Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Inwieweit ist mit einem Mikrowellenherd erhitztes Essen für den menschlichen Organismus gesundheitsschädlich?

Hoàng Dức Huy & Tạ Phương Liên
by

Lulu Glück

on 17 October 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Inwieweit ist mit einem Mikrowellenherd erhitztes Essen für den menschlichen Organismus gesundheitsschädlich?

CEBAS-CSIC-Forschungsinstitut der Universität Murcia in Spanien (1894 - 1970) http://www.pennwellblogs.com/mae/uploaded_images/Percy-spencer-778792.jpg Percy Spencer 400kg
3000$ erste kommerzielle Mikrowellenofen 5+7= 100
Befragten 1947 "Radarange" Ist im Haushalt eine Mikrowelle vertreten? Ja
92% Nein
8% Haben Sie durch das Nutzen eines Mikrowellenherdes gesundheitliche Bedenken? Nein
76% Ja
24% Inwieweit
sind in Mikrowellengeräten erhitzte Lebensmittel
für den menschlichen Organismus
gesundheitsschädlich? Mikrowellengitter innen 1.Wie wird das Essen in einem Mikrowellenherd erhitzt?
1.1 Was sind Mikrowellen?
1.2 Aufbau eines Mikrowellenherdes
1.3 Funktionsweise/ Wirkungsweise einer Mikrowelle

