Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Korruption

No description
by

Lena Mysegades

on 27 May 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Korruption

immer Schaden Dritter
Anteil der Verfahren der strukturellen Korruption über 80 %
Geber sind in 60 % der Verfahren Personen in Leisungsfunktionen
Verursacht enorm hohen Schäden
2012 = 354 Millionen Euro
Korruptionsbekämpfung kann durch Compliance- Strukturen in Unternehmen verbessert werden
Mit gemeinsam 70 % sind Bargeld und Sachzuwendungen die häufigsten Vorteile auf Nehmer Seite
Volkswirtschaft erreicht durch Korruption nicht das mögliche Wohlstandniveau
Mangelnde Transparenz bei Entscheidungen öffentl. Entscheidungsträger bewirkt allg. Rechtsunsicherheit
Und Bestochene und Bestechende schaden letztendlich auch sich selbst
Transparency International gibt jedes Jahr einen Korruptionswahrnehmungsindex heraus
Dieser CPI sensibilisiert für Problem der Korruption
Bundesländer verschiedene Maßnahmen
Großstädte zum Beispiel Schwerpunkt Staatsanwaltschaften








Wer
ist wie beteiligt?
2. Akteure & Formen
3. Arten von Korruption
5. Korruptionsbekämpfung
BZW A154
Dienstag, 27.05.2014
Politische Kommunikation
1. Definition:
Korruption. Wer ist wie beteiligt?
6. Fazit
Lat = "corrumpere= verderben, untergraben, bestechen“
"Korruption ist von der Norm abweichendes Verhalten, das sich im Missbrauch einer Funktion in Politik, Gesellschaft oder Wirtschaft zugunsten einer anderen Person oder Institution äußert.

Zwischen den Partnern in der Korruptionsbeziehung wird dabei ein Tausch von Leistung und Gegenleistung vollzogen. Als Ergebnis wird ein Schaden für Politik, Gesellschaft oder Wirtschaft erwartet oder tritt tatsächlich ein. Die korrupten Handlungen werden einvernehmlich geheim gehalten."

(vgl. Rabl, 2008, S. 25; Rabl & Kühlmann, 2008, S. 478; Vahlenkamp & Knauß, 1995, S. 20)
Korruption. Wer ist wie beteiligt?

Fordern, Anbieten und Versprechen eines Vorteils, Vorteilsgewährung, Bestechung, Schmiergeldzahlung

Einzelpersonen, Sanktionsbedrohte, "Freunde", "Kollegen", Wirtschafts-unternehmen (oft auch organisierte Kriminalität)
4. Rechtliche Grundlagen
Bestechung und Bestechlichkeit, Vorteilsannahme und Vorteilsgewährung sind in Deutschland Straftatbestände.
§§ 331 ff. StGB, wenn 'Amtsträger' betroffen sind
§§ 299 ff. StGB im geschäftlichen Verkehr
§ 108b StGB bei Wählerbestechung
§ 108e StGB bei Abgeordnetenbestechung
Von Seiten der Politik Versuche das Gesetz zu verschärfen --> Nobert Lammert
Vorwurf Paragraph 108e sei bedeutungslose symbolische Gesetzgebung
2003 unterschrieb Deutschland UN Anti- Korruption Konvention
Aber bis heute nicht ratifiziert
1. Definition
2. Akteure & Formen
3. Arten von Korruption
4. Rechtliche Grundlagen
5. Korruptionsbekämpfung
6. Fazit
7. Quellen
Gliederung:
7. Quellen

Vorteilsannahme, Bestechlichkeit

Öffentlich Bedienstete,Firmenangestellte oder Mandatsträger, wenn sie über Entscheidungsmacht oder Stimmbefugnis verfügen oder eine Geheimnisträger-funktion haben
http://www.transparency.de/fileadmin/pdfs/Themen/Justiz/Korruptionsbekaempfung_web.pdf

http://www.zaks.bremen.de/sixcms/detail.php?gsid=bremen137.c.1609.de

http://www.hrm.uni-bayreuth.de/de/research/publications/2011/Was_beeinflusst_korruptes_Handeln/Rabl_-_Was_beeinflusst_korruptes_Handeln.pdf

http://www.transparency.de/Schaeden-durch-Korruption.1186.0.html

http://www.bka.de/nn_193376/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/Korruption/korruption__node.html?__nnn=true

vgl. Rabl, 2008, S. 25; Rabl & Kühlmann, 2008,
S. 478; Vahlenkamp & Knauß, 1995, S. 20

Zu den Korruptionsarten vgl. Britta Bannenberg: Korruption in Deutschland und ihre strafrechtliche Kontrolle. Eine kriminologisch-strafrechtliche Analyse. Luchterhand, Neuwied 2002, ISBN 3-472-05159-0, S. 111 ff

http://www.antikorruption.brandenburg.de/sixcms/detail.php?gsid=bb1.c.181645.de

http://www.bka.de/nn_193376/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/Korruption/korruption__node.html?__nnn=true

Vgl. Tanja Rabl/Torsten M. Kühlmann, Understanding corruption in organizations - Development and empirical assessment of an action model, in: Journal of Business Ethics, 82 (2008) 2, S. 477-495; Werner Vahlenkamp/Ina Knauß, Korruption - Hinnehmen oder handeln?, Wiesbaden 1995.
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
Ziele: Private und berufliche Vorteile verschaffen
Personenbezogene Faktoren
aktive Korruption
= Geber
passive Korruption
= Nehmer
Situative
Korruption:
"Gelegenheit macht Diebe"
auch Spontankorruption
aus der Situation heraus
unvorbereitet
Systematische
Korruption:
ganze Bereiche mit Netzwerken überzogen
korrupte parallele Systeme
umfangreiche Straftaten
organisierte Krinimalität
Strukurelle
Korruption:
Geber & Nehmer kennen sich
geplant und vorbereitet
häufig durch "Anfüttern" eingeleitet
Höhe und Häufigkeit der Zuwendungen steigen mit der Zeit
BKA Bundeslagebild Korruption 2012
Detailbetrachtung "Geber"
BKA Bundeslagebild Korruption 2012
Detailbetrachtung "Nehmer"
Vgl. Tanja Rabl/Torsten M. Kühlmann, Understanding corruption in organizations - Development and empirical assessment of an action model, in: Journal of Business Ethics, 82 (2008) 2, S. 477-495
Wie groß sind Wunsch & Absicht des Akteurs, ein Ziel zu erreichen?
Wie schwierig schätzt er die Zielerreichung ein?
Wie würde er sich fühlen, wenn er sein Ziel erreicht bzw. nicht erreicht?
Welche Faktoren beeinflussen den Entscheidungsprozess?
Eine Studie über Verhaltenskomponenten von Rabl & Kühlmann, 2008.
Immer Schaden Dritter
Anteil der Verfahren der strukturellen Korruption über 80%
Geber in 60% der Verfahren Personen in Leistungsfunktionen
Korruptionsbekämpfung kann durch Compliance- Strukturen in Unternehmen verbessert werden
Volkwirtschaft erreicht nicht ihr mögliches Wohlstandniveau
mangelnde Transparenz bei Entscheidungen öffentl. Entscheidungsträger bewirkt allg. Rechtsunsicherheit
Bestochene und Bestechende schaden letztendlich sich selbst
Full transcript