Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Das Leben der Anderen

No description
by

Helene Lauritzen

on 16 December 2015

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Das Leben der Anderen

Das Leben der Anderen
Gerd Wiesler - HGW XX/7
Die Konklusion
Hauptperson

STASI

Überwachung eines Liebespaar

Personlich Entwicklung

zynischen Stasi Mitarbeiter
fühlenden Menschen
Ein pünktlicher Mensch
Maria
Systematisch
Wiesler zeigt ein Verhör

Ein Schüler sagt es ist unmenschlich

Wiesler notiert

Pünktlich, systematisch und ernst
Wiesler schläft während der Arbeit
einsam
Persönlicher Verhältnis zu dem Paar
Wiesler war die STASI zuwider
Soll Wiesler Dreymann angeben oder nicht?
Schlampig mit seinen Arbeit
Wiesler trifft Christa-Maria
Bevor ''Du bist fünf Minuten zu spät'' -> Aber Jetzt schläft er
Wiesler sagt dass sie nach Hause gehen soll
Wiesler liest der Rapport
Er hofft dass sie nach Hause ging
Er hat Empathi
Interessiert sich Aufrichtig für Dreymann und Christa-Maria
Christa-Maria wird überfahren.
Wiesler ist traurig
Er hat empathi und er ist gefühlsmässig involviert.
Vielliecht fühlt er Schuld
Wiesler ist in einem Konflikt.
Wiesler bekommt eine letzte Chance
Er sollt Christa-Maria verhören (die Schreibmaschine)
Sollt er seine Arbeit behält oder sollt er Christa-Maria und Dreymann helfen?
Er hat Empati
Sorgfältiger Arbeiter
Wohnung zeichnen

den Überblich behalten



Sonate vom guten Menschen
"Kann jemand, der diesen Musik gehört hat - wirklich gehört hat - einen schleckten Mensch sein?" - Dreymann
Ablösung hat verdacht, dass etwas falsch ist.
Kann mann ein Leben ohne Statsi haben?
nimmt seine Arbeit sehr ernst

pünktlich

"Sie sind zu spät" - Wiesler

Notieren
Schlampig
Die Bar
Traurig
Das Verhör
Wiesler hört die Musik
Bin ich einer schleckten Mensh?
Vorteil, dass sie streiten
Christa-Maria ist mit Hempf untreu
sein job nützen
emotional, reflektieren
Geheimnisse dass er das Paar "hilft"
Dilemma, für Stasi spitzeln oder Dreymann schützen
Opfern wird geschätzt
Das Leben der Andere gerettet
Das richtiges Wahl
entlastet
Was ist das richtiges?
Gemeinsame Methoden =
gute Resultate
Verhör mit Drohungen
=
zugeben
Arbeitstag mit Überwachun
= allein
Besuch von Prostituierte
fragte ob sie nicht bleiben konnte
traurig
Dreymann: "Wer hätte nicht gedacht, dass sie solche Idioten sind!"
Wiesler: "Keine weiteren berichtenswerten Vorkomnisse
Nicht angeben trotz systemkritisch
Beschütz Dreymann
Durchsuchung aus STASI
entfernt die Schreibmaschine
Aktion gegen STASI
Dreymann nicht urteilt
Entwicklung = bis STASI zu fühlende Mensch
Konflikte
verändert
bis streng STASI-Polizist
zu fühlend Mensch
Empathie
Test der Überwachung

Fluchtversuch durch die
Grenzkontrolle

Anruf nach die Kontrolle
Keine Antwort

Wiesler: Nur das eine Mal

Entschluss = helfen

Zeig Ausschnitt: 1.12.48 - 1-13.57
Wie heisst dein Ball?
Alte Gewohnheit
bezweifeln der STASI
Freizeit
Seite wählen
Er lügt seine Chef an
Gegen STASI sein
Es ist beinahe
Ein Risiko eingehen
Karriere oder Überzeugung?
Das Bild krakelieren
Eignen Interessen
Kantine Gespräch
Fahrstuhl
menschlich
Stystemkritiker abfangen
Full transcript