2. Pro – Kontra Argumentation:
„Essen, das in der Mikrowelle erwärmt wird, hat gesundheitsschädigende Auswirkungen auf den menschlichen Organismus.“ Gliederung Ist Ihnen die Funktionsweise einer Mikrowelle bekannt?
(Kennen Sie das Prinzip, wodurch das Essen in der Mikrowelle erhitzt wird?) Nein
36% Ja
64% Elektromagnetisches Spektrum Transversalwelle Ausbreitung mit Lichtgeschwindigkeit Zeitlich periodische Änderung der Stärke des elektrischen bzw. magnetischen Feldes Brechung und Reflektion möglich Auftreten von Beugung, Interferenz und Polarisation 1. Erzeugen und Beschleunigung
der Elektronen Anlegen einer Anodenspannung
-> Glühemission
Elektronen werden durch elektromagnetisches Feld auf zyklopoide-Bahn gezwungen
Wählen einer Flussdichte > als kritische B Auslösen von Schwingungen in Hohlraumresonatoren durch an den Spalten vorbeifliegenden Elektronen -> elektromagnetische Welle
Steuerung der Elektronenbewegung durch elektrisches Feld Bildung von Elektronenbündel Potentiale der Anodensegmente werden durch umlaufende Welle dauernd verändert Anodenblock Kathode Durch Abbremsen der Elektronen wird Energie
an hochfrequente Schwingung abgegeben
Wirkungsgrad:80% Resonatoren Heizung Schlitz-Typ Kreissektor-Typ Rising Sun-Typ Loch-Typ „Essen, das in der Mikrowelle
erwärmt wird, hat gesundheitsschädigende Auswirkungen auf den menschlichen Organismus.“ PRO KONTRA Beim Kochen mit Mikrowellen
gehen essentielleInhaltsstoffe
verloren Durch das Kochen mit Mikrowellen
wird die Entstehung von Krankheitserregern/ Schadstoffen gefördert Mikrowellen verstrahlen das Essen
und die nach außen dringenden Felder schädigen die Gesundheit des Menschen FAZIT Verleitung mehr Tiefkühlkost zu essen Blancieren von Gemüse um Konsistenz und Farbe zu erhalten CEBAS-CSIC-Forschungsinstitut der Universität Murcia in Spanien: Vergleich von abgebauten Nährstoffen im Broccoli nach verschiedenen Garmethoden Studie der Stanford Universität 1992: Untersuchung von in Mikrowellenherden erwärmter Muttermilch Forschungsinstitut
für Kinderernährung
in Dortmund Verlust der das Immunsystem stärkenden Stoffe Verlust 1/3 aller Antioxidantion Bildung von Hot Spots die zu Verbrennungen führen "Nach heutigem Wissensstand verhalten sich Inhaltsstoffe in Lebensmitteln nicht anders als bei jeder anderen Wärmebehandlung" Stiftung Warentest
(Heft 3/2000) Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz Abraten der Zubereitung von Rohfleisch und Eierspeisen in der Mikrowelle "Spoiled" von Nicholas Fox, Jahrbuch 1997 Listerien in Hähnchenproben nach dem Erhitzen nachweisbar, unabhängig
vom Typ und der Funktionseinstellung der
Mikrowelle Department of Environmental Health Science der Fakultät "Public Health" der Mahidol Universität in Bangkok/Thailand (2002) Freilassung von Dioxinen, Weichmachern, bleihaltigen Farbmitteln bei Nutzung von Plastik in Kombination mit besonders fetthaltiger Nahrung Verbrennungen meiden in dem man 30 Sekunden wartet bevor man etwas aus der Mikrowelle entnimmt
Flüssigkeiten mit einem Holzlöffel rühren Gesundheitsschädigende Auswirkung aufgrund unüberlegten + unvorsichtigen Gebrauch CEBAS-CSIC-Forschungsinstitut der Universität Murcia in Spanien: Mediziner der bakteriologischen Abteilung des Royal Hallamshire Hospital, Sheffield, UK (1995) "Das Überleben von Salmonellen bei in der Mikrowelle gekochten Eiern" Ergebnis:
"Salmonellen überleben in weichgekochten Eiern, unabhängig davon, um welchen Typ von Salmonellen bzw. welche Impfkultur es sich handelt und welche Garmethode benutzt wird." Mikrowelle keinen Einfluss, sondern Infizierungsgrad bzw. Wärmebehandlung Diverse Verbraucherschutzorganisationen "Für das richtige Garen in der Mikrowelle sind Gefäße aus hitzebeständigem Glas zu verwenden." Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) kein Hinweis auf Schädigung von Zellen + Gewebe durch Verzehr von Mikrowellenessen Bestätigung durch Wissenschaftler mit seriösen Untersuchungen keine gesundheitlich bedenklichen Veränderungen in Lebensmitteln durch Mikrowellenbehandlung ICNIRP (International Comission on Non-Ionising Radiation Protection) 1998 - Richtlinie "Sorgen um gesundheitsschädliche Wirkungen durch eine Leckstrahlung sind unbegründet. Sie liegt um das Tausendfache unter dem Grenzwert!" Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Bildquellen Literaturquellen Das Greifen zum tiefgekühlten Fertiggericht wird durch die komfortable Nutzung eines Mikrowellenherdes im Zeitalter einer hektischen Arbeitswelt gefördert, wodurch es nach dem Erhitzen - sei es auch bei frischen Lebensmitteln - zu einer drastischen Senkung von vor allem antioxidativen Pflanzenstoffen kommt, die für den menschlichen Organismus von wichtiger Bedeutung sind.
Durch eine sachgerechte und einer Gebrauchsanweisung entsprechenden Handlung lassen sich zwar Verbrennungen und die Bildung toxischer Substanzen vermeiden, jedoch können pathogene Bakterien nicht vollständig abgetötet werden.
Das Kochen mit Mikrowellen stellt aus diesen genannten Gründen keine größere gesundheitliche Gefahrenzone im Vergleich zu konventionellen Wärmebehandlung dar, zumal auch hier ähnliche Folgen möglich sind.
Ebenso ist die Vorstellung, dass Mikrowellen das Essen verstrahlen könnten physikalisch und die Furcht vor austretender Leckstrahlung unbegründet und demnach unmöglich. http://www.surveymonkey.com/s/59KXJTC http://www.surveymonkey.com/s/59KXJTC http://www.surveymonkey.com/s/59KXJTC Abb.1 : Mikrowelle -Abb.1:Mikrowelle,
