Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Make your likes visible on Facebook?

Connect your Facebook account to Prezi and let your likes appear on your timeline.
You can change this under Settings & Account at any time.

No, thanks

Grundlagen des Waldortfkindergartens

No description
by

Lena Mara

on 15 November 2013

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Grundlagen des Waldortfkindergartens

Grundlagen des Waldortfkindergartens
Der Mensch entwickelt sich in vier Sieben-Jahres-Etappen
Arbeitsweise und Haltung
Ziel
freien Persönlichkeit
freies Wahrnehmenkönnen
sicheres Selbstbewusstsein
eigene Urteilskraft
Rudolf Steiner
1861 - 1925
österr. Esoteriker und Philosoph
Anthroposophie
Erziehungslehre
2 physiologische Erscheinungen:
Zahnwechsel
Geschlechtsreife
Kindheit und Jugend in 3 Abschnitte geteilt:
Vorschulalter
Grundschulalter
Jugendalter

Bedürfnis zur Nachahmung von Vorbildern
Phantasievollen Erlebens und Gestaltens
ErzieherInnen wirken NICHT durch Apelle nur durch ihr Vorbild









Ersten sieben Jahren:
Kind steht zur Welt in einem Nachahmungsverhältnis
Nächsten sieben Jahren:
Kind erlernt seelische Denk- Lern-und Gedächtnisfähigkeiten
Lebens- und phantasievollen Bildern vor das Auge
Nächste 7- Jahreszyklus:
Beginnt mit Pubertät und führt Geschlechtsreife
Waldorfpäd. zielt...
...Gleichgewicht von Gemüts- Gefühl- Erlebnis- und Gestaltungskräften

Eurhythmie
Atmosphäre einer Wohnstube

Leitziele:
Entfaltung der Sinne durch Nachahmung
Erfahrung der Gemeinschaftlichkeit im rhythmischen Lebensvollzug
tägl. zweistündiges Freispiel

Unterschied zum Waldorfkindergarten
Mensch lernt Menschsein nur vom Menschen
Forderungen d. Pädagogik an Erzieherin gerichtet
Kern liegt in Beziehung zwischen Erwachsenen und Kind
Qualität liegt in Persönlichkeit Entwicklungsbereitschaft der ErzieherInnen
Grundmotive:
Erziehung ist Selbsterziehung
Vorbild und Nachahmung

Mit dem heranwachsenden Menschen darf man nicht experimentieren, das Lernen wird mit allen Sinnen vollzogen.
Fragen :

Welche Unterschiede kennt ihr zum Kindergarten ?

Habt ihr schon mal Waldorfpädagogik erlebt ?
Full transcript