Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Wege zur Förderung des Selbstwertgefühls bei Jugendlichen

No description
by

Sarah Bühringer

on 10 June 2012

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Wege zur Förderung des Selbstwertgefühls bei Jugendlichen

Überblick meiner Bachelorarbeit
1. Definitionen
2. Selbstwertgefühl als Grundbedürfnis
3. Das Gesicht des Selbstwertgefühls
4. Förderung des Selbstwertgefühls
5. Empirische Untersuchung
6. Zusammenfassung und Schlussfolgerung
„Das Selbstwertgefühl ist eine intime Erfahrung. Es wohnt in unserem Innersten. Es ist das, was ich über mich denke und für mich empfinde und nicht, was eine andere Person über mich denkt und für mich empfindet.“
(Branden 1995, S. 70)
Maslow‘schen Bedürfnispyramide
Vgl. Holtbrügge 2010, S. 15, zit. n. Abraham Maslow
Merkmale eines niedrigen Selbstwertgefühls - Gehemmtheit, Ängste, Verletzlichkeit ... (Vgl. Ryborz 2007, S. 11)
Merkmale eines hohen Selbstwertgefühls - Offenheit, Aufgeschlossenheit ... (Vgl. Branden 1995, S. 60 ff.)
(Vgl. Branden 1995, S. 85 ff.)
Innere Quellen zur Entwicklung des eigenen Selbstwertgefühls
Das Selbstwertgefühl der Lernenden fördern
1. Selbstwertfördernde Handlungsstrategien im Unterricht
Forschungseckpunkte
Fragebogen (schriftlich)
103 Schülerinnen und Schüler
HLW Haag in NÖ
Erhebungsmethode:
Anzahl der Befragten:
Bildungsanstalt:
Alter der Befragten
Geschlecht
Auswertungssoftware:
Microsoft Office Excel und „GrafStat“
Forschungsfrage
In welchem Ausmaß wird das Selbstwertgefühl der Schülerinnen und Schüler, an der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe in Haag, durch die Lehrkräfte des Unterrichtsfaches „Informations- und Officemanagement“, gefördert?
Hypothesen
Hypothese 1
Lehrkräfte an der HLW Haag wenden selbstwertfördernde Handlungsstrategien im Unterrichtsfach „Informations- und Officemanagement“ an.
Hypothese 2
An der HLW Haag werden Gruppenarbeiten oder Partnerarbeiten im Unterrichtsfach „Informations- und Officemanagement“ selbstwertfördernd eingesetzt.
Weitere Untersuchungsmöglichkeit
Besitzen die Lehrkräfte an der HLW Haag in NÖ im Unterrichtsgegenstand „Informations- und Officemanagement“ ein positives Selbstwertgefühl?
Forschungsfrage:
Leitfaden für Lehrkräfte zur Selbstwertförderung
Stärkung des Selbstwertgefühls der Lehrkraft
Verhält sich die Lehrkraft im Unterricht unsicher, aufgrund eines mangelnden Selbstwertgefühls, wird es dieser nur schwer gelingen, den Selbstwert der Lernenden zu stärken.
Das Selbstwertgefühl der Lernenden fördern
Durch selbstwertfördernde Handlungsstrategien im Unterricht und
geeigneten Sozialformen wie Gruppen- oder Partnerarbeiten
Schlussfolgerung
=> Großer Förderungsbedarf des Selbstwertgefühls der Lernenden
Gruppen- und Partnerarbeiten verstärkt im Unterricht durchführen
Gruppeneinteilungen erfolgen zu 74,8% nie per Zufall
mehr Wert auf selbständige Informationsbeschaffung und selbständiges Arbeiten
verstärkt Präsentationen oder Vorträge einsetzen
Wege zur Förderung
des Selbstwertgefühls
bei Jugendlichen

anhand einer empirischen Untersuchung
an der HLW Haag in NÖ im Unterrichtsgegenstand
"Informations- und Officemanagment"

Aktives Zuhören
Empathisches Verhalten
Annahme
Offenheit
Echtheit
Respekt
Konstruktives Feedback
Strukturen usw.
Kugellager-Methode
Blitzlicht-Methode
Brainstorming-Methode
Wissens-Lotto-Methode
Expertenmethode
2. Sozialformen wie Gruppen- oder Partnerarbeiten
Auswertung der Forschungsfrage
„Ermutigung …
Wer die Schüler das Kommunizieren lehrt,
wer ihr Selbstbewusstsein und ihre Routine vermehrt,
wer, statt zu klagen, zu handeln beginnt,
wer die Schüler auf diese Weise für sich gewinnt,
wer kreativ ist und neue Wege probiert,
wer Methode und Inhalt gezielt integriert,
wer zum Sprechen ermutigt und Rhetorik betont,
der wird für sein Wirken zumeist auch belohnt!“

(Klippert 2006, S. 285)
Full transcript