Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Copy of Wirtschaftsregion Dubai:

No description
by

Felix Gaber

on 31 May 2016

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Copy of Wirtschaftsregion Dubai:

Wirtschaftsregion Dubai
1.Allgemeines:
-Fläche: 4.114 km²
-Großteil des Emirats ist Wüste
-Subtropisches Klima
-starke Temperaturschwankungen (Wüste)
Geographie:
Klima:
Politik:
-Mitglied in VAE
-Regierungsform(VAE):
föderale konstitutionelle Monarchie
-jedes Emirat untersteht einer Herrscherfamilie
Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum
Wirtschaftsgeopraphie-Vortrag von Max, Chris, Anne und Vivi
4.Wirtschaftsstrukturen
Geschichte:
1940
1990
2016
-5. bis 7. Jh. AD: Jumeira gilt als wichtige Handelsroute
-16. Jahrhundert: Der europäische Einfluss beginnt
-1793: Der Stamm der Bani Yas übernimmt die politische Macht
->zahlreiche Stammeskriege
-1820: GB handelt Waffenstillständen aus
-1833: Beginn der Al Maktum-Herrschaft, Zusammenschluss mit Schardascha (Emirat) und Abspaltung von Abu Dhabi
-1853: Vertrag mit GB->Zugehörigkeit zu Trucial States
-20. Jhd.: Entwicklung des Hafens zu wichtigem Handelszentrum der Golfegion
-1966: erste Ölfunde-> Entwicklung der Ölindustrie
-1972: GB entlässt Trucial States ->aus ihnen werden VAE
-1979: Der Hafen Jebel Ali wird eröffnet, das Dubai World Trade Centre wird eingeweiht


-weltweit die sechst- bzw. siebtgrößten Öl- bzw. Gasreserven
-Pro-Kopf-Einkommen von ca. 43.000 US-Dollar (Stand 2014)
-internationales Anlagevermögen von geschätzt mehreren hundert Milliarden
-gehört zu den reichsten Staaten und finanzkräftigsten Investoren weltweit
-Dubai verdient nur indirekt an Öl durch Abu Dhabi (5%)
-finanzielle Unterstützung Abu Dhabis
-BIP der VAE bei ca. 396 Mio. US$ (Weltweit auf Platz 28)

Bauprojekte/Immobilien
-bekannt für spektakuläre Bauprojekte
-weltweit größte Ansammlung geplanter und laufender Bauprojekte
-fast ausschließlich private Investoren und Kreditfinanziert
Gründe für Bauboom:
-geringe Bauvorschriften
-Korruption (->keine Bauvorschriften)
-hohe Gewinnerwartung
Resultat:
-seit 1990 über 200 gebaute Wolkenkratzer


Tourismus
-begünstigte Region durch Lage, Klima und Reichtum
-Emir hat Tourismus verstärkt -> ersetzt Ölindustrie
-Grundstein legte Bau von Burj al Arab und Madinat Jumeirah
-neuere, immer größere Hotels
-besitzt eigene Kreuzfahrtflotte
-auch für andere Kreuzfahrten wichtiges Ziel
-seit 2006 immer stärker steigender Touristenstrom
->inzwischen ca. 30% der Gesamteinnahmen durch
Tourismus
Handel
-eins der größten Handelszentren Asiens
-sehr gute Lage für Luft- und Seefahrt
->großer Flughafen ist Drehkreuz des asiatischen Luftraums
-drei Freihandeszonen (Flughafen, Hafen, Finanzzentrum)
5.Auswirkungen auf:
Sozialstrukturen:
-nur ca. 15% der Einwohner Dubais sind Emiratis

-fast 500.000 Gastarbeiter
-stammen Hauptsächlich aus Südasien (Indien, Bangladesch,...) und Afrika (Sudan, Ägypten, Kenia,...)
positiv
-höchste Millionärsdichte der Welt
-nahezu perfekte Infrastruktur
->Metro
->Taxen
->Wassertaxen/Fähren
->Zug
->Flughafen
Pro-Kopf-Einkommen: 55.000 US$

negativ
-Gastarbeiter leben und arbeiten unter katastrophalen Bedingungen
->moderne Sklavenhaltung (< als 100$ pro Monat)
-wenn Baustellen stillgelegt werden, werden Arbeiter arbeitslos und bleiben häufig als illegale Einwohner
-Frauen werden noch schlechter behandelt
->große Disparitäten

