Loading presentation...

Present Remotely

Send the link below via email or IM

Copy

Present to your audience

Start remote presentation

  • Invited audience members will follow you as you navigate and present
  • People invited to a presentation do not need a Prezi account
  • This link expires 10 minutes after you close the presentation
  • A maximum of 30 users can follow your presentation
  • Learn more about this feature in our knowledge base article

Do you really want to delete this prezi?

Neither you, nor the coeditors you shared it with will be able to recover it again.

DeleteCancel

Der Kanton Luzern

No description
by

Jacinthe Pilon

on 15 December 2014

Comments (0)

Please log in to add your comment.

Report abuse

Transcript of Der Kanton Luzern

Wahlkreise und Gemeinden
Verfassung
Der Kanton Luzern
• Einwohnerzahl: 390 349 (2013) -> 261 Einw. Pro Km²
• Ausländeranteil: 17,2% (2013) -> die Serbien= Größte ethnische Gruppe mit 3.57% (2010)
• Arbeitslosenquote: 1,9% (2013
• Dritter bevölkerungsreichste Kanton
• Sprachen: Deutsch und Luzerner Dialekt

Bevölkerung
Pfaffneren
Luther
Rotsee
Mauensee
Soppensee
In Wauwilermoos
Jahr 750=
Gründung von Luceria

1291 =
Luzern von den Habsburgern gekauft, erste Allianz
1332=
Neue Allianz mit Luzern als Kanton, Tritt zum Bund (Gründe: Wirtschaft und Freiheit)
1386 =
Luzern jetzt frei von den Habsburgern (
Schlacht von Sempach
)
1478=
Aufstand gegen die Stadt Luzern
1481 =
Stanser Verkommnis
Reformation =
Luzern bleibt katholisch
Helvetische Republik 1798-1803 =
Sitz der Zentralregierung, Luzern verliert vorübergehend die Selbständigkeit

1803=
Napoleon führt die Mediationsverfassung ein, Luzern einer der 6 Direktorskanton

1815-1848 =
Luzern einer der 3 vorherrschenden Kantonen während der Restauration

1848=
Sonderbundskrieg, Einführung der Bundesverfassung, nannte Luzern als dritten von 25 Voll- und Halbkantonen
Jungsteinzeit = Kelten
Nach Römischer Reich = Frühmittelalter mit Alemannen, vor allem Klöster
Vorluzerne Zeit
Gründung von Luzern
Napoleon bis zum Staat
Gespalten von Blau und Silber
6 Wahlkreise
Entlebuch
Hochdorf
Luzern-Land
Luzern-Stadt
Willisau
Sursee
Gemeinden
1. Verfassung= 1875
Wurde 45-mal revidiert
Z.B.
Erleichterung der Verfassungsinitiative (1891), Gesetzesinitiative (1906), Proporzwahlrecht für den Gr. Rat (1909), Frauenstimmrecht (1970)

2001 =
Verfassungsrat
2007=
Eine neue Verfassung (neue Terminologie und neue Volksrechte)
Legislative
Kantonsrat : 120 Sitze
Nach Proporzwahlrecht
Direkte Demokratie:
5000 Stimmberechtige für eine Verfassungsinitiative
4000 für eine Gesetzinitiative

Exekutive
Regierungsrat
Nach Majorzwahlrecht
Judikative
Oberstes Gericht
= Kantonsgericht seit 2013
Sitzverteilung 2011
Ausgaben höher als 25 Mio. Franken = Obligatorisches Referendum
Ausgaben zwischen 3-25 Mio.Franken= Fakultatives Referendum auf Verlangen 3000 Stimmberechtigen
Regierungsrat seit 2011:
Guido Graf: CVP
Robert Küng: FDP
Yvonne Schärli: SP
Marcel Schwerzmann: parteilos
Reto Wyss: CVP
Regierungspräsident = Robert Küng seit 2014 (Titel vor allem symbolisch)
Andere Gerichte:
Bezirkgerichte, das Kriminalgericht, das Arbeitsgericht, das Jugendgericht und das Zwangsmassnahmengericht
Luzern im Bundesstaat
Luzern =Verlierer des Sonderbundskriegs
Findet sich im Bundesstaat in einer Zwitterstellung
Hat im Sonderbundskrieg verloren, wurde darum liberal regiert
1848= schon eine Verfassungsrevision, um staatskirchliche Rechte wiederzugeben
Opposition liberale Minderheit/konservative Mehrheit = Zwitterstellung im Bundestaat
Gutes Beispiel für Opposition Land- und Stadtkantone
Luzern lässt sich gut im Bundestaat hören
Wegen parteipolitische Polarisierung:
liberale Seite: , Der
Eidgenosse
,
Luzerner Tagblatt
konservative Seite:
Luzerner Zeitung
, das
Vaterland
Politisch unabhängig:
Luzerner Neusten Nachrichten
,
Freie Innerschweiz
1991= Fusion des liberalen
Luzerner Tagblatts
mit dem christlichdemokratischen
Vaterland
=
Luzerner Zeitung
Medien
Verteilung der Macht
Krankenkassenprämien steigen um 4,9 %
Volksreferendum am 28. September
Full transcript