Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Korallenriffe

No description
by

Fritori Bio

on 10 March 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Korallenriffe

Korallenriffe
Entstehung
Korallenriffe
Leben im Riff
Korallenformen
Steinkorallen:
-Tiere, die den Hauptanteil
an der Entstehung der
Riffe haben

Lederkorallen, Gorgonien,
Seefedern

Bedeutung des Aussehens
Rifffische:
- bunte Farben zur Tarnung
- auffällige Farben als Warnung
- Farbveränderung ausgelöst durch ein
gewisses Verhalten, Stimmungen und
Positionen --> Signale für andere Fische
- Farbkleid signalisiert Artzugehörigkeit

Riffentstehung
- Kalkablagerungen der Skelette(Korallen)
Kalkgebilde: Korallenriff
- größter Teil besteht aus den
Skeletten(Korallen), in denen keine Polypen
mehr enthalten sind


Fortpflanzung
Geschlechtlich:
-Wichtig: Wassertemperatur und Mondphase
- Eier und Spermien werden ins Wasser abgelegt

Ungeschlechtlich:
- Verknospung / Teilung
-> Bildung einer Knospe an dem ein Polyp wächst

Ernährung
Regionen
rot:
10-20 Korallen-Gattungen

orange:
20-50 Korallen-Gattungen

gelb:
50-80 Korallen-Gattungen
Bedrohung
-Tourismus
-Landgewinnung der Menschen
-Taucher
-Abfall
-Fischfang:
->Schleppnetze
-Stürme + Hurikane
-Seestern-Epidemien
Korallenentstehung
- entstehen aus Polypen
- Wasser mindestens 20°C
- Landnähe
- höchstens 50m tief
Polypen
- kleine Tiere
- ca. 1cm Durchmesser
- wachsen einige mm pro Jahr
- Kalkbildung
- Polypenkolonien bilden gemeinsames
Kalkskelett = Korallenstock
Riffformen
Saumriff:
- am meisten verbreitet
- direkte Küstennähe
- wächst seewärts, aber unter der Wasserlinie
- wenn er weit ins Meer vorgeschoben ist, bildet sich eine Lagune durch Erosion
Barriereriff:
- Great Barrier Reef
- Lagune kann 30-70m tief und viele km lang sein
- Lagune trennt Riff und Küste
- Bildung meistens im offenen Meer
Plattformriff:
- wächst nach allen Seiten
- manchmal Durchmesser bis zu 15 km
- kann überall entstehen wo Korallenwachstum möglich ist
- Zwergformen: Fleckenriffe
Riffformen
Atoll:
- Saumriff
- Ring aus Korallen um die Lagune
Barriereriff
Atoll
Inhalt
Entstehung:
- Korallenentstehung
- Fortpflanzung
- Korallenformen
- Riffentstehung
Korallenriffe:
- Riffformen
- Bedeutung des Aussehens
- Regionen
Leben im Riff:
- Ernährung
- Symbiose
- Bedrohung
- Bewohner der Korallen
Great Barrier Reef
Great Barrier Reef
- Mio. Jahre
- ca. 2300 km lang
- Fläche: 347.800 km²
- nordöstlich von Australien,
an der Ostküste von Queensland
- 1981 Weltnaturerbe
- einer der 7 Weltwunder
- 2900 Einzelriffen, 1000 Inseln und viele Sandbänken

Flora und Fauna:
- 359 Steinkorallenarten
- 80 Weichkorallenarten und Seefedern
- 1500 Schwammarten
- über 1500 Fischarten
- 5000 Weichtierenarten
- 800 Stachelhäuternarten
- 500 Seetangarten
- 215 Vogelarten
- Schildkröten
- Dugongs
Danke für eure Aufmerksamkeit
Noch Fragen?
?
?

- sie fangen Planktonorganismen mit Tentakeln -> Filtern
- sie nehmen Nährstoffe über die Außenhaut auf
- sie erhalten Nährstoffe von den Zooxanthellen (pflanzliche Einzeller)

Bewohner der Korallen
An Korallenpolypen:
- Falterfische
- Feilenfische


An Steinkorallen:
- Fahnenbarsche
- Riffbarsche
- Zwergbarsche
- Büschelbarsche
- Korallenwächter
- Grundeln
- Pelzgroppen
Symbiose
1. Seeanemonen und Clownfische
- Clownfisch reibt sich mit dem Schleim der See-
anemone ein-> Anemone sieht ihn nicht als Feind
-> findet Schutz zwischen ihren Nesseln
- Anemone nimmt Fischkot auf -> Ernährung
3. Putzergarnele und Muräne
- Muräne zeigt durch Verhalten die Bereitschaft zur
"Säuberung" -> Putzergarnele frisst die lästigen kleinen Parasiten ( z.B. zwischen den Zähnen ) der Muräne -> Ernährung
2. Algen und Korallen
- winzige einzellige Algen gedeihen im Körpergewebe der Korallen
- Algen werden mit den Abfallprodukten der Korallen gedüngt, Korallen nutzen die Kohlenhydrate der Algen
Quiz
Was sind Korallen?
a) Tiere
b) Steine
c) Pflanzen
Durch was sind Korallenriffe am meisten bedroht?
a) Tiere
b) Menschen
c) Natur
Was existiert nicht?
a) Seefeder
b) Seenadel
c) Kofferfisch
d) Starrenflosser
Wie tief können Korallenriffe wachsen?
a) 20m
b) 50m
c) 80m
d) 100m
Haie zählen zu den extrem bedrohten Tieren. Es gibt 350
verschiedene Arten, was gibt es nicht...?

a) Goldhai
b) Katzenhai
c) Sägehai
d) Schwarzhai
Über welche Länge erstreckt sich das größte Korallenriff der Erde?
a) 3000km
b) 1000km
c) 2000km
d) 4000km
Man kann Korallen unterscheiden zwischen Weichkorallen und...?
a) Hartkorallen
b) Steinkorallen
c) Saumkorallen
Wie kann man Kaltwasserkorallen auch nennen?
a) Tiefseekorallen
b) Tiefmeerkorallen
c) Tiefwasserkorallen
Welche Art von Riffen ist am meisten verbreitet?
a) Barriereriff
b) Saumriff
c) Plattformriff
d) Atoll
Welche Aussage stimmt nicht?
a) Korallen wachsen einige mm pro Jahr
b) Korallen treiben Photosynthese
c) Korallen und Seeanemonen leben in Symbiose
Full transcript