http://ssl.static-cache.de/pimgs/1300/a1/1300_a132068a.jpg (13.12.2011, 20:34)
-Abb.2:Radar Range,
http://www.marketingvp.com/images/radarange.jpg (13.12.2011.20:40)
-Abb.3:Elektromagnetisches Spektrum,
http://www.uni-duesseldorf.de/MathNat/Biologie/Didaktik/Fotosynthese_neu/dateien/licht/bilder/licht.jpg (16.01.2012, 15:45)
-Abb.4:Transversalwelle, http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/48/Longitudinalwelle_Transversalwelle.png (27.01.2012, 13:45)
-Abb.5: zeitlich periodische Änderung des magnetischen sowie elektrischen Feldes,
http://web.physik.rwth-aachen.de/~hebbeker/lectures/ph2_02/tipl293.gif (3.02.2012, 17:32) -Abb.6: Interferenz,
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f1/Interferenz.jpg (3.02.2012, 18:00)
-Abb.7: Mikrowelle-Aufbau,
http://www.arbeitsjournal.ch/Mikrowelle-Dateien/image016.jpg (3.02.2012, 19:01)
-Magnetron-Bilder aus folgender Seite:
http://www.radartutorial.eu/08.transmitters/tx08.de.html (4.02.2012, 14:45)
-Abb.8: Hello –Kitty Mikrowelle,
http://29.media.tumblr.com/tumblr_lr4xa94TJS1qcfkqyo1_500.jpg (21.02.2012, 13:45)
-Abb.9: Sprechblase,
http://www.designgrill.de/epaper_sprechblase.png (23.02.2012, 15:57)
-Abb.10: Stanford,
http://dunbar.stanford.edu/stanford_logo%5B1%5D.gif (23.02.2012,16:00)
-Abb.11: FKE,
http://www.fke-do.de/bilder/startseite.jpg (24.02.2012, 17:00)
-Abb.12: Forschungsinstitut Murcia,
http://www.cebas.csic.es/imagenes_cebas/cabecera.jpg (24.02.2012, 17:30)
-Abb.13: Stiftung Warentest,
http://www.androider.de/wp-content/uploads/2011/07/logo-stiftung-warentest.gif (24.02.2012, 17:45)
-Abb.14: bgvv,
http://www.agenda21-treffpunkt.de/bild/bgvv-logo.gif (25.02.2012, 14:34)
-Abb.15: Deutsche Gesellschaft für Ernährung, http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/8/8c/Deutsche_Gesellschaft_f%C3%BCr_Ern%C3%A4hrung_logo.svg (27.02.2012, 22:34)
-Abb.16: Listerien,
http://www.lua.bremen.de/fastmedia/12/Internetauftritt%20Fotos2.3014.JPG (27.02.2012, 12:34) Literaturquellen
•Reimbold, Tanja, Abiturwissen Physik, Klett Lerntraining GmbH, Stuttgart 2009
•Duden SMS (Schnellmerksystem) – Physik
•Medizin – 14.12.2000; „Mangel an Antioxidantien Ursache von Kwashiorkor“; University of Florida (UF)/Washington University; Bericht im Journal of Pediatrics
•Wei Zheng, W. und Wang, S. Y., U.S. Department of Agriculture in Beltsville, USA, “Herbs”-Studie im Journal of Agricultural and Food Chemisty; 2002
•Leitgeb, Norbert: „Machen elektromagnetische Felder krank?”, ISBN 3-211-83420-6 Springer Verlag Wien New York, 1990
•Nicols Fox, “Spoiled”, Jahrbuch 1997; Toxic Environment Program 97-08-31-B; http://www.wpr.org/book/970831b.htm#segment%201 (01.02.2012)
•Ramesh, M.N., Wolf, W. , Tevini, D., Bognár, A.: ”Microwave Blanching of Vegetables”, Journal of Food Sience – Vol. 67, Nr. 1, 2002 Internetquellen -http://www.enveda.de/magazin/gesunde-lebensgestaltung/ernaehrung/mikrowelle-abschalten.html
(Gesundheitliche Betrachtung)
-http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/redir.htm?http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/allgemein/mw_essen.htm
(Gesundheitliche Betrachtung)
-http://www.iap.uni-bonn.de/P2K/microwaves/water_rotates3.html
(Überblick über gesamtes Themengebiet
-http://de.wikipedia.org/wiki/Mikrowellenherd#Aufbau
(Überblick über gesamtes Themengebiet)
- http://www.e13.physik.tu-muenchen.de/Doster/aalbss08/mikrowelle.pdf (1/2005)
-http://www.chf.de/eduthek/projektarbeiten/Schulversuche-Mikrowelle.pdf (2007 / 08)
-http://www.zentrum-der-gesundheit.de/mikrowellenherd.html (19.03.12)
-http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/231069.html (17.10.2003)
-http://www.weltderphysik.de/thema/alltag/mikrowellenherd/(17.10.2003)
-http://www.bfs.de/de/elektro/faq/faq_andere_quellen.html (26.01.2010)
-www.Verbraucherinfothek.de (3/2011)
-http://www.biobay.de/expertenrat/kochen-mit-mikrowelle-ungesund (19.03.12)
-http://www.auradocweb.de/auraload/Megakiller-Mikrowelle.pdf (23.12.2011) -http://www.schuelerlexikon.de/SID/b548516c65096f39f7586ce56bc8efba/lexika/physik/cont/cont0100/cont0146/full.htm (24.02.2012)
-http://www.schuelerlexikon.de/SID/b548516c65096f39f7586ce56bc8efba/lexika/physik/cont/cont0000/cont0076/full.htm (24.02.2012)
-http://www.schuelerlexikon.de/SID/b548516c65096f39f7586ce56bc8efba/lexika/physik/cont/cont0000/cont0089/full.htm(24.02.2012)
-Stiftung Warentest, test 10/2002: www.warentest.de (01.03.2012)
-Uni Bonn, Zweig Ernährungswissenschaften, „Gesundes Essen“: http://www.ehw.uni-bonn.de (01.03.2012)
-Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund, „Muttermilch“: http://www.fke-do.de (2.03.2012)
-Deutsches Ernährungsberatungs- und Informationsnetz: http://www.ernaehrung.de (2.03.2012)
-Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel, „Ernährung und Hygiene“: http://www.bfa-ernaehrung.de (2.03.2012)
-BfS, „Sind Mikrowellengeräte gefährlich?”: www.bfs.de (2.03.2012)
-Bfe: http://www.bfa-ernaehrung.de/Bfe-Deutsch/Information/ehlm06/irradiat.htm (2.03.2012)
-WHO, Regional Office for Europe, „12 steps to healthy eating”: http://www.who.int/health_topics/en (13.03.2012)
-„Mikrowellenöfen zerstören Antioxidantien“: http://www.wissenschaft.de/wissen/news/231069.html (13.03.2012)

