Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Kopie von Book Report

No description
by

Céline Wüst

on 29 April 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Kopie von Book Report

Notwendige Vorrede

"Meine Anstalt Randlingen ist weder Münsingen noch die Waldau, noch Bellelay. Die Personen, die Auftreten, sind frei erfunden."
Widerlegung Vorrede
Gedicht Schül
Arbeitsauftrag:

Das Gedicht lesen, zu zweit interpretieren und deuten.

Eure Gedanken dazu werden wir danach zusammentragen.
Roter Faden
Personen
Friedrich Glauser
Matto regiert
Stilanalyse
Rhetorische Figuren
Wiederholungen
Indirekte Rede
Bäärndütsch
...

AUTOR
• 4. Februar 1896 Wien

• Selbstmordversuche
• Psychiatrische Kliniken
• Drogensucht
• Gefängnisaufenthalte

• 8. Dezember 1938


• 5 Kriminalromane vom Wachtmeister Studer
Film
Philosophische Frage
Körperverletzung mit Todesfolge eines Kindes
unter Alkoholeinfluss
= 2 Jahre Gefängnis.

Kindstod
mit Absicht
= 10 Jahre Gefängnis.

Ist dies gerechtfertigt?

Gruppen Puzzle
Viel Erfolg!
Therapie Vergleich
Heute:
Psychotherapie
Pharmatherapie
Soziotherapie
Arbeits/Beschäftigungstherapie
Musiktherapie
Kunsttherapie
Bewegungstherapie
War selber in Münsingen.
Verarbeitet Erlebnisse.
Abgeleitete Personen.
Céline Wüst
Reto Kronenberg
Samuel Rubli

Stilanalyse
Donnerstag nach Mitternacht, 2. September
Mittwoch, 1. September
Donnerstag tagsüber, 2. September
Samstag, 4. September
Sonntag, 5. September
Montag, 6. September
Ein Fest in der Klinik.
Abteiliger Jutzeler ruft den Direktor ans Telefon.
Pieterlen verschwindet.
Streit.
Jutzeler und Portier Dreyer im Büro.
Irma Wasem und Schül hören einen Schrei.
Direktor Borstli ist verschwunden.
Wachtmeister Studer erhält den Auftrag.
Herbert Caplaun geht zur Analyse.
Erste Begegnung mit Portier Dreyer.
Visite und Anstalt kennenlernen.
Direktor Borstli tot im Heizungskeller!
Wohnung des Direktors.
Gedicht des Insassen Schül.
"Demonstrationsobjekt" Pieterlen.
Freitag, 3. September
Nachtwärter Bohnenblust.
Pieterlen erhielt Hilfe.
Studer entdeckt die Brieftasche und den Pass.
Der mit Sand gefüllte Sack vom Tatort ist verschwunden.
Einbruch in der Verwaltung.
Pfleger Gilgen hat Geld und Sandsack.
Selbstmord Gilgen.
Portiers Dreyer war im Büro.
Dr. Laduner gibt Studer ein Schlafmittel.
Dr. Laduner bewusstlos am Tatort.
Studer trifft einen Mann.
Zukunftspläne von Irma Wasem und Pieterlen.
Herbert Caplaun will Jutzeler erschiessen.
Studer erfährt den Tatablauf.
Falsches Geständnis.
Der Täter stösst Herbert Caplaun in den Fluss.
Alte Brieftasche
Mit Sand gefüllter Knüppel
Stück Stoff
2 Couverts
Ein beschriebenes Blatt Papier
Fr. 2000.-
Studer erklärt die Tat.
Dr. Laduner klärt Irrtümer auf.
1900-1930:
Arbeitstherapie
Schlaftherapie
Thypusinjektionen
Psychoanalyse
Vorrede
Kommentar zum Buch
Wer war der Mörder?
Kurze Sätze
Punkte und Kommas vor Konjunktionen
Kommentierend
Zeitraffend
Einsträngig
Chronologisch
Kriminalroman
Viele Personen
Aufklärung
Lösung fast aller Rätsel
Full transcript