichnet besonders gravierende Konflikte. Daraus können für den Gemobbten teilweise langanhaltende und schwerwiegende Folgen entstehen. Auch für den Mobber kann es zu juristischen Konsequenzen führen.


Unterformen des Mobbings:
- Anonymität
- Mediale Vermitteltheit
- Orts- und Zeitunabhängigkeit


Wie kann dies erfolgen?
Cyber-Mobbing kann durch Beleidigungen, Beschimpfungen (dem sogenanntem Flaming), Belästigung, Anschwärzen, Gerüchte usw. erfolgen.
http://www.juuuport.de/
Ein offenes Gespräch führen
Eltern von Mobbing erzählen
Problem vor Eltern nicht verharmlosen
Full transcript