Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Business Model Canvas

No description
by

Jakob Bitner

on 16 December 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Business Model Canvas

Business Model Canvas
Ressourcenorientiert
Kundenorientiert
1. Definition eines Geschäftsmodells
2. Canvas
2.1. Aufbau/Komponenten
2.3. Einsatz/Wie wird es genutzt?
2.5. Praxisbeispiel Nespresso
3. These
Gliederung
Entstehung von Geschäftsmodellen
Strategischer Ansatz
Technologieorientierter Ansatz
Organisationstheoretischer Ansatz
Business Model -
Management
Zeit
1950
1975
1995
2000
2010
Entstehung
des Begriffs
"Business Model"
Nutzen von Geschäftsmodellen
Geschäftstätigkeit
beschreiben und visualisieren
Komplexitätsreduktion
Erzeugung eines
ganzheitlichen Verständnis
Identifikation von Vor- & Nachteilen bzw. Chancen & Risiken
Umsetzung
Typische Komponenten eines Geschäftsmodells
http://www.audiencedialogue.net/documents/Businessmodels_Lambert_000.pdf
Wertangebot
Einnahmen
Kunden
Wertschöpfung
Vertriebskanäle
Andere
Unternehmen
2. Canvas
Kundensegmente
Wertangebot
Kanäle
Kundenbeziehungen
Einnahmequellen
Schlüsselressourcen
Schlüsselaktivitäten
Schlüsselpartner
Kostenstruktur
Kundenorientierung
nicht Kunden fragen was er will, sonder ein Verständnis für ihn entwickeln
Arten von Geschäftsmodellen, eher am Rande denk ich... z.B. Multi Sided, Free etc...
Organisationsorientierte Gestaltung
von Geschäftsmodellen
Was können wir Kunden verkaufen?
Wie können wir Kunden am
effizientesten erreichen?
Wie können wir aus unseren
Kunden Gewinn ziehen?
Kundenorientierte Gestaltung
von Geschäftsmodellen
Welche Aufgaben müssen unsere
Kunden bewältigen und wie können
wir dabei helfen?
Welche Art von Beziehungen erwarten unsere Kunden von uns?
Für welche Werte sind unsere Kunden
wirklich zu zahlen bereit?
Nespresso stand 2000
kurz vor der Insolvenz!
Büros
Joint Venture
mit
Maschinenproduzenten
Nespresso
System
Maschinen-
produzenten
Nespresso.com
Boutiquen
Callcenter
Versandhandel
Einzelhandel
Kapseln
Maschinen &
Zubehör
Haushalte
Büros
Nespresso
Club
Hochwertiger
Kaffeegenuss
Patente
Marke
Vertriebskanäle
Produktions-
stätte
Kaffee
Produktion
Marketing
B2C Vertrieb
Maschinen-
hersteller
Produktion
B2C Vertrieb
Marketing
Der Erfolg oder Misserfolg
eines Produktes/einer Technologie hängt maßgeblich von der Gestaltung
des dazugehörigen Geschäftsmodells ab!
Vielen Dank!
von Jakob Bitner
The different groups of people an enterprise aims to reach and serve.
Needs require and justify a distinct offer
Reached through different distribution channels
Require different relationships
Have substantially different profitability
Willing to pay for different aspects of the offer
Customer Segments
sdasd
!
The right business model can be
the difference between success
and failure for exactly the same
technology or product
Gruppen die ein
Unternehmen
bedienen will
Segmentierung nach:
indiv. Bedürfnisse
Erreichbarkeit
unterschiedl. Arten von Beziehungen
unterschiedl. Rentabilität
< 100.000 €
> 500.000 €
Löst Kundenbroblem oder erfüllt Kundenbedürfnis
Wertangebot ist eine
Kombination von Elementen
Quantitativ
Qualitativ

Jedes Angebot zielt auf
ein Kundensegment
Erreichbarkeit und Kommunikation
mit dem Kundensegment
Kommunikation/Distribution/Verkauf
Aufmerksamkeit der Kunden gewinnen
den Kauf anbieten und ermöglichen
Betreuung nach dem Verkauf
Arten von Beziehungen
die ein Unternehmen
eingeht
Persönlich
Automatisiert
Mitbeteiligung
Einnahmen die ein Unternehmen aus jedem
Kundensegment bezieht
Einmalige
Wiederkehrende
Wirtschaftsgüter die für ein
funktionierendes Geschäftsmodell
nötig sind
Physische
Intellektuelle
Menschliche
Finanzielle
Dinge, die ein Unt. tun muss, damit
sein Geschäftsmodell funktioniert
Produktion
Problemlösung
Plattform/Netzwerk
Netzwerk von
Lieferanten und
Partner
Strategische Allianzen
Coopetition
Joint Ventures
Käufer-Anbieter-Beziehungen
Alle Kosten, die bei der Umsetzung anfallen
Kostenorientiert
Wertorientiert
Full transcript