Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Reli Referat - FLG

No description
by

Coco Rinck

on 13 February 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Reli Referat - FLG

Wir und die Wirklichkeit Naturwissenschaft und Wirklichkeit Unterscheidung von Realität und Wirklichkeit Wie wirklich ist die Wirklichkeit? Verlässliches Sehen? Bsp.: Zerkratzte Windschutzscheiben:
-Ende der 50er Jahren bemerkten mehr und mehr Autofahrer in Seattle zerkratzte Windschutzscheiben. - 2 Theorien:
-„Fallout“-Theorie : russische Atomtests haben die Atmosphäre verseucht, wobei der
Niederschlag die Kratzer hervorgerufen hat
-„Asphalttheoretiker“ : Kratzer durch die neu gebauten und asphaltierten Straßen hervorgerufen
=> des Rätsels Lösung war, dass die Menschen vermehrt nach Kratzern Ausschau hielten und den Blickwinkel änderten, so dass sie von oben auf die Windschutzscheibe drauf sahen und so die Alltags-Gebrauchsspuren zum Vorschein kamen Immanuel Kant Man kann die Erscheinung der Dinge erkennen, aber nicht sie selbst:
-haben Erkenntnisvermögen, das über Kategorien & Gesetzmäßigkeiten verfügt, welches wir auf alles von außen Erfahrene anwenden
- können alle Erscheinungen geordnet, gegliedert, beurteilt, gestalteten:
„Der Verstand schöpft seine Gesetze (a priori) nicht aus der Natur sondern schreibt sie dieser vor“ - Nicht unsere Erkenntnisse müssen sich nach den Gegenständen richten, sondern die Gegenstände müssen sich nach unserem Erkenntnis richten
Bsp: Kopernikus und die Bewegung der Himmelsrichtung: nahm an, dass das ganze Sternheer sich um und die Zuschauer dreht, kam dann aber zur Erkenntnis, dass die Zuschauer sich um die Sterne drehten
- Das passte auch besser zur Metaphysik: der Gegenstand (als Objekt der Sinne) richtet sich nach der Beschaffenheit unseres Anschauungsvermögens Philosoph Bertand Russel - sah Naturwissenschaft, vor allem in der Physik, als einziges leistungsfähiges Mittel der Erkenntnis
-exakte wissenschaftliche Forschungen richten sich auf das Wirkliche, im Zusammenhang mit den Sinnesdaten; und lassen so Schlüsse zu, die das wissenschaftliche Weltbild bestätigen Gibt es auf dieser Welt, eine Erkenntnis, die so unumstößlich gewiss ist, dass kein vernünftiger Mensch daran zweifeln kann?
-Menschen haben die Gewohnheit, Urteile über „wirkliche“ Gestalt von Dingen abzugeben
-dabei bilden wir uns ein, wir sähen tatsächlich die wirkliche Gestalt; dabei hat jeder Gegenstand
von jedem Blickpunkt eine andere Gestalt
-Erfahrung lehrte uns „wirkliche“ Gestalt aus der Erscheinung zu konstruieren (Tisch) -Sinne offenbaren nicht die Wahrheit über Gegenstand selbst, sondern nur über seine
Erscheinung
- verschieden Empfindungen enthüllen Zeichen einer Eigenschaft, aber nicht die Eigenschaft selbst
- der „wirkliche Tisch“ (sofern es ihn gibt) kann nicht durch hören, sehen, fühlen unmittelbar bekannt sein,
sondern nur durch das bekannte erschlossen werden
-„wirklicher Tisch“ wirft 2 Frage auf:
-Gibt es überhaupt einen wirklichen Tisch?
- Wenn ja, was für eine Art Gegenstand kann das sein?

-dazu muss geklärt werden was Sinnesdaten du Empfindungen sind und wie sie zueinander
stehen:
Sinnesdaten:
-bezeichnet Dinge die uns unmittelbar in der Wahrnehmung gegeben sind z.B. Farben,
Geräusche, Gerüche…

Empfindungen:
-bezeichnet Erlebnisse, die man hat, wenn wir diese Dinge unmittelbar War nehmen
-also eine Empfindung die wir durch die Farbe erleben aber die Farbe selbst ist ein Sinnesdatum
keine Empfindung Die Welt ist nicht dunkel oder hell, wir nehmen sie durch das, was wir verarbeiten so wahr
Die Welt wird von den Sinnesorganen ausgelegt, nicht getreu abgebildet sondern nur von einer Projektion der Wirklichkeit,
dem was man durch Beobachtung herausfinden kann. Die Naturwissenschaft handelt nicht von der eigentlichen Wirklichkeit, Methoden der Naturwissenschaft Laut K. Popper:

Die Naturwissenschaft kommt nicht zu Theorien durch Beobachtungen, sondern auch durch Zufälle.

Wissenschaft ist kein Wissen.
Wir wissen nicht, sondern wir raten. Verschiedene Methoden Wirklichkeit und Realität zu unterscheiden Naturwissenschaften und Religion Fachwissenschaften beleuchten eine bestimmte Seite des Menschen
Was ist der Mensch? ( Existenzielle Wesensfrage ) Kausalanalytische Frage bei Religion
Wie wurde der Mensch? Wirklichkeit Konstrukt des Gehirns Objektive Welt ist die Realität Der Konstruktivismus Wirklichkeit ist kein Produkt des Denkens, sondern ein geschichtlich-gesellschaftlicher Prozess Wirklichkeit entsteht in unserem Kopf Wirklichkeit erscheint uns als Wesen, das an Raum und Zeit gebunden ist Welt ist nicht so wie sie ist, sondern sie erscheint uns, wie sie ist (Kant)
Full transcript