Ökologie:
-fast keine Bauvorschriften und Korruption
->Bauten sind nicht nachhaltig oder ressourcenschonend
->Natur leidet unter Bauboom
-durch künstliche Inseln wird der Meeresboden verwüstet und die Meeresströmungen werden gestört
-durch rasantes Wachstum der Stadt gibt es kein Abwassersystem
->Tankwagen fahren die Fäkalien zum Klärwerk
->doppelte Umweltbelastung
-extrem hoher Ressourcenverbrauch
->z.B.: Wasserverschwendung auf Golfplätzen etc. (550l/p am Tag)
-Dubai hat den höchsten ökologischen Fußabdruck (11,9 ha/p)
7.Zukunft
-wirtschaftlicher Aufschwung wird laut Voraussage anhalten
-Dubai will sich wirtschaftlich weiterentwickeln
->tertiären Sektor ausbauen
->Metallindustrie vergrößern
->neuer Flughafen (weltgrößter) um Handelssektor zu vergrößern
->Ausbau von Tourismus ->immer mehr und größere Hotelanlagen
-Politik ist nicht nachhaltig
->in vielen Bereichen zu hohes Risiko
->Planung ohne Weitblick
-alles kann sehr schnell kollabieren
Quellen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Dubai_%28Emirat%29
16.12.14 15:25
http://de.wikipedia.org/wiki/Dubai
16.12.14 15:27
http://www.dubai.de/
16.12.14 15:28
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/Laenderinfos/VereinigteArabischeEmirate/Wirtschaft_node.html
16.12.14 15:32
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_L%C3%A4nder_nach_Bruttoinlandsprodukt
16.12.14 17:36
http://www.geolinde.musin.de/stadt/stadt/dubai1.htm
16.12.14 17:40

Bilder
http://blsrealestate.com/web/wp-content/uploads/2014/04/214.jpg 11.12.14 20:30
http://i2.cdn.turner.com/cnn/dam/assets/130411144701-dubai-police-lamborghini-story-top.jpg 11.12.14 20:32
http://www.blogcdn.com/cars.aol.co.uk/media/2013/05/police-women-with-am.jpeg 11.12.14 20:34
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/26/Ski_Dubai_Slope.jpg 11.12.14 20:38
http://img.welt.de/img/reise/crop100241286/2836938244-ci3x2l-w900/dubai-strand.jpg 11.12.14 20:48
http://www.bergbesteiger.de/VAE/karte.jpg 15.12.14 19:20
http://www.klimadiagramme.de/Asien/Plots/dubai.gif 15.12.14 19:40
http://www.rolli-mobil.de/images/sheikh_mohammed_bin_rashid_al_maktoum.jpg 15.12.14 16:23
http://hallodubai.com/wp-content/uploads/2011/10/dubai1940.jpg 15.12.14 20:19
http://www.aecon-gmbh.de/newsletter/dubai-1990.jpg 15.12.14 20:21
http://www.apsco.org/Data/Content/image/Dubai%20trade%20delegation.png 15.12.14 20:25
http://www.dubai-portal.info/img120.jpg 17.12.14 15:23
http://farm4.static.flickr.com/3201/2969640961_5b19ecd566_b.jpg 18.12.14 15:29
http://images.fotocommunity.de/bilder/united-arab-emirates/dubai/blick-auf-die-dubai-mall-und-den-pool-der-wasserspiele-vor-dem-burj-khalifa-69eb7ce3-f8e7-42dc-b954-4a400d83c3cf.jpg 18.12.14 15:34
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/fb/Jebel_Ali_Port_2_Imresolt.jpg 18.12.14 16:27
http://www.safety4sea.com/images/media/Port_JebelAli.jpg 18.12.14 16:28
http://www.lifefoc.com/photos/server3/burj_al_arab_sunset.jpg 18.12.14 16:30
http://www.e-architect.co.uk/images/jpgs/dubai/madinat_jumeirah_jum231008_2.jpg 18.12.14 16:32
http://www.reisenews-online.de/wp-content/uploads/2011/01/Dubai-International-Airport.jpg 18.12.14 16:32
http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.1727678.1375256115!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/900x600/image.jpg 18.12.14 17:47
http://images.publicradio.org/content/2007/11/02/20071102_dubai_workers_18.jpg 18.12.14 17:47
http://lotall.bplaced.net/lotall/t-uae-tanker.jpg 18.12.14 20:34

