Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Facebook

No description
by

Patrick Nix

on 5 December 2017

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Facebook

II. Facebook
Mit Abstand größtes soziales Netzwerk
"Abbildung der realen Welt" mit Privatpersonen, Unternehmen und Prominenten, etc.
Wichtiges Kommunikationsinstrument für Unternehmen
III. Facebook Marketing
Werbung in sozialen Netzen kann sowohl kostenlos, als auch kostenpflichtig sein
Beide Formen bieten Vor- und Nachteile Entscheidend: Ziele, Zielgruppen, Branche
Zentrale Frage: Was will ich mit meiner Werbung erreichen?
Natürlichste Form der Werbung in SM: viral
Banner-Werbung oder Sponsored Posts können dennoch sinnvoll sein
Abwägungsprozess, Planung, Testing
A/B-Test
Beispiel Facebook-Ads (insgesamt über 100 Werbeformen; Auswahl):
Page Post Engagement: Darunter versteht Facebook die Hervorhebung eines Posts, also das “Sponsorn”, welches auch direkt von der Fanpage aus möglich ist.
Page Likes: Die “klassischen” Werbeanzeigen bei Facebook im Newsfeed oder am rechten Seitenrand.
Symmetrische Freundschaftsbeziehungen
„Fanpages“ als digitale Fillialen, auch für nicht-FB- Nutzer
Profile
Rankt gut, wenn gut ausgefüllt
Eignet sich für private und geschäftliche Kontakte
Zielgruppe: keine Einschränkungen
größtes Wachstum: „Silver Surfer“
Facebook
Inhalt
I. Wiederholung
II. Facebook
III. Facebook Marketing
I. Wiederholung
Was ist ein Corporate Blog?
Welche Elemente gehören zwingend in einen Redaktionsplan?
Was bedeutet „Content“?
Was ist virales Marketing?
Problem: Newsfeed Rank
Der Newsfeed Rank sortiert Beiträge, die Nutzern angezeigt werden
Ausschlaggebend: Interaktionsrate!
Ziel sollte deshalb eine möglichst hohe Interaktionsrate mit den „Fans“ / „Freunden“ / „Followern“ sein
Strategische Ausrichtung: mobile
Zukäufe: Instagram, WhatsApp FB Messenger
Junge Zielgruppe
Dominanz auf dem App-Markt
Clicks to Website: Wie die Page Likes, mit dem Unterschied, dass der Link nicht zur Fanpage, sondern auf eine externe Website zeigt.
App Install& App Engagement: Die Pendants für Apps zuden Page Likes und dem Post Engagement.
Event Responses: Möchtet ihr anstelle eines Beitrags oder einer Seite eine Veranstaltung bewerben, seid ihr hier richtig.
Website Conversions: Ähnlich den “Clicks to Website”- Anzeigen, wobei es hier die Möglichkeit gibt, bestimmte Aktionen (beispielsweise eine erfolgreiche Registrierung) auf der Website zu messen, wenn man einen Conversionpixel (ein Codeschnipsel, der Facebook meldet: “Die Seite wurde aufgerufen, nachdem ein Besucher von Facebook kam”) einbaut.
Was soll mit dem sponsored Post erreicht werden?
Mehr Follower? Mehr Klicks? Höhere Conversion? Mehr „gefällt mir“-Angaben? Website-visits? App- Installationen?
Abhängig vom Ziel muss Werbeformat gewählt werden Ohne ausreichende Tests wenig erfolgversprechend
Problem: Bannerblindness
User haben sehr selektive Wahrnehmung
Trainiert, Werbung und organische Inhalte zu unterscheiden
Notwendig:
Gute Bilder
Starke Texte
Ggf. Benefits
Was kostet Werbung bei Facebook?
Gebotssystem
Kosten können im Vorfeld klar definiert werden, Erfolge damit aber klar limitiert
Budget und Laufzeit sollten stets klar definiert werden
Full transcript