-“Microwave Cooking”: http://www.xpressnet.com/bhealthy/microwave.htm (13.03.2012)

-“Veggies Lose Antioxidants in the Microwave”: http://www.hon.ch/News/HSN/515591.html (13.03.2012)

-http://www.radartutorial.eu/08.transmitters/tx08.de.html (14.03.2012)

-June Russel, “June Russel's Health Facts; Microwaves”: http://www.jrussellshealth.com/microwaves.html (14.03.2012) Abb.2 Abb.3 Abb.4 Abb.5 Abb.6 Abb.7 Abb.8 Abb.9 Abb.10 Abb.11 -Abb.17/18: Wassermoleküle
http://www.e13.physik.tu-muenchen.de/Doster/aalbss08/mikrowelle.pdf Abb.12 Abb.13 Abb.14 Abb.17 Abb.15 Abb.16 Abb.18 Abb.19 Abb.20 -Abb.20:Wassermoleküle
http://www.chemgapedia.de/vsengine/media/vsc/de/ch/8/bc/chemische_grundlagen/bilder/h2o_pent_pdb_altref.jpg(12.02.2012, 17:00) -Abb.19: Wassermoleküle + Mikrowelle
http://www.weltderphysik.de/typo3temp/GB/phd-mikrowelle_a058b6ad90_3d3fe6e2af.png -Abb.21:Salmonellen
http://www.welt.de/multimedia/archive/00365/salmonellen_DW_Wiss_365524p.jpg(28.02.2012, 18:10) -Abb.22: Verbraucherzentrale Bundesverband e.V
http://www.presseportal.de/bild/52346-logo-vzbv-verbraucherzentrale-bundesverband-e-v.jpg(28.02.2012, 18:10) Abb.21 Abb.22 Abb.23 -Abb.23:ICNIRP
http://www.hese-project.org/de/emf/Institutions/ICNIRP/ICNIRP.png(28.02.2012)
Full transcript