Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

MARGINALSIEDLUNGEN / SLUMS

No description
by

YO NA

on 30 November 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of MARGINALSIEDLUNGEN / SLUMS

MARGINALSIEDLUNGEN / SLUMS
INHALT
1. Definition
2. Rechtlicher Charakter von Marginalsiedlungen
3. Infrastruktur
4. Unterschied Afrika / Südamerika
5. Probleme von Slums am Raumbeispiel Lagos
6. Zukunft der Marginalsiedlungen / Lösungen
7. Quellen
RECHTLICHER CHARAKTER
ZUKUNFT DER MARGINALSIEDLUNGEN / LÖSUNGSANSÄTZE
weiterhin starkes Bevölkerungswachstum in Entwicklungsländer
Ausbreitung der Marginalsiedlungen

Entwicklungshilfe aus dem Ausland
Hilfe durch Spenden
Verbesserte Stadtplanung
Unterstützung bei Jobsuche
Meist illegale Siedlungen:
kaum Rechte für die Bewohner
Ausschluss aus staatlicher Unterstützung
Diskriminierung und Gewaltanwendung durch Polizei
Zwangsräumungen und Zerstörung der Slums



QUELLEN
https://www.amnesty.de/mit-menschenrechten-gegen-armut/wohnen-wuerde/eine-milliarde-menschen-weltweit-leben-slums
http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/slum.html
https://www.amnesty.de/journal/2009/oktober/planet-der-slums
http://www.gl-rgbg.de/xDJDS/pages/Q11Geo/Marginalsiedlungen.html
http://www.online.uni-marburg.de/isem/W502_03/prots/v10.htm
http://www.tagesschau.de/klima/weltweit/klimawandelnigeria100.html
http://www.youtube.com
DEFINITION

Auffangquartiere in Entwicklungsländern
räumlich segregiertes Wohngebiet

Merkmale:
zu wenig Lebensraum unausgebaute Infrastruktur
degradierte Bausubstanz
hohe Arbeitslosenquote
kein Zugang zu Trinkwasser und sanitären Anlagen
soziale Diskriminierung
Unsichere Lebenssituation
INFRASTRUKTUR
Fehlende technische und soziale Infrastruktur:
- Energie-, Wasserversorgung
- Müllentsorgung
- Straßensysteme
- Währungssystem
- Bildungs- und Gesundheitssystem
- Öffentliche Sicherheit
AFRIKA SÜDAMERIKA
Lagos, Nigeria
Sao Paulo, Brasilien
PROBLEME AM RAUMBEISPIEL LAGOS
Bevölkerungsanstieg Platzmangel
illegale Zuwanderer + Armut Kriminalität
enorme Infrastrukturprobleme Wirtschaft
Abwasser- und Müllentsorgung gesundheitliche und ökologische
Probleme
Korruption in der Politik Unzufriedenheit der Bevölkerung

Slum bzw. Marginalsiedlung
Full transcript