Vereinigte Arabische Emirate (VAE)
3. Kultur und Gesellschaftsformen
Gesellschaftsformen:
Kultur:
-Amtssprachen in Dubai : Arabisch und Englisch (öffentliche Beschilderungen sind meistens zweisprachig)
-Staatsreligion: Islam - Andere Religionen werden respektiert
-Mehrheit der Bürger sind Sunniten
-Kleiderordnung: zu knappe Klamotten werden ungern gesehen
-Der Konsum von Alkohol wird toleriert. Das Trinken außerhalb von Bars und Hotelanlagen ist untersagt
-Ramadan: Fastenmonat, der 9. Monat des islamischen Mondjahres. Während diesem Monat darf der Gläubige zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang weder essen und trinken, noch rauchen oder sich körperlich lieben


6.Wie hängt alles miteinander zusammen?
Kultur:
Tourismus:
- Avanciert zu einem beliebten Urlaubsziel
- Der große Tourismus andrang führt zu weiteren Hotel bauten und somit zu größeren Umweltschäden
- Touristen aus anderen Ländern erleben einen „Kulturschock“ wenn sich nach Dubai reisen.
- Die Zahlen der Touristen steigen pro Jahr

Umwelt:
- Durch unüberlegte Bau-Projekte wird die Umwelt stark beeinflusst (Zerstörung von Tier Lebensräumen)
- Viel Geld wird in die Forschung von erneuerbaren Energien investiert
- Die Stadt wächst unkontrolliert, da keine Rücksicht auf die Umwelt genommen wird

Politik:
- Der Scheich baut Hochhäuser nach Belieben, nur mit dem Wirtschaftlichen Erfolg im Kopf
- Die Herrschaft bleibt in der Familie, Dubai ist demokratisch nur auf seine Art und Weise

Wirtschaft:
- Tourismus große Einkommensquelle
- Strom wird hauptsächlich durch Kohlekraftwerke hergestellt -> starke Umweltbelastung
- Bau-Projekte brauchen nur die Zustimmung des Scheichs um genehmigt zu werden
- In den letzten 40 Jahren ist Dubai erst richtig „explodiert“

Oberschicht:
- Oberhäupter der Herrscherfamilien (Scheiche)
-Ausländer (wohlhabende Europäer, Amerikaner, Russen und Chinesen)
-Freizeitaktivitäten: Falken trainieren, Pferdezucht, Autos
-Hochhäuser dienen als Prestigeobjekte und sind Symbol für Wohlstand und Reichtum
Mittelschicht:
-Bürger Dubais
-Dubai bietet viele Arbeitsmöglichkeiten ->wenige Bürger arbeitslos
Unterschicht:
-Gastarbeiter aus anderen Ländern die tätig im Baugewerbe sind
-Keinen festen Wohnort
- Zahlen bei normalen Bürgern Miete um deren sanitären
Anlagen nutzen zu dürfen

Steckbrief:
Fläche: 4.114 km²
Einwohnerzahl: 2,459 Millionen (29. Jan. 2016)
Dichte: 512 Ew./km²
Bruttoinlandsprodukt: 82,87 Milliarden USD (2014)
Staat: Vereinigte Arabische Emirate

2.Sehenswürdigkeiten:
- Sehr gastfreundlich zu Touristen
- Weltoffener Lebensstil

The Palm Jumeirah
-560 Hektar groß
-besteht aus 3 Abschnitten
Burj al Arab
-Bauzeit: 1994-1999
-Architekt: W.S. Atkins&Partners
-321m hoch
Burj Khalifa
-828m hoch
-Architekt: Adrian Smith von Skidmore, Owings and Merrill
